SZ-Fachkonferenz Run-Off 2017: Wie geht es weiter?

PRESSEMITTEILUNG – Unter der Moderation von Herbert Fromme, Versicherungskorrespondent der Süddeutschen Zeitung, trifft sich die Branche am 14. Februar in Hamburg zur SZ-Fachkonferenz: Run-Off 2017 unter dem Motto „Wie geht es weiter?“, um aktuelle Herausforderungen und zukünftige Strategien im Run-Off-Geschäft zu diskutieren.

Der hohe Kostendruck auf die Versicherungsunternehmen, die steigende Bedeutung des Kapitalmanagements unter Solvency II, die Abwicklung von Beständen in der Schaden- und Unfallversicherung ebenso wie in der Lebensversicherung sind nur einige Themenschwerpunkte der Konferenz.

Ihre Teilnahme haben zudem bereits heute u.a. Experten wie Eva-Maria Barbosa (Norton Rose Fulbright), Michael Dreibrodt (myLife Lebensversicherung), Neil Freshwater (Zurich Legacy Solutions), Dr. Phillip Gmür (Helvetia Gruppe), Guiseppe Latorre (KPMG Mailand), Bill O’Farrell (Premia Holdings), Fausto Parente (EIOPA), Dr. Heinz-Peter Roß (Viridium Gruppe), Reinhard Thoennissen (Allianz SE) und Sylvain Villeroy de Galhau (AXA Liabilities Managers Group) zugesagt.

Neu im Rahmen der SZ-Fachkonferenz ist das Konzept der „Round Tables“. Hier bietet sich den Teilnehmern praxisnah die Gelegenheit, die Themen mit den Experten direkt in kleineren Gruppen zu diskutieren.

Veranstaltet wird die SZ-Fachkonferenz: Run-Off 2017 von der Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH u.a. zusammen mit dem Preferred Partner DARAG, dem Co-Sponsor FWU und dem Medienpartner Süddeutsche Zeitung.

Weitere Informationen unter www.sv-veranstaltungen.de/run-off

Weitere Informationen

Unternehmen

Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH
Justus-von-Liebig-Str. 1
86899 Landsberg

Internet: www.sv-veranstaltungen.de

Quelle: AIP Presseservice

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe