Bonner Erklärung 2017 zu IDD – Tarifwechselberatungsstreit vor Gericht entschieden – Hausratversicherungsgeschäft bleibt lukrativ

IDD: Verbände wollen Nachbesserungen       

Die Überführung der europäischen Versicherungsvertriebsrichtlinie (IDD) in deutsches Recht wurde vollzogen und tritt per 23. Februar 2018 endgültig in Kraft. Die Ausgestaltung der europäischen Vorgabe ließ der Gesetzgebung einen großen Handlungsspielraum für die Ausgestaltung, die vor allem von den klassischen Vertriebswegen mit Argusaugen beobachtet wurde. Aus Vermittlersicht konnte das Schlimmste verhindert werden. Doch die Umsetzung allein konnte nicht alle Marktteilnehmer vollends zufrieden stimmen und so sehen sich die Dachverbände wie der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute e.V. und der Arbeitskreis Vertretervereinigungen der Deutschen Assekuranz e.V. in Pflicht, Vorschläge zur konkreten praktischen Ausgestaltung des Gesetzes in Form einer „Bonner Erklärung 2017“ an entsprechender Stelle zu platzieren. procontra-online

Zitat des Tages               

“Es gehört zu den Aufgaben eines Versicherungsmaklers, über den Inhalt und Umfang des Versicherungsschutzes und über Vertragsbedingungen zu beraten.”

Zu dieser Ansicht gelangte, nach Angaben der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, das Landgericht Heidelberg und begründete damit unter anderem ihr gefälltes Urteil (Az.: 11 O 18/17 KfH) im Rechtstreit zwischen dem Finanzdienstleister MLP und dem Bund der Versicherten. Die Richter kamen zu dem Schluss, dass der Wieslocher Finanzvertrieb seine Kunden auch weiterhin beim PKV-Wechsel beraten darf. Versicherungswirtschaft-heute

 


— Anzeige —-

Umgedacht bei der Gewerbe-Police: umfassender Schutz für Unternehmer

„Der Plan war, eine Lösung aus der Taufe zu heben, die optimal auf die Bedürfnisse der Kunden eingeht“, sagt Martin Gräfer, Vorstand Vertrieb der Bayerischen.

Die neue Gewerbe-Police der Bayerischen ist wie schon die “Eine meine Police“ im Privatkundenbereich ein Ergebnis des „Umdenkens“ der Bayerischen. Auch diese wurde konsequent als All-Risk-Police konzipiert. Für den gewerblichen Versicherten, also den Unternehmer oder sein Unternehmen bedeutet das: Alles, was in den Versicherungsbedingungen nicht als Ausschluss definiert ist, ist automatisch mitversichert. Neben dem deutlich stärkeren Versicherungsumfang liefert das neue Vertragswerk somit auch eine höhere Transparenz und Verständlichkeit.
Mehr auf umdenken.co.


Zahl des Tages

130,5

Millionen Euro betrugen die Altersentschädigungen der 3907 Ex-Abgeordneten aller Parlamente in Deutschland sowie deren Hinterbliebenen. Ein stattliches Sümmchen, welches in Zeiten vom demografischen Wandel und der daraus resultierenden erschwerten Finanzierbarkeit der gesetzlichen Rentenversicherung, gerade jetzt im Wahlkampf noch einmal argumentativ genutzt wird. SPIEGEL-ONLINE


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Das goldene Kalb Hausratversicherung [INFOGRAFIK]           

Die Gesamtstatistik des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. spricht eine eindeutige Sprache in Bezug auf den wirtschaftlichen Erfolg der Hausratversicherung. So wurden die Prämieneinnahmen in diesem Segment im letzten Jahr um 2,4 Prozent auf insgesamt 2,99 Milliarden Euro gesteigert. Die dazugehörige Schaden-Kosten-Quote von unter 80 Prozent, dürfte zudem bei den Produktanbietern für große Freude und für klingende Kassen sorgen. Grund genug also, um einmal genauer hinzuschauen, welche Anbieter von Hausratversicherungen aus Vermittlersicht ganz besonders hoch im Kurs standen. VersicherungsJournal

Digitalisierung in der Vermögensverwaltung

Ja, nun ist die digitale Transformation auch in den oberen Etagen in Sachen Finanzberatung angekommen. So offeriert die mittlerweile zum französischen BNP Konzern gehörende DAB BNP Paribas, ihren wohlsituierten Kunden neben der Online-Kontoeröffnung auch eine Möglichkeit sein Depot digital zu verwalten. Fragen zur Geldanlage oder zu Anlagezielen sollen zukünftig per Videotelefonie geklärt werden. Die Frage die sich stellt ist, wie diese Form der Kommunikation insbesondere bei einer Klientel ankommt, die dem persönlichen Bezug zum eigenen Vermögensverwalter etwaigen technischen Neuerungen bis dato den Vorzug gaben. AssCompact

Ihre Meinung interessiert uns. Bitte teilen Sie sie mit uns!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe

%d Bloggern gefällt das: