Risikoempfinden vs. Risikowahrscheinlichkeit – Huk-Coburg Gruppe kündigt Kooperation – Auskunftsrecht als Grundlage für Leistungsprüfung

Wenn das Bauchgefühl trügt      

Die Angst im Fahrstuhl stecken zu bleiben, oder gar beim nächsten Flug in den Urlaub abzustürzen, dies sind nur zwei Beispiele dafür, wie sehr unser Risikoempfinden vom eigenen Bauchgefühl abhängig ist. Denn rein statistisch zählt die Fahrt im Fahrtstuhl oder die Reise im Flugzeug zu den verlässlichsten Transportwegen überhaupt. Genauso verhält es sich mit dem Empfinden von alltäglichen Risiken, die entgegen ihrer statistischen Wahrscheinlichkeit, oftmals ganz unterschiedlich wahrgenommen werden. Zu dieser Erkenntnis kam Professor Horst Müller-Peters von der Technischen Hochschule Köln, der in einem Gastbeitrag genau dieses Phänomen aufzeigt und erläutert, warum wir eine Berufsunfähigkeitsabsicherung abschließen sollten. procntra-online

Und wieder ein Versicherer weniger             

Nein, nein, diesmal geht es nicht darum, dass ein Versicherungsunternehmen die Geschäftstätigkeit einstellt. Vielmehr darum, dass es prominente Versicherungsunternehmen gibt, die dem Trend immer und überall in Kooperationen zu treten einfach nicht mehr mitmachen. So hat die Huk-Coburg angekündigt ab Oktober keine eigenen Tarife von sich oder von der Online-Tochter Huk24 auf den Vergleichsportalen Check24 oder Verivox listen zu lassen. Die Aussage des prominenten Autoversicherers aus Franken ist eindeutig. Vorstandssprecher der Huk-Coburg Gruppe, Klaus-Jürgen Heitmann erklärt in der Fondsprofessionell:

„Unsere Autoversicherungen zählen preislich zu den günstigsten im Markt. Um diese Preisposition nicht zu gefährden, haben wir uns dazu entschieden, auf die relativ teuren Vergleichsportale zu verzichten und uns dort nicht mehr listen zu lassen“

 


— Anzeige —-

Umgedacht bei der Gewerbe-Police: umfassender Schutz für Unternehmer

„Der Plan war, eine Lösung aus der Taufe zu heben, die optimal auf die Bedürfnisse der Kunden eingeht“, sagt Martin Gräfer, Vorstand Vertrieb der Bayerischen.

Die neue Gewerbe-Police der Bayerischen ist wie schon die “Eine meine Police“ im Privatkundenbereich ein Ergebnis des „Umdenkens“ der Bayerischen. Auch diese wurde konsequent als All-Risk-Police konzipiert. Für den gewerblichen Versicherten, also den Unternehmer oder sein Unternehmen bedeutet das: Alles, was in den Versicherungsbedingungen nicht als Ausschluss definiert ist, ist automatisch mitversichert. Neben dem deutlich stärkeren Versicherungsumfang liefert das neue Vertragswerk somit auch eine höhere Transparenz und Verständlichkeit.
Mehr auf umdenken.co.


Zahl des Tages
3

Millionen Industrieroboter sind die Prognose des Internationalen Roboter-Verbands für den weltweiten Einsatz der „vollautomatisierten Arbeiter“ für das Jahr 2020. So stellte der Verband eine Weltrangliste zusammen, welche die heutige Nutzungshäufigkeit von Industrierobotern bewertet. Und Deutschland braucht sich in diesem Feld im internationalen Vergleich nicht verstecken. Frankfurter Allgemeine Zeitung


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Keine Auskunft, keine Leistung            

Diese einfache Grundregel wurde durch den Bundesgerichtshof (BGH) auf höchster Ebene bewertet und in seiner Aussage abschließend bestätigt. Das Urteil fußte auf einem Rechtsstreit eines Versicherungsnehmers, der bei seinem Berufsunfähigkeitsversicherer wegen eines Burnout-Syndrom einen Antrag auf Leistung stellte. Im Zuge der Leistungsfallprüfung hatte der Versicherer natürlich die Entbindung von der Schweigepflicht vom Versicherungsnehmer erbeten, um die Rechtmäßigkeit des Anspruches prüfen zu können. Der Versicherungsnehmer verweigerte dies und der Versicherer stellte daraufhin die Prüfung mit negativem Entscheid ein. Dies führte in der Folge zur Klage, die im großen Finale, dann durch den BGH entschieden wurde. AssCompact

Versicherung für Immobilienbesitzer [BILDERSTRECKE] 

Der Erwerb oder Bau der eigenen Immobilie ist ein großer finanzieller Schritt, der, zumindest bei den meisten, einer Lebensentscheidung gleichkommt. Wo soll mein Eigenheim stehen? Welche Ausstattung soll es enthalten? Und nicht zuletzt auch die Frage, ob der Wunschkatalog am Ende des Tages auch noch bezahlbar ist. Nach dem Erwerb oder Bau ist die Absicherung gegen die wichtigsten Risiken ein absolutes Muss für jeden Immobilienbesitzer. Welche Versicherungen man dafür wirklich braucht, klärt procontra-online

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe