Tipps für die bAV-Beratung – Das Sparverhalten der Generation Y – Negativzinsen für Kleinsparer möglich

Wenn der Arbeitgeber die Rente (mit-)finanziert [BILDERSTRECKE] 

Ohne Zweifel, zählt die betriebliche Altersversorgung zu den effizientesten Varianten, die eigene Ruhestandsplanung auf sichere Füße zu stellen. Mit dem Betriebsrentenstärkungsgesetz soll dieser Vertriebsweg durch zusätzliche Anreize an noch mehr Bedeutung gewinnen. Doch nicht zu Letzt, ist die Beratung in diesem wichtigen Segment nicht ganz ohne Fallstricke und bedarf auf Seiten des Versicherungsmaklers ein ganz besonderes Maß an Liebe zum organisatorischen Detail. Angefangen bei der lückenlosen Dokumentation, über die dem Antrag beiliegende Entgeltumwandlungsvereinbarung bis hin zur Deklaration der Abrufphase gibt es eine ganze Anzahl von Fallstricken, die in der bAV-Beratung warten. Die sechs häufigsten Fehler, wurden durch die Beratungsgesellschaft für betriebliche Versorgungssysteme GmbH (BBVS) analysiert. procontra-online

Zitat des Tages [INFOGRAFIK]           

„Die finanzielle Situation der Millennials ist erschreckend. Das hören wir allzu oft. Es ist deshalb erfreulich, dass junge Anleger in vielerlei Hinsicht eine deutlich andere Einstellung zu ihrer Altersvorsorge haben als ihre Eltern.“

Erläutert Lesley-Ann Morgan, Head of Retirement bei Schroders, eine durch ihr Haus international durchgeführte Untersuchung. Die Schroders Global Investor Study (GIS) 2017 offenbart, dass, allen Unkenrufen zum Trotz, auch die jüngere Generation durchaus willens und fähig ist das hartverdiente Geld für spätere Zeiten auf die Seite zu packen. Dennoch weist das Sparverhalten der sogenannten Millenials natürlich deutliche Unterschiede zu der Generation 30 plus auf. Versicherungsmagazin

— Anzeige —-

Special auf umdenken.co: Die IDD kommt

Die IDD stellt die Branche vor einige Herausforderungen. Die Bayerische bereitet sich seit einigen Monaten intensiv auf die neue Vermittler-Richtlinie vor und unterstützt Vermittler dabei.

„Unser IDD Special auf umdenken.co bietet Infos, Tipps und Know-how aus erster Hand“, berichtet Konrad Häuslmeier, Projektleiter IDD der Bayerischen. Nützliche Beiträge, Interviews mit Branchenexperten und eine Broschüre mit den wichtigsten Fragen und Antworten zu IDD für Vermittler gibt es auf umdenken.co.
umdenken.co.


Zahl des Tages
1,5

Millionen Beschäftigte in Deutschland, die eigentlich einen Anspruch auf Mindestlohn haben, bekommen diesen durch ihre Arbeitgeber nicht gewährt. Dies hat eine Untersuchung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) jüngst herausgefunden. Das Institut sieht darin eine methodische Unterwanderung geltender Arbeitsmarktpolitik. ZEIT.online


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Werden Kleinsparer zukünftig zur Kassen gebeten?        

Die langanhaltende Niedrigzinsphase hat schon seit Längerem den Effekt, dass institutionelle Anleger und Konzerne von ihren jeweiligen Geldinstituten auf risikolose Geldanlagen mit einem Negativzins belastet werden. In einem mit Spannung erwarteten Urteil soll nun das Landgericht Tübingen klären, ob diese Praxis auch auf das Feld der Kleinsparer anwendbar ist. Die Volksbank Reutlingen hatte angekündigt, dass das Ausweisen eines Negativzinses zukünftig auch bei ihren Privatkunden denkbar sei. Daraufhin hatte die regionale Verbraucherzentrale beim zuständigen Gericht Klage eingereicht. Das Urteil dürfte in aktueller Zeit Strahlwirkung besitzen und zukünftig so oder so für eine Befeuerung der Kontroverse führen. Wirtschaftswoche

Abgewertet! [BILDERSTRECKE] 

233 Fonds mussten sich einer aktuellen Neubewertung durch das renommierte Analysehaus Scope Rating AG unterziehen. Dies ist in aktuellen Zeiten sicherlich alles andere, als ein Selbstläufer. Die Auswertung zeigt, dass es diesmal auch zehn echte Schwergewichte der Branche getroffen hat und diese ein Rating-Downgrade hinnehmen mussten. DasInvestment

Ihre Meinung interessiert uns. Bitte teilen Sie sie mit uns!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe

%d Bloggern gefällt das: