Der Gewinn der Talanx-Gruppe steigt, die Beschäftigtenanzahl in der Versicherungsbranche sinkt und die deutsche Wirtschaft floriert

907 Millionen sind wohl nicht genug

Das Geschäftsjahr 2016 stellte für den Talanx-Gruppe alles bisher Dagewesene in den Schatten. Mit einem deutlichen Plus in den Büchern wurden selbst die eigenen Erwartungen mehr als übertroffen. Trotz gesunkener Prämieneinnahmen konnte der Konzern seinen Gewinn um mehr als 23 Prozent gegenüber dem Vorjahr steigern. Dennoch will man in Sachen Personalkosten auch zukünftig den Gürtel noch enger schnallen. So plant die Unternehmensgruppe bis zum Jahr 2021 die Beschäftigtenanzahl um fast 10 Prozent der Stellen zu reduzieren. Noch mehr Fakten zu diesem Thema kennt Procontra-online.

Mitarbeiteranzahl in der Versicherungsbranche sinkt und sinkt und sinkt 

Nicht nur die Talanx-Gruppe will zukünftig weniger Angestellte beschäftigen. Eine Übersicht im Versicherungsjournal macht deutlich, dass die Anzahl der sozialversicherungspflichtig Angestellten innerhalb gesamten Versicherungsbranche seit Jahren rückläufig ist. Auch bei den größten Versicherungsstandorten in Deutschland ist das Bild uneinheitlich. Nur acht von vierzehn Standorten bauten die Belegschaft aus. Weiterhin an der Spitze behauptet sich München, die die Anzahl der Beschäftigten um immerhin 300 Stellen ausbauen konnte.

Zitat des Tages

„Es ist deutlich leichter geworden, Produkte miteinander zu vergleichen“, findet Frank Breiting, Altersvorsorge-Experte bei der Deutschen Asset Management.

Durch die neuen Produktinformationsblätter für geförderte Altersvorsorgeprodukte sei die Beraterwelt transparenter geworden und ein Vergleich erleichtert. Auf Pfefferminzia lesen Sie das gesamte Fazit zum gegenwärtigen Stand der Dinge.


— Anzeige —-

Die Bayerische: Neue All Risk-Deckung in der Gewerbeversicherung

Nicht nur im Privatkundenbereich, sondern nun auch für gewerbliche Kunden setzt die Bayerische neue Maßstäbe: Die Gewerbepolice des Versicherers dokumentiert die zunehmende Kompetenz im Komposit-Bereich und wurde zudem als All Risk-Deckung konzipiert. Kein Wunder, dass der Tarif schon auf der DKM auf viel Interesse stieß.

Infos, Unterlagen, Vertriebstipps und einen Online-Rechner finden Vermittler unter www.diebayerische.de


Zahl des Tages

1,4

statt 1,3 Prozent, sieht der Sachverständigenrat der Wirtschaftsweisen die Wirtschaft hierzulande für 2017 wachsen. Aller Unkenrufe und Abgasskandale zum Trotz zeigt sich die deutsche Wirtschaft durchaus robust und auch für das nächste Jahr sei man gut gerüstet. So berichtet die Zeit.


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Einfach mal das Hirn einschalten 

Zugegeben, etwas provokant scheint die Überschrift ja schon. Aber die Nutzung der vielen technischen Helferlein im Alltag eines Autofahrers können eben nicht den gesunden Menschenverstand ersetzen. Nur zu oft lenkt der dauernde Blick ins Navi eher vom Straßenverkehr ab und sorgte schon so manches Mal für unfassbare Szenen. Und so können sich Autofahrer bei verursachten Unfällen eben nicht auf das Navigationssystem berufen. Bocquel-News

Das Land der aufgehenden Sonne soll’s nun richten [VIDEO]

Nach der Affront-Serie des amerikanischen Präsidenten gegenüber der deutschen Bundeskanzlerin beim ersten persönlichen Aufeinandertreffen beider Staatsoberhäupter, mag die Eintracht von Sinzo Abe und Angelika Merkel bei der Eröffnung der CeBit fast nach einer Flucht nach vorne anmuten. Gerade in einer sich immer schneller digitalisierenden Welt, könne man sich viel von Japan, dem Partnerland der diesjährigen CeBit, abschauen. Ein interessantes Video zeigt die Webseite der Süddeutschen Zeitung.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe