Weg mit dem Riestern!, Millionen für deutsche Insurtechs, Vertragsabschluss per Touch, Check24 vs. BVK am Mittwoch, nicht vergessen: auf den günstigsten Tarif hinweisen, die fairsten PKVs, Rente mit 63 gefragt, Öko-Dusche

Thema des Tages

Schafft die Riester-Rente ab! Das fordern aktuell Wirtschafts-Experten wie Marcel Fratzscher, DIW-Präsident: „Die Riester-Rente ist hochgradig ineffizient; ein Großteil der Beiträge geht für Verwaltung und Provisionen drauf.“ Clemens Fuest, Chef des Ifo-Instituts, bezeichnet die Riester-Rente als „Umverteilung zugunsten der Gutverdienenden und Finanzdienstleister.“ Was die Ökonomen für Alternativen vorschlagen, steht auf Spiegel.de.

Auch die Politik wird kritischer. „Die Riester-Rente ist spätestens mit der Niedrigzinsphase an die Wand gefahren“, meint Christian Bäumler, Bundesvize der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA). „Riester hat das Niveau der gesetzlichen Rente um vier Prozent gesenkt und damit der Altersarmut bei Normalverdienern den Weg bereitet.“ Seine Forderung: Das Rentenniveau in kleinen Schritten wieder um 4% anheben. Handelsblatt


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Digitalisierung

Investoren entdecken deutsche Insurtechs 26,9 Millionen US-Dollar investieren Venture-Capital-Gesellschaften 2015 in deutsche Insurtechs, wie eine Analyse der Unternehmensberatung Barkow Consulting zeigt. 2012 waren es nur 1,8 Millionen Euro. Von den 25 Insurtechs auf dem deutschen Markt wurden 10 nur durch Venture-Kapital finanziert. Versicherungsmagazin Barkow Consulting Blog (Englisch)

Vertragsabschluss per Touch rechtlich unsicher Enthält ein Versicherungsvertrag personenbezogene Daten und wird mithilfe einer Touch-Eingabe per Tablet unterzeichnet – dann ist er nicht mit dem Bundesdatenschutzgesetz vereinbar, meint Dr. Malte Engeler vom Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz in Schleswig-Holstein. Über Gerichtsfälle und zulässige Unterschriften klärt der Versicherungsbote auf.

Ab Mittwoch steht Check24 vor Gericht Am 24. Februar setzt sich das Landgericht München mit einer Klage gegen das Vergleichsportal auseinander. Kläger ist der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute, der Check24 vorwirft, sich als Verbraucherschützer zu tarnen, obwohl das Portal bei Vertragsabschluss Provisionen kassiere. Bisher ist nur ein Verhandlungstermin angesetzt. Cash.Online

Keine Angst vor Google Ohne Rückendeckung durch einen erfahrenen Partner will Google nicht in den Versicherungsmarkt einsteigen. Laut Manager Nicolas Heyer fürchtet das Unternehmen – aufgrund der starken Regulierung in diesem Markt – um seinen Börsenwert. Versicherungsmonitor

Private Krankenversicherung

Über den günstigsten Tarif aufklären ist Pflicht für den Versicherer. Das entschied nun das Oberlandesgericht München. Der Fall: Die Private Krankenversicherung hatte via Brief gefordert, dass die Klägerin für ihre erwachsene Kinder den vollen Beitrag zahlt – aber nur unzureichend auf den günstigeren Azubi-Tarif hingewiesen. Versicherungswirtschaft heute

Die fairsten Krankenversicherer 8 Private Krankenversicherer sind „sehr gut“ in Sachen Fairness. Focus-Money und ServiceValue fragte rund 2.500 Kunden danach, wie fair Produkte, Beratung, Leistungs-Abwicklung, Preise und Kommunikation bei ihrem Versicherer ablaufen. Huk-Coburg erhielt in allen fünf Kategorien die beste Bewertung, die Allianz und die Debeka in jeweils vier Kategorien. VersicherungsJournal


— Anzeige —-

Das Tagesbriefing sucht einen Vertriebsprofi als selbständigen Anzeigenverkäufer

Sie können verkaufen? Sie kennen sich in der Versicherungs- und Finanzbranche aus wie in Ihrer Westentasche? Sie suchen eine weitere Möglichkeit, wie Sie Ihre Stärken als Vertriebsprofi ausspielen können? Dann suchen wir Sie als freiberuflichen Anzeigenverkäufer für das Tagesbriefing. Infos und Bewerbung hier!


Zahl des Tages

247.000

Arbeitnehmer beantragten im Jahr 2015 die Rente ab 63, bei der Versicherte nach 45 Beschäftigungsjahren ohne Abstriche in den Ruhestand gehen können. So die Daten der Rentenversicherung. Rheinische Post

Unternehmen

HDI zahlt 21.000 Euro pro Person für Zugunglück 21.000 Euro erhalten die Angehörigen der Opfer, die beim Zugunglück nahe Bad Aibling vor zwei Wochen ihr Leben verloren. Laut HDI sei das eine „erste Vorauszahlung“, die sich an der EU-Reiseverordnung orientiere. bocquel-news

John & Rehfeldt Versicherungsmakler GmbH gegründet Damit steigen Hans John und Torsten Rehfeldt wieder in den Markt für Vermögensschaden-Haftpflichtversicherungen ein. Sie bieten klassische Deckungskonzepte sowie individuelle Verträge und, wenn gewünscht, auch courtagefreie Kalkulation. Assekuranz Info-Portal

Euroassekuranz Versicherungsmakler ist Top-Arbeitgeber Das Zentrum für Arbeitgeberattraktivität verlieh dem Makler das „Top Job-Siegel“. Insgesamt wurden 93 Unternehmen aus dem Mittelstand ausgezeichnet. Weitere Gewinner in der Finanzbranche sind: Teambank /Easy Credit, die Volksbank Braunschweig Wolfsburg, die Service-Tochter der Deutschen Kreditbank und die Volksbank Bitburg. Das Investment

Zu guter Letzt

Wie langes Duschen öko wird Das Start-up Orbital Systems hat ein neues System erfunden, mit dem das Wasser während des Duschens gesäubert und wiederverwendet wird. So sollen bei zehnminütiger Dusche nur 5 statt 150 Liter Wasser verbraucht werden. Weitere Details verrät Gründer Mehrdad Mahdjoubi im Gespräch mit impulse.


Neu im TagesBlog

Stolperfallen im nachvertraglichen Wettbewerbsverbot Auch wenn Juristen bei der Formulierung von nachvertraglichen Wettbewerbsverboten beteiligt waren, halten diese einer Prüfung nicht immer stand. Björn Fleck, versicherungselemente.de, hat sich genauer mit dem Thema beschäftigt und erklärt alles Wichtige dazu in seinem Beitrag im TagesBlog.