BaFin warnt vor falschem VVaG – Branchenprimus befürwortet Sammelklagen – PKV fordert Gesetzesnovelle

Skurrile Krankenversicherung       

Also streng genommen ist die Deutsche Gesundheitskasse DeGeKa VVaG aus Dresden weder Krankenversicherer, noch Verein auf Gegenseitigkeit. Dies hatte die Bundesanstalt für Finanzdienstleitungsaufsicht (BaFin) in einer kurz und knappen Meldung am 14. August 2017 verlauten lassen. Die selbsternannte Gesundheitskasse würde demnach eine Krankenversicherung namens „Basistarif KVBT“ sowie die Zusatztarife Krankentagegeld bzw. Krankenhaustagegeld anbieten. Die BaFin erklärte, dass eine Erlaubnis zum Betreiben von Versicherungsgeschäften in Deutschland weder vorliege noch beantragt wurde. Doch die DeGeKa schert sich wenig um solch belanglose Nebensächlichkeiten wie Zulassung und Co. Vielmehr lässt sie auf ihrer Webseite verlauten, dass die BaFin für die Kasse nicht zuständig sei. procontra-online

Bald Sammelklagen nach amerikanischem Vorbild in Deutschland?           

Dieses Horrorszenario prophezeite der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) in einer jüngst veröffentlichten Pressemitteilung und beschrieb daraus erwachsene Sammelklagen gegen die Industrie in apokalyptischen Zügen. Demnach kämen die millionenschweren Gerichtsurteile zu großen Teilen nur „Drittfinanzierern“ und Organisatoren der Klagen zugute, nicht aber dem Verbraucher. Der Branchenführer im Segment der Rechtsschutzversicherung die ROLAND-Gruppe sieht die Angelegenheit jedoch etwas differenzierter und dementiert solch grobe Übertreibungen des BDI. So sieht der Rechtschutzversicherer durchaus Vorteile in einem Bündeln von Verfahren. Denn dadurch erfährt der Einzelne eine deutliche Stärkung gegenüber eines sonst schier übermächtigen Gegners und die Justiz würde gleichermaßen entlastet. Versicherungswirtschaft-heute

 


— Anzeige —-

Umgedacht bei der Gewerbe-Police: umfassender Schutz für Unternehmer

„Der Plan war, eine Lösung aus der Taufe zu heben, die optimal auf die Bedürfnisse der Kunden eingeht“, sagt Martin Gräfer, Vorstand Vertrieb der Bayerischen.

Die neue Gewerbe-Police der Bayerischen ist wie schon die “Eine meine Police“ im Privatkundenbereich ein Ergebnis des „Umdenkens“ der Bayerischen. Auch diese wurde konsequent als All-Risk-Police konzipiert. Für den gewerblichen Versicherten, also den Unternehmer oder sein Unternehmen bedeutet das: Alles, was in den Versicherungsbedingungen nicht als Ausschluss definiert ist, ist automatisch mitversichert. Neben dem deutlich stärkeren Versicherungsumfang liefert das neue Vertragswerk somit auch eine höhere Transparenz und Verständlichkeit.
Mehr auf umdenken.co.


Zahl des Tages [INFOGRAFIK]

35

Prozent der Deutschen würden sich in Finanzfragen am liebsten von Wolfgang Schäuble beraten lassen. So lautet das Ergebnis einer Umfrage unter 2.035 Personen, durchgeführt von dem Meinungsforschungsinstitut YouGov in Zusammenarbeit mit Finanzportal Moneymeets. Pfefferminzia

 


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Zitat des Tages         

Starke Beitragsschübe nach mehreren Jahren ohne Erhöhungen vermittelten immer wieder den Eindruck, die Private Krankenversicherung (PKV) sei besonders teuer.

So bewertet Roland Weber, seines Zeichens Finanzvorstand der Debeka die aktuelle Situation und gibt in Teilen auch der Gesetzgebung eine Mitschuld für dieses, nach eigenen Aussagen unkorrekte Bild der privaten Krankenkassen. Diese fordern eine Gesetzesnovelle, die eine kontinuierlichere und vor allem moderate Anpassung der Beiträge ermöglichen würde. Versicherungsbote

InsurTech bekommt prominenten Kooperationspartner       

Das InsurTech wefox hat mit dem wefox Innovation-Lab eine Institution geschaffen, in dem digitale Neuerungen und die sich daraus erwachsenen innovativen Änderung der Geschäftsmodelle zum Wohle aller Beteiligten entwickelt werden soll. Und um vor allem auch den Bereich von Versicherungsmaklern und Mehrfachagenten nachhaltig zu stärken, kollaboriert das junge Unternehmen mit einer Branchengröße in diesem Segment. Der VOLKSWOHL BUND wird dabei helfen Strategien zu entwickeln, mit denen die Vertriebspartner in der digitalen Welt noch schneller, einfacher und effizienter unterstützen werden können. Finanzwelt

 

Ihre Meinung interessiert uns. Bitte teilen Sie sie mit uns!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe

%d Bloggern gefällt das: