HDI Global SE verkauft Einheiten in Norwegen an Spezialversicherer Skuld

PRESSEMITTEILUNG – Hannover: Die HDI Global SE verkauft ihre norwegischen Tochtergesellschaften Scandinavian Marine Agency und Gerling Norge an das norwegische Versicherungsunternehmen Skuld. Mit dem Verkauf beendet der Industrieversicherer das dortige Nischengeschäft mit Seekasko-Versicherungen. Ihre norwegischen Industrie- und Konzernkunden versorgt die HDI Global SE zukünftig von ihrer dänischen Niederlassung in Kopenhagen aus mit hochwertigen Industrieversicherungslösungen.

Die Transaktion umfasst neben dem Verkauf der Tochtergesellschaften auch die Veräußerung von Erneuerungsrechten der HDI-Niederlassung in Norwegen. Diese beziehen sich auf Bestandsgeschäft aus der Seekasko-Sparte. Insgesamt betrug das Bruttoprämienvolumen der zu veräußernden Aktivitäten im Geschäftsjahr 2015 ca. 40 Mio. US-Dollar.

Für HDI stellt das verkaufte Portfolio in Norwegen ein Nischengeschäft dar, das dort nicht weiter betrieben werden soll. Aus Sicht des Transportversicherers Skuld bedeutet das Portfolio indessen eine gute Ergänzung seiner Aktivitäten. Skuld übernimmt auch das 18-köpfige Team der norwegischen HDI-Einheiten.

Über die Talanx

Die Talanx ist mit Prämieneinnahmen in Höhe von 31,8 Mrd. EUR (2015) und rund 22.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine der großen europäischen Versicherungs-gruppen. Das Unternehmen mit Sitz in Hannover ist in rund 150 Ländern aktiv. Die Talanx arbeitet als Mehrmarkenanbieter mit einem Schwerpunkt in der B2B-Versicher-ung. Mit der Marke HDI, die über eine mehr als hundertjährige Tradition verfügt, ist die Talanx im In- und Ausland sowohl in der Industrieversicherung als auch in der Privat- und Firmenversicherung tätig. Zu den weiteren Marken des Konzerns zählen Hannover Rück als einer der weltweit führenden Rückversicherer, die auf den Bankenvertrieb spezialisierten Targo Versicherungen, PB Versicherungen und Neue Leben sowie der polnische Versicherer Warta. Die Talanx Asset Management GmbH verwaltet als eine der größten deutschen Asset-Management Gesellschaften die Anlagen des Talanx Konzerns. Mit ihrer Tochter Ampega ist sie zudem eine erfahrene Lösungsanbieterin für Auslagerungen im B2B-Bereich. Die Ratingagentur Standard & Poor’s bewertet die Finanzkraft der Talanx-Erstversicherungsgruppe mit A+/stable (strong) und die der Hannover Rück-Gruppe mit AA-/stable (very strong). Die Talanx AG ist an der Frank-furter Börse im MDAX sowie an den Börsen in Hannover und Warschau gelistet (ISIN: DE000TLX1005, WKN: TLX100, polnisches Handelskürzel: TNX).

Über die HDI Global SE

Die HDI Global SE deckt als Industrieversicherer den Bedarf an maßgeschneiderten Versicherungslösungen von Mittelständlern, Industrieunternehmen und Konzernen ab. Neben der herausragenden Präsenz der Gesellschaft auf dem deutschen und dem europäischen Markt ist sie über Auslandsniederlassungen, Tochter- und Schwester-gesellschaften sowie Netzwerkpartner in über 130 Ländern aktiv. So kann die Gesell-schaft global tätige Kunden mit lokalen Policen bedienen, die gewährleisten, dass der festgelegte Service und Versicherungsschutz weltweit für alle einbezogenen Risiken erbracht wird.

Die HDI Global SE ist ein Unternehmen der Talanx-Gruppe und führt in der Gruppe den Geschäftsbereich Industrieversicherung. In diesem Geschäftsbereich erwirt-schafteten im Jahr 2015 mehr als dreitausend Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter etwa 4,3 Mrd. EUR Bruttoprämien. Die Ratingagentur Standard & Poor’s bewertet die Finanzkraft der Talanx-Erstversicherungsgruppe mit A+/stable (strong).