Innovalue: Kfz-Versicherung 2020 – Eingeklemmt zwischen Autobauern und Online-Portalen

– Große Mehrheit der Versicherungsmanager erwartet größere Rolle der Kfz-Hersteller im Versicherungsgeschäft
– Online-Abschlüsse werden zur Norm

PRESSEMITTEILUNG – Hamburg, 25.02.2016 –  Der Druck auf Kfz-Versicherer steigt weiter. Während Automobilhersteller bis 2020 zunehmend Marktanteile im Geschäft mit Kfz-Versicherungen erobern werden, lässt der starke Wettbewerb im Internet zugleich die Margen sinken. Dies ergab eine INNOVALUE-Umfrage unter mehr als 60 Führungskräften der Versicherungswirtschaft. Demnach erwarten rund 75 Prozent der Manager, dass die Automobilhersteller in fünf Jahren eine wichtige Rolle im Kfz-Geschäft spielen werden. „Automobilhersteller werden neben dem Finanzierungsangebot die Sparte Versicherung nutzen, um Ihre Kunden verstärkt an die eigene Marke zu binden“, sagt Dr. Stephan C. Maier, Managing Partner der Unternehmensberatung INNOVALUE. „In wenigen Jahren wird der Vertriebswegeanteil der Automobilhersteller am Neugeschäft auf bis zu 20% steigen“.

Rund 70 Prozent der befragten Führungskräfte gehen zudem davon aus, dass bis 2020 mehr als die Hälfte aller KFZ-Versicherungen über den Online-Kanal abgeschlossen werden. Aktuell liegt der Online-Anteil im Kfz-Neugeschäft bei knapp 25%. „Der teilweise ruinöse Preiswettbewerb im Internetvertrieb von Kfz-Versicherungsprodukten wird sich in den kommenden Jahren jedoch weiter intensivieren, insbesondere durch Vergleichssportale wie Check24“, erwartet Maier.

Keine Einigkeit herrscht in der Assekuranz darüber, wie sich die Kfz-Versicherer diesem Trend widersetzen können. Die Mehrheit hält zwar eine Optimierung der Prozesse für die erfolgversprechendste Handlungsoption. Aber auch Innovationen und Kooperationen mit den Automobilherstellern werden von jeweils einem guten Drittel der befragten Führungskräfte als gangbare Optionen genannt. „Die Automobilhersteller wollen den Versicherern nicht die Kunden wegnehmen, sondern in erster Linie die Bindung an die eigene Marke stärken. Dabei liegt im Wettbewerb zwischen Automobilherstellern und Versicherern für beide Seiten ein Risiko. Um einer ruinösen Konkurrenz rechtzeitig entgegen zu wirken ist es wichtig, gemeinsam ein digitales Transformations- und Kooperationskonzept zu entwickeln. Gerade die Versicherer sollten ein Interesse daran haben, derartige Partnerschaften zu vertiefen“, sagt Maier.

Befragt wurden mehr als 60 Führungskräfte der Assekuranz im Rahmen der 14. INNOVALUE Versicherungs-Roundtables 2015. Die Veranstaltungsreihe bietet jedes Jahr im November ein Forum für Vorstände und Geschäftsführer von internationalen und nationalen Versicherern sowie aus führenden Maklerhäusern, Makler-Pools und Finanzvertrieben. Die durch sie vertretenen Versicherer haben in Deutschland einen Marktanteil von ca. 70 Prozent. Neben „Kfz-Versicherung 2020“ waren „Omnichannel und Digitalisierung im Vertrieb“, „Künstliche Intelligenz“, „Regulierung“ und „Disruptive Angreifer“ Fokusthemen der Diskussionen.

Über INNOVALUE:
INNOVALUE ist eine strategische Managementberatung für die Finanzdienstleistungsindustrie. Das 2001 gegründete Unternehmen ist spezialisiert auf die Bereiche Insurance, Payments und Banking. INNOVALUE bietet hochspezialisiertes, umsetzungsorientiertes Consulting und schafft messbaren Beratungserfolg. Die mehr als 60 Berater in Hamburg, Frankfurt und London verbinden ausgeprägtes Markt-Know-how mit langjährig erprobter Fach- und Methodenkenntnis. Die Service Lines Corporate Finance und INNOVALUE Solutions runden das Profil ab. Nach mehr als 350 abgeschlossenen Projekten mit hoher Wertschöpfung unterstreicht eine Weiterempfehlungsrate von 94 Prozent die Expertise von INNOVALUE.