Schneller. Persönlicher. Anderser: Das Zurich Blog ist online

PRESSEMITTEILUNG – Bonn – Die Zurich Gruppe Deutschland weitet ihr Kommunikationsangebot aus und stellt das neue Web-Logbuch (kurz „Blog“) online.

Der neue Kommunikationskanal (www.zurich-blog.de) bietet Raum für Geschichten aus der Feder von Zurich Mitarbeitern und Gastautoren. Es gibt allen Interessierten einen persönlichen Einblick in die Welt der Zurich Gruppe Deutschland. „Die Einführung eines Zurich Blog folgt unserer Strategie der systematischen Ausweitung unseres Kommunikationsangebotes. Wir wollen für unsere Mitarbeiter und die Öffentlichkeit transparenter werden und unsere Zielgruppen noch besser über die für sie relevanten Kanäle erreichen. Pressemitteilungen für die externe und ein Intranet für die interne Kommunikation können modernen Mediennutzungsgewohnheiten hier einfach nicht mehr in ausreichendem Maße Rechnung tragen“, so Bernd O. Engelien, Leiter Unternehmenskommunikation der Zurich Gruppe Deutschland.

Neue Kommunikationsstrategie setzt auf DesignThinking

Das Zurich Blog ist das jüngste Projekt aus der so genannten ContentFabrik des Versicherers. Hier werden Kommunikationsstrategien und Nachrichten aus dem Unternehmen entwickelt und umgesetzt – und das kanalübergreifend. Auch das Zurich Blog sowie das im vergangenen Jahr eingeführte gedruckte Mitarbeitermagazin :doppelpunkt und die „DigitalSignage“ Gebäudekommunikation stammen aus der hausinternen Ideenschmiede.

„Die individuellen Mediennutzungsgewohnheiten verändern sich fortwährend. Die Grenzen zwischen interner und externer Kommunikation verschwimmen in Zeiten des Smartphone immer mehr. Darauf müssen Unternehmen reagieren“, betont Engelien. So betreibt Zurich in Deutschland ihre ContentFabrik nach dem Vorbild moderner Medienhäuser. Hier werden offizielle Informationen von Themenspezialisten hinsichtlich der spezifischen Tonalität und Frequenz für alle bespielten Kommunikationskanäle optimiert. „Die Digitalisierung hilft den Unternehmen dabei, Kommunikation auf eine breitere technische Basis zu stellen und die strategischen Ziele besser zu erreichen. Bei der Entwicklung und Auswahl neuer Kanäle und Medien setzen wir in der Unternehmenskommunikation auf die DesignThinking-Methode. Damit wollen wir deutlich schneller die Möglichkeiten neuer Plattformen ausloten und für uns erschließen.“ So befindet sich auch die nächste Idee aus der Zurich ContentFabrik bereits in der Entwicklung: eine Informations-App speziell für Führungskräfte soll mobiles Arbeiten dort unterstützen, wo das Intranet dies nicht mehr effizient leisten kann

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe