Technischer Finanzberater – Studentenimmobilien im Kommen – EZB belässt Leitzins bei 0%

Dōmo arigatō, Mr. Roboto  

Dieser Song der Band Styx aus den Achtzigern des letzten Jahrtausends hatte es sich seiner Zeit zur Aufgabe gemacht, gegen die allgemeine Gleichschaltung der Rock & Pop Szene zu rebellieren. Damals wie heute personifizieren Roboter den kulturellen Wandeln vom Menschlichen hin zum Künstlichen. Auch in der Versicherungsbranche und in der Geldanlage sind diese programmierten Helferlein zu Teilen schon in den Beratungsalltag integriert. Doch können Algorithmen wirklich den menschlichen Verstand und Instinkt bei Investieren in Finanzprodukten ersetzen? Und falls ja, was wird aus den Finanzberatern der Spezies Homo Sapiens? Versicherungsbote

Studentenunterkünfte als Anlageobjekt

Während aufgrund der aktuellen Niedrigzinsphase das muntere Häuserbauen und Immobilienkaufen im privatwirtschaftlichen Segment weiterhin Hochkonjunktur genießt, verschlägt es institutionelle Investoren in neue Gefilde, um mit interessanten Immobilien auch zukünftig überdurchschnittliche Renditen erzielen zu können. So finden Studentenwohnanlagen laut einer Studie des Immobiliendienstleisters Savills unter professionellen Anlegern zunehmend reißenden Absatz. So wechselten im letzten Jahr Objekte dieser Art allein in Deutschland für knapp eine dreiviertel Milliarde Euro den Besitzer. Das sind immerhin über 10 Prozent am gesamten Immobilienmarkt in Deutschland. procontra-online


— Anzeige —-

Die Bayerische: Neue All Risk-Deckung in der Gewerbeversicherung

Nicht nur im Privatkundenbereich, sondern nun auch für gewerbliche Kunden setzt die Bayerische neue Maßstäbe: Die Gewerbepolice des Versicherers dokumentiert die zunehmende Kompetenz im Komposit-Bereich und wurde zudem als All Risk-Deckung konzipiert. Kein Wunder, dass der Tarif schon auf der DKM auf viel Interesse stieß.

Infos, Unterlagen, Vertriebstipps und einen Online-Rechner finden Vermittler unter www.diebayerische.de


Zahl des Tages

2,4

Billionen Euro betrug die Bilanzsumme aller europäischen Banken in Zentral- und Mitteleuropa laut einer Studie der Raiffeisen Bank International. Damit zeigten sich die Institute robuster, als man es während der langen Zinsdürre hätte vermuten können. Handelsblatt


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Weiterhin auf Tauchstation       

Die Europäische Zentralbank (EZB) und ihr Frontmann Mario Draghi haben während der Tagung in Tallinn entschieden, den Leitzins in hiesigen Gefilden bei unverändert 0,0 Prozent zu belassen. Damit bleiben nachhaltig die Zinsen da wo sie sind: im Keller. Der EZB-Rat entschied sich außerdem für eine Fortsetzung des Stabilisierungsprogramms durch den Ankauf von Staats- und Unternehmensanleihen im Wert von 60 Milliarden Euro bis zum Ende dieses Jahres. Ziel ist es Ruhe in den Markt zu bringen und den Teilnehmern des Marktes genügend Luft zu verschaffen, bis die Zeichen für einen Inflationsanstieg eindeutiger seien. AssCompact

Die Meinungen der Parteien [BILDERSTRECKE]       

So langsam aber sicher hat man in Deutschland den Eindruck, es sei Wahlkampf. Viel Zeit ist dann aber auch nicht mehr, bis im September über eine neue Bundesregierung und den zukünftigen Kurs des Landes entschieden wird. Fondsprofessionell hat die Gelegenheit genutzt und die führenden Parteien zu den einzelnen finanzpolitischen Themen zu befragen und jeweils eine Meinung zu erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe