Unfallversicherungen getestet, was eine Honorarberatung kostet, Haftpflicht-Ablehnung dokumentieren, Verbesserungsbedarf bei Courtagen nach dem LVRG?, 5 X gesprächige Insurtech-Gründer, Check24 mit Umsatzplus von 60%, Krankenkasse vs. Querschnittsgelähmter

Thema des Tages

Die besten Unfallversicherungen Sowohl Franke und Bornberg als auch Morgen & Morgen haben den Markt für Unfallversicherungen untersucht. Bei Morgen & Morgen erhielten 32 von 140 analysierten Tarifen die Höchstbewertung fünf Sterne für die Qualität ihrer Bedingungswerke. Insgesamt hatten 25 von 51 Versicherern mindestens einen Tarif, der fünf Sterne erzielte. Details kennt Cash.Online, ein Download der Studie ist unter Morgen & Morgen möglich.

Auch Franke und Bornberg untersuchte nicht Preis, sondern Leistungen des Unfallschutz-Marktes. Dabei nahmen die Tester 234 Tarife von 91 Versicherern unter die Lupe. Rund 20% der Toptarife wurden mit der Höchstnote bewertet, in der Kategorie Grundschutz waren es 12%. Welche Versicherer am besten abschnitten, lesen Sie in der Franke und Bornberg-Pressemitteilung im Tagesbriefing.


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


 

Vertrieb

Wie viel kostet Honorarberatung? Zwischen 100 und 150 Euro die Stunde nehmen die meisten Berater. Diese Summe setzt sich oft aus Pauschalhonoraren für einzelne Dienstleistungen zusammen. So die Erfahrung von Heiko Reddmann, Geschäftsführer von Honorarkonzept. Welches Marktpotential er sieht und wie seine Plattform beim Einstieg in die Honorarberatung unterstützt, erklärt er Pfefferminzia.

Und Sie wollen wirklich keine Haftpflicht? Möchte der Kunde keine Haftpflichtversicherung abschließen, sollte der Vermittler das dokumentieren – und mit der Kunden-Unterschrift absegnen lassen. Ansonsten könnte ein Gericht im Fall einer Klage die Frage stellen, ob der Vermittler ausreichend beraten hat. So der Ratschlag des Versicherungsboten.

Verbesserungsbedarf bei Courtagemodellen? Seit über einem Jahr haben die meisten Versicherer ihre Provisionsmodelle umgestellt aufgrund des Lebensversicherungsreformgesetzes. Die BaFin sieht Nachbesserungsbedarf. Und die Versicherer? ProContra hat bei ihnen nachgefragt.

Versicherungen digital

5 Insurtech-Gründer im Gespräch Hype oder Marktlücke? Was für Vorteile und Probleme haben die Kunden mit aktuellen Insurtech-Angeboten? Über Versicherungen und Technologie spricht Startupradio.de rund 60 Minuten lang mit den Gründern von Fairr, MassUp, Friendsurance, Knip und Policendirekt.de. YouTube

Check24 macht 60% mehr Umsatz Im abgelaufenen Geschäftsjahr wuchs der Umsatz um 60% auf 330 Millionen Euro. Verantwortlich für das Plus sind vor allem die Geschäfte mit Reisen, Krediten, Strom- und Gastarifen und Kfz-Versicherungen. So Christoph Röttele aus der Check24-Geschäftsführung. Wie er die Klage des Bundesverbandes der Versicherungskaufleute bewertet, weiß OnVista.

„Fintech ist der Punkrock der Finanz-Industrie“, meint Maik Klotz. Tom Dapp sieht Fintechs als technologiegetrieben, digital und dynamisch – und sie drängen sich „in den Markt für leicht zu standardisierende Finanzprodukte und -dienste“. Zitate wie diese sammelte Figo-Chef André M. Bajorat, um den Begriff ‚Fintech‘ zu definieren. Sein Fazit: „Fintech ist mehr eine Bewegung/Mindset als ein Unternehmen.“ Das Investment


— Anzeige —-

Das Tagesbriefing sucht einen Vertriebsprofi als selbständigen Anzeigenverkäufer

Sie können verkaufen? Sie kennen sich in der Versicherungs- und Finanzbranche aus wie in Ihrer Westentasche? Sie suchen eine weitere Möglichkeit, wie Sie Ihre Stärken als Vertriebsprofi ausspielen können? Dann suchen wir Sie als freiberuflichen Anzeigenverkäufer für das Tagesbriefing. Infos und Bewerbung hier!


Zahl des Tages

51%

der Deutschen würden ihrem jüngeren Ich, das gerade erst mit der Altersvorsorge beginnt, raten: Fang früher mit dem Sparen für die Rente an! So eine Studie von US-Investor Blackrock und GB-Martkforscher Cicero. Pfefferminzia

Altersvorsorge

Wieso nicht gleich eine Europa-Rente? Deutschland diskutiert noch über die Deutschland-Rente. Dabei bastelt die Europäische Versicherungs-Aufsicht Eiopa längst an einem Pan-European Personal Pension Product, also einer Europa-Rente. Sie soll zusätzlich zu nationalen Produkten angeboten werden, standardisiert, einfach und transparent sein. Bis zum 26. April können Marktteilnehmer der Eiopa ihre Meinung dazu sagen. Cash.Online

Initiative ProRiester bringt eigenes Bedingungswerk Für die Initiative ProRiester hat Gründer Joachim Haid ein eigenes Bedingungswerk für die Riester-Rente geschrieben, wie er via Facebook mitteilte. Für mehr Transparenz soll unter anderem ein Glossar sorgen, das wichtige Fachbegriffe verständlich erklärt. Ab April soll das Bedingungswerk mit der Bayerischen starten. ProContra

Zu guter Letzt

Wenn die Kasse nur für sechs Katheter zahlen will Vor nicht allzu langer Zeit am Sozialgericht Dresden: Eine Krankenkasse wollte ihrem querschnittsgelähmten Versicherten die Trinkmenge vorschreiben – und nur sechs Katheter und Bettbeutel pro Tag bezahlen. Der Versicherte gab an, acht zu benötigen. Gegen die Niederlage vor Gericht hat die Kasse nun Berufung eingelegt. „An Peinlichkeit nicht zu überbieten“, kommentiert Wolfgang A. Leidigkeit vom VersicherungsJournal.


Ihre Meinung interessiert uns. Bitte teilen Sie sie mit uns!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe

%d Bloggern gefällt das: