Allianz angeblich an Generali interessiert, Stornoquoten der Lebensversicherer, Opodo unterliegt Verbraucherzentrale, Die besten Versicherungsblogs, Die häufigsten Versicherungen der Deutschen, Schaden für bAV durch Finanzhof-Entscheidung, Neuer Riester-Rechner, Geldwäschegesetzt trifft Makler, Hanse Merkur ordnet Touristik neu, Ein Schadensregulierer packt aus

Thema des Tages

Allianz angeblich an Generali interessiert Heißes Gerücht in Italien: Die Tageszeitung „La Stampa“ berichtet, dass die Allianz und die zweitgrößte Bank des Landes Intesa Sanpaolo am größten italienischen Versicherer Generali interessiert seien. Daraufhin stieg der Aktienkurs von Generali um fünf Prozent, während der Kurswert der Allianz sank. Als Hürde für die Übernahme sieht das Manager Magazin das Kartellrecht, weil die Allianz bereits die Nummer drei unter Italiens Versicherern sei. Generali hat schon im November angekündigt, Beteiligungen veräußern zu wollen. Der Standard

Analysen & Märkte

Stornoquoten der Lebensversicherer Durchschnittlich 3,26 Prozent betrug die Stornoquote im Bestand der deutschen Lebensversicherer laut map-Report in den Jahren 2010 bis 2014. Besonders hoch war die Quote mit 16,02 Prozent by Mylife, während die Hannoversche nur einen Wert von 0,75 Prozent im analysierten Fünf-Jahres-Zeitraum verzeichnete. Versicherungsjournal

Reiseportal Opodo unterliegt Verbraucherzentrale Online-Reiseverkäufer dürfen ihren Kunden die freie Wahl beim Abschluss einer Versicherung nicht erschweren. Damit erklärte der Bundesgerichtshof das Vorgehen des Reiseportals Opodo, den Verbraucher zweimal während des Buchungsvorgangs zum Abschluss einer Versicherung aufzufordern, für unzulässig. Pro-contra-online. Das Urteil im Wortlaut finden Sie hier.

Die besten Versicherungsblogs Das IT-Beratungsunternehmen 3m5 hat den Makler Matthias Helberg aus Osnabrück zum besten Versicherungsblogger 2016 gekürt. Den besten Unternehmensblog produziert die R+V Direktversicherung mit ihrem drive-blog.de. Durchgeführt hat die Studie die Technische Universität Dresden. 3m5.de

Was die Deutschen versichern Die zehn am meisten verbreiteten Versicherungen in Deutschland listet nun der GDV für 2015 auf. An der Spitze liegt die KfZ-Haftpflicht mit 62 Millionen Verträgen. GDV


— Anzeige —-

Die Bayerische: Neue All Risk-Deckung in der Gewerbeversicherung

Nicht nur im Privatkundenbereich, sondern nun auch für gewerbliche Kunden setzt die Bayerische neue Maßstäbe: Die Gewerbepolice des Versicherers dokumentiert die zunehmende Kompetenz im Komposit-Bereich und wurde zudem als All Risk-Deckung konzipiert. Kein Wunder, dass der Tarif schon auf der DKM auf viel Interesse stieß.

Infos, Unterlagen, Vertriebstipps und einen Online-Rechner finden Vermittler unter www.diebayerische.de


Zahl des Tages

2387 Euro

gibt der Durchschnittsdeutsche im Jahr für Versicherungsprämien aus – Gesetzliche Kranken-, Renten- und Arbeitslosenversicherung nicht eingerechnet. Davon wandern 137 Euro an  Bestandsprovision an den oder die Vermittler. Das hat das Portal Money Meets errechnet.

Zitat des Tages

„Es ist gut möglich, dass selbstverschuldete Unfälle in der Endstufe, wenn es fast nur noch autonome Fahrzeuge gibt, auf einen Anteil von zehn Prozent absinken werden“, sagte Jochen Friedrichs, Senior Consultant Motor der Munich Re auf der Tagung „Mobilität, Telematik und Fahrerassistenzsysteme“ des Management Centers of Competence zum Thema Zukunft der Autoversicherung. Versicherungsjournal

Produkt und Vertrieb

Schaden für bAV durch Finanzhof-Entscheidung? Jüngst musste sich der Bundesfinanzhof mit dem Thema Steuervergünstigungen bei bAV-Kapitalabfindungen beschäftigten. Eine Randbemerkung der Richter könnte dabei für Ärger sorgen. Dabei geht es darum, dass bei Kapitalabfindungen aus einer betrieblichen Altersversorgung kein ermäßigter Steuersatz angewendet werden dürfe, wenn die Möglichkeit der Kapitalabfindung im Vertrag festgehalten wurde. procontra-online

„Handelsblatt“ mit neuem Riester-Rechner Zum 15. Jahrestag der Riester-Rente hat das „Handelsblatt“ auf seiner Website nun seinen neuen Vergleichsrechner als „Tool der Woche“ ausführlich vorgestellt. Handelsblatt

Geldwäschegesetzt trifft Makler Neben der IDD wird auch die 4. EU-Geldwäscherichtlinie (GwG) in deutsches Recht umgesetzt. Der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) sieht Nachbesserungsbedarf. Worauf sich Vermittler einstellen sollten und wie sich Pools auf die Änderungen vorbereiten hat procontra-online zusammengefasst.


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Namen

Hanse Merkur ordnet Touristik neu Zum 1.3.2017 übernimmt der Bereichsdirektor Touristik, Johannes Ganser, zusätzlich die Verantwortung für die europäischen Märkte. Ganser wird sich als Chief Sales Officer dem Ausbau des in- und ausländischen Veranstalter-, Reisebüro- und Onlinevertriebs sowie der Erschließung weiterer Märkte und Vertriebskanäle widmen. Neuer Vertriebsdirektor Touristik Deutschland wird Thorsten Tschirner, der von der Hamburg Tourismus GmbH (HHT) kommt, und Vera Scheuermann startet als Vertriebsdirektorin Online & International Sales. AssCompact

Anzeige

Advertisement

Lampersbach wechselt zur Munich Re Andreas Lampersbach übernimmt Anfang Mai den Posten als Kommunikationschef der Munich Re von Christian Lawrence, der das Unternehmen ebenso wie Chef-Pressesprecherin Johanna Weber verlässt. Lampersbach kommt von der Ergo. Versicherungsmonitor (bezahlpflichtig)

Zu guter Letzt

Ein Schadensregulierer packt aus „Werte wie Anstand und Moral verlieren in der Gesellschaft an Stellenwert“, antwortet Timo Heitmann auf die Frage, warum Menschen nicht vor Versicherungsbetrug zurückschrecken. Im Interview mit der SZ erzählt der Schadensregulierer der Gothaer, wer Versicherungen übers Ohr hauen will und wie er Betrügern auf die Schliche kommt. www.sueddeutsche.de

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Dass die Allianz an einer Übernahme der Generali interessiert sein soll, halte ich wirklich nur für ein Gerücht. Das dient wohl eher dem Puschen des Aktienkurses der Generali.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe