Was bringen Multi-Asset-Strategien? – Finanzbranche fordert stärkere Regulierung von Digitalwährungen – Änderung des Betreuungsmodells für Makler

Gut gemischt ist halbgewonnen? 

Spätestens seit der Subprime-Krise, die im Sommer 2007 die Finanzmärkte in ihren Grundfesten erschütterte, wissen Anleger, dass althergebrachte Anlagestrategien in turbulenten Wirtschaftsszenarien ausgedient haben. Fondsgesellschaften haben diesen Bedarf erkannt und konzipierten sogenannte Multi-Asset-Fonds, welche die Eigenschaft besitzen, Investitionen unabhängig von einzelnen Asset-Klassen tätigen zu können. Dieses buntgemischte Potpourri soll unter dieser Maßgabe für seine Anleger einen positiven Ertrag erwirtschaften. Doch können Fonds mit diesem „Absolute-Return-Ansatz“ den Markt wirklich immer outperformen? procontra-online

Zitat des Tages         

„Die Umfrage verdeutlicht, dass die Sorgen der Finanzmarktteilnehmer angesichts der Intransparenz und der unberechenbaren Kursentwicklungen des Bitcoin zunehmen.”

Weiß Prof. Dr. Volker Brühl, Geschäftsführer des Center for Financial Studies, und bringt damit die Erkenntnis einer durch sein Haus durchgeführten Studie auf den Punkt. Der Hype um Kryptowährungen gipfelte, ob der äußerst positiven Kursentwicklung in den letzten Wochen und Monaten von Bitcoin und Co., geradezu in eine Art Ekstase der digitalen Anhängerschaft, die mit nachhaltigem Investieren nicht mehr viel gemein hatte. Zu einem ähnlichen Ergebnis kommt auch die Befragung unter deutschen Finanzunternehmen und –Dienstleistern, welche zu großen Teilen eine stärkere Regulierung dieser neuen Anlageform wünschen. Cash.online

 


— Anzeige —-

Special auf umdenken.co: Die IDD kommt

Die IDD stellt die Branche vor einige Herausforderungen. Die Bayerische bereitet sich seit einigen Monaten intensiv auf die neue Vermittler-Richtlinie vor und unterstützt Vermittler dabei.

„Unser IDD Special auf umdenken.co bietet Infos, Tipps und Know-how aus erster Hand“, berichtet Konrad Häuslmeier, Projektleiter IDD der Bayerischen. Nützliche Beiträge, Interviews mit Branchenexperten und eine Broschüre mit den wichtigsten Fragen und Antworten zu IDD für Vermittler gibt es auf umdenken.co.
umdenken.co.


Zahl des Tages [INFOGRAFIK]
45

Deutsche besitzen nach einer Berechnung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung genauso viel Vermögenswerte, wie die Hälfte der Bevölkerung hierzulande. Nach Angaben des Instituts geht die Schere zwischen Arm und Reich damit immer weiter auseinander, ein Umstand, der sich zukünftig noch verschärfen dürfte. SPIEGEL.online

 


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Vom Verkäufer zum Problemlöser

Die Versicherungsforen Leipzig haben in einem Strategiepapier die zukünftigen Herausforderungen im Berufsbild des Maklerbetreuers beschrieben und sehen eine Änderung des Betreuungsmodells als unabdingbar, will man sich als Versicherer weiterhin im Vertriebskanal der Versicherungsmakler auf den vorderen Plätzen positionieren. Bestand noch vor wenigen Jahren das operative Tagesgeschäft in der Maklerbetreuung zu großen Teilen aus der Präsentation von Produkten, so sehen die Versicherungsforen Leipzig in Zukunft eher einen ganzheitlichen Lösungsansatz in der Betreuung im Fokus. Demnach würde die Bezeichnung Maklerbetreuer dem eigentlichen Aufgabenfeld nicht mehr gerecht, denn die Tätigkeit hätte nunmehr eher unternehmensberatene Elemente ähnlich die eines Consultants. Versicherungsmagazin

Rosige Zeiten [INFOGRAFIK]

Das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) weiß in seiner Publikation des ZEW-Indikators in diesem Monat nur Positives zu berichten. Demnach stieg der Wert im Vergleich zum Vormonat um satte 3,0 Punkte und erreicht ein Spitzenergebnis von 20,4 Zählern. Die Umfrage unter 212 Analysten und Börsianern zu ihren Konjunkturerwartungen, spiegelt eine ungebremste Euphorie zur wirtschaftlichen Gesamtsituation in Deutschland wider. Neben einem ungebremst starken Konsumverhalten hierzulande, sehen die Befragten auch die hiesige Wirtschaft in den kommenden sechs Monaten bestens gerüstet. ARD-Börse

 

Ihre Meinung interessiert uns. Bitte teilen Sie sie mit uns!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe

%d Bloggern gefällt das: