Urteil im Prozess gegen Check24, bAV-Wünsche, Das brauchen Sie nicht angeben? Doch!, 6 Argumente für die BU, German Angst, verunfallte Pokémon-Spieler, IGeL in der Kritik, weniger Naturkatastrophen, Huk Autowelt soll eröffnen, Unfallversicherung gegen Treuepunkte

Thema des Tages

Ckeck24 muss sich deutlich als Makler ausweisen Das Landgericht München hat entschieden: Bei der Vermittlung von Versicherungen muss Check24 dem Kunden „beim ersten Geschäftskontakt“ mitteilen, dass es als Makler agiert und Provisionen erhält – so, dass der Kunde „nicht erst danach suchen muss“. Außerdem weist das Gericht darauf hin, dass die gesetzlichen Beratungspflichten ebenfalls für Online-Makler gelten. Demnach muss das Vergleichsportal beim ersten Kundenkontakt eine Leistungs- und Bedarfsanalyse erstellen.

Geklagt hatte der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) wegen unlauteren Wettbewerbs. Nun titelt der BVK in seiner Pressemitteilung: „Sieg für den Verbraucherschutz“. Auch Check24 scheint zufrieden. Nach dem Urteil gebe es nur „geringen Anpassungsbedarf“; das Gericht habe die Hauptangriffspunkte „weitgehend entkräftet“ und „das Geschäftsmodell von Check24 bestätigt“, heißt es in der Pressemitteilung des Vergleichsportals.

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Sowohl Kläger als auch Beklagter prüfen, ob sie in Berufung gehen werden. manager magazin taz.de 


— Anzeige —-

Generali Unfall-Bestandsoptimierung: Die Bayerische hilft weiter

Sind auch Ihre Kunden von der Bestandsoptimierung der Generali bei Unfallversicherungen betroffen? Die Bayerische hat mögliche Bestandsübertragungen in eigene Tarife kalkuliert und bietet unkomplizierte Übernahmen zu den ursprünglichen Konditionen an. Alle wichtigen Infos finden Vermittler unter Die Bayerische.


Beratung

Gewünscht: Hohe Flexibilität in der Altersvorsorge Bei Altersvorsorge-Produkten schätzen Kunden vor allem flexible Möglichkeiten, wenn es um Einzahlungen geht, um Auszahlungen und um den Zugriff auf das angesparte Geld. So eine Studie der Marktforscher von YouGov. Ein weiteres Ergebnis: Die betriebliche Altersvorsorge wird für die Generation Y stetig attraktiver. ProContra Online YouGov

„Das brauchen Sie nicht angeben“ – Ein Satz, den Versicherungsmakler Sven Hennig aus dem Mund eines Vermittlers niemals hören will. In seinem Blog schildert er den Fall einer neuen Kundin: Sie war durch falschen Rat in einen günstigeren, aber viel leistungsschwächeren PKV-Tarif gewechselt. Und wurde prompt gekündigt, weil die Beraterin dazu riet, Vorerkrankungen zu verschweigen. Online-PKV

6 Argumente für die BU Sechs Argumente dafür, eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) so früh wie möglich abzuschließen, hat Versicherungsmakler Thomas Schösser gesammelt. Nummer 1: Am schlimmsten ist es, gleich zu Beginn des Berufslebens berufsunfähig zu werden. Mehr auf Das Investment.com.

Gesellschaft

Wovor die Deutschen zittern Nicht nur Versicherer sehen überall Risiken, sondern auch die Deutschen: Der von der R+V ermittelte „Angstindex“ ist 2016 um 10% auf 49% gestiegen. Zum Fürchten finden die Befragten vor allem Terrorismus (73% sagen, sie haben davor „große Angst“), politischen Extremismus (68%) sowie Spannungen durch den Zuzug von Ausländern (67%). Frankfurter Allgemeine

Wer zahlt für leichtsinnige Pokémon-Fans? Gerät ein „Pokémon Go“-Spieler während des Zockens in einen schweren Unfall, zahlt die private Unfallversicherung. Wer einen Schaden verursacht, weil er ins Spielen versunken ist, den deckt für gewöhnlich eine private Haftpflicht. Dies teilt der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft mit. Süddeutsche Zeitung 

Krankenkassen kritisieren Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL) als unnötig. Selbstzahler-Leistungen seien meist bloß „ein Griff der Ärzte in das Patienten-Portemonnaie“, meint Florian Lanz, Sprecher des Krankenkassen-Spitzenverbands. Der Medizinische Dienst teilt diese Einschätzung: „Für manche Facharztgruppe ist IGeLn zum Volkssport geworden“, sagt Geschäftsführer Dr. Peter Pick. ÄrzteZeitung


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Unternehmen

Munich Re meldet weniger Naturkatastrophen 350 Schäden durch Naturkatastrophen zählte der Rückversicherer weltweit im ersten Halbjahr 2016. Das sind 50 weniger als noch vor einem Jahr. Die Gesamtkosten: 70 Milliarden US-Dollar (umgerechnet etwa 63,3 Milliarden Euro) – mehr als der inflationsbereinigte Durchschnitt der letzten 30 Jahre; aber weniger als der Durchschnitt der vergangenen zehn Jahre. VersicherungsJournal.de

Huk-Coburg vertreibt bald Gebrauchtwagen Dafür will der Versicherer bald sein erstes Autohaus in Düsseldorf eröffnen: Die Huk Autowelt. Strategie der Huk-Coburg ist es, für die eigenen Kunden Ansprechpartner zu werden für alle Fragen und Wünsche rund um das Auto. Herbert Frommes Versicherungsmonitor

Allianz legt die 80er neu auf Die neuen Werbespots der Allianz beinhalten die alten aus den Achtziger Jahren. Beide laufen nebeneinander ab, links die Originalversion, rechts die moderne. Grund für das Remake: Als der Versicherer im vergangenen Sommer kurzzeitig die Original-Spots wieder zeigte, sei das Feedback sehr positiv gewesen. Horizont

Namen

Joachim Haid wird Fachbereichsleiter „staatlich geförderte private Altersvorsorge“ beim Bundesverband der Sachverständigen für das Versicherungswesen (BVSV). Der Versicherungsmakler gründete zuletzt mit der Bayerischen die Initiative „pro Riester“. ProContra Online

Christian von Göler ist seit dem 1. Juli Vorstand der Best Assekuranzmakler AG. Er übernimmt die Bereiche Vertrieb, Marketing, Digitalisierung und Netzwerkausbau. Bisher war Bernd Endnich Alleinvorstand. Nun fokussiert er sich auf die strategischen Projekte der Best Gruppe. AssCompact

Zu guter Letzt

Blick ins Ausland In Indien bieten die Mahindra Insurance Brokers eine einmonatige Unfallversicherung gegen eine bestimmte Anzahl von Treuepunkten. Dafür arbeitet der Versicherungsmakler mit einem Einzelhändler zusammen. In China entfernte das Handelsportal Taobao die „Swift-Hiddleston-Versicherung“, weil es von Betrug ausging. Die Versicherung sollte zahlen, wenn Popstar Taylor Swift und  Schauspieler Tom Hiddleston sich trennen. Versicherungswirtschaft heute (Indien) German.China.org.cn (China)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe