Kritik an BU-Test, die Lieblings-BUs der Vermittler, LV dürfen die Abschlusskosten nicht doppeln, komplizierte Courtagevereinbarungen, Eiopa fragt nach komplexen Produkten, Rückversicherung 2017, Gewerbekundenwünsche, mehr Rentner mit Minijob, Riester-Rente, Smartphone-Stress

Thema des Tages

BU-Tests misslingen oft – zuletzt im August, als das Wirtschaftsmagazin €uro gemeinsam mit dem Analysehaus Franke und Bornberg Berufsunfähigkeitsversicherungen (BU) untersuchte. Dieser Meinung ist Versicherungsmakler Gerd Kemnitz. So vermisst er bei dem Test beispielsweise eine eindeutige Versicherungs- und Leistungsdauer für den Musterkunden. Ausführlichere Kritik: auf seinem Blog.

BU-Test-Fallen geht das Branchenblatt Pfefferminzia aus dem Weg. Es hat direkt bei seinen Lesern nachgefragt: „Welches BU-Produkt vertreiben Sie am liebsten?“ Auf Platz 1 landete mit 18,5% der Stimmen die Alte Leipziger BV 10, gefolgt von HDI Ego Top (6%), der Canada Life BU (3,3%) und der Condor SBU (3,3%). Wie das Analysehaus Softfair dieses Ergebnis bewertet: Pfefferminzia.de


— Anzeige —-

Generali Unfall-Bestandsoptimierung: Die Bayerische hilft weiter

Sind auch Ihre Kunden von der Bestandsoptimierung der Generali bei Unfallversicherungen betroffen? Die Bayerische hat mögliche Bestandsübertragungen in eigene Tarife kalkuliert und bietet unkomplizierte Übernahmen zu den ursprünglichen Konditionen an. Alle wichtigen Infos finden Vermittler unter Die Bayerische.


Abschlusskosten

Gericht stoppt Abschlusskosten-Wirrwarr Neben der Zillmerung dürfen Lebensversicherer keine weiteren Abschlusskosten verlangen. So entschied nun das Oberlandesgericht Köln. Geklagt hatten der Bund der Versicherten und die Verbraucherzentrale Hamburg gegen die HDI Lebensversicherung. manager magazin Bund der Versicherten (Pressemitteilung)

Betreuungsprovision statt Abschlussprovision Das wünscht sich Rainald Meyer, Geschäftsführer der Funk Vorsorgeberatung. Denn es sei für keine Seite vorteilhaft, wenn ein unzufriedener Kunde sich an einen neuen Betreuer wendet, der fragen muss: „Wovon willst du mich bezahlen?“ Ebenso problematisch: wie kompliziert die Courtagevereinbarungen aktuell seien. Cash.Online

Versicherungsmarkt

Was ist eine komplexe Lebensversicherung? – fragt im Augenblick die europäische Versicherungsaufsicht Eiopa den Markt. Hintergrund: Künftig soll bei komplexen Produkten eine Geeignetheitsprüfung erforderlich sein; bei einfachen Produkten nicht unbedingt. Bis zum 25. September erwartet die Eiopa Stellungnahmen. Fonds Professionell Online

Die Zukunft der Rückversicherung Um diese zu verhandeln, treffen sich Erst- und Rückversicherer ab kommendem Wochenende in Monte Carlo. Die Prognosen für 2017: Standard & Poor’s rechnet weiterhin mit einem „weichen Markt“ und „fallenden Preisen“. Von Seiten der Willis Re heißt es, man erwarte „weniger stark fallende Raten in Europa“. Handelsblatt

Vermittler-Alltag

Was Gewerbekunden wollen „Makler müssen schnell, verständlich und umfassend beraten“, sagt Dominic Wostrack, Geschäftsführer des Vergleichportals Gewerbeversicherung24. Für Kunden sei es schwer zu verstehen, wieso der Makler für jeden Versicherer einen eigenen Risikofragebogen ausfüllen muss oder warum die Angebotsauswahl so begrenzt ist. AssCompact

Makler sollten ihre Verträge prüfen Am 1. Oktober ändert sich der § 309 Nr. 13 BGB. Das könnte Folgen haben für Maklerverträge, meint Rechtsanwalt Jens Reichow. Wann Makler diese anpassen müssen: AssCompact

Unternehmen

SwissRe warnt vor Fracking Durch die Technik bebe die Erde deutlich öfter – unter anderem im US-Bundesstaat Oklahoma, wo heute täglich so viele Erdbeben stattfinden wie 2008 im ganzen Jahr. Fracking führe somit auch zu einer unklaren Haftungssituation. Herbert Frommes Versicherungsmonitor

Die Ammerländer Versicherung wächst Das Beitragsvolumen stieg im ersten Halbjahr 2016 um 5 Millionen Euro auf knapp 30 Millionen Euro. Über 70.000 neue Kunden konnten in dieser Zeit gewonnen werden. experten Report


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Rente

Rund 6% arbeiten trotz Rente weiter Knapp 6% der über 65-Jährigen sind Minijobber – 22% mehr als noch 2010. Etwas über ein Drittel der Ruheständler braucht das Geld, um die eigene Existenz zu sichern. Rund 55% arbeiten, um sich mehr gönnen zu können. So eine Statistik des Bundesministeriums für Arbeit. Süddeutsche Zeitung

Für eine bessere Riester-Rente plädiert Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU). Mit Blick auf Geringverdiener meint er: „Es lohnt sich, die Riester-Rente zu verbessern.“ VersicherungsJournal.de

Zitat des Tages

„Das Beispiel der Riester-Produkte und der Hype bei den Gegnern sollte ein abschreckendes Beispiel sein. […] Aus falsch verstandenem Kundenschutz wurden die entsprechenden Produkte so stark mit Vorschriften überreguliert, dass die Attraktivität massiv gelitten hat“, meint Dr. Peter Schmidt von der Unternehmensberatung Consulting & Coaching. Pfefferminzia.de

Zahl des Tages

249

Millionen Euro schwer ist der deutsche Crowdfunding-Markt – und damit der drittgrößte Crodwfunding-Markt Europas. Mehr investieren nur die Franzosen (319 Millionen Euro) und die Briten (4,3 Milliarden Euro), wie die aktuelle Annual European Alternative Finance Survey zeigt. die bank Der Handel

Zu guter Letzt

Ständige Erreichbarkeit stresst Nur noch 19% sagen, sie seien ständig erreichbar. Vor vier Jahren waren es noch 36%. Heute ist es für mehr als 22% der Befragten eine Belastung für die Partnerschaft oder das Familienleben, immer erreichbar zu sein. 2012 sahen das nur 11% so. Trotzdem: Ist das Smartphone an, schauen 57% ein bis fünf Mal die Stunde drauf. So eine Umfrage der Ergo Direkt. Das Investment.com

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe