Sicherheit in Flüchtlingsunterkünften: Provinzial Rheinland unterstützt die Kommunen

Brandschutzordnungen und Hinweisschilder in 19 Sprachen

PRESSEMITTEILUNG – Von Arabisch über Swahili bis hin zu Urdu: Die Provinzial Rheinland hat in Zusammenarbeit mit dem Verband der Feuerwehren in NRW und Rheinland-Pfalz die Brandschutzordnung in 19 Sprachen und Hinweisaufkleber für kommunale Flüchtlingsunterkünfte erstellt.

Die Brandschutzordnungen und die Hinweisschilder für die Türen informieren die Bewohner in den Flüchtlingsunterkünften über das richtige Verhalten im Brandfall. Denn die Menschen kommen -in eine für sie völlig neue und fremde Umgebung kommen und sind in den meisten Fällen der deutschen Sprache nicht mächtig. Verständigungsschwierigkeiten können deshalb bei einem Feuer wertvolle Zeit kosten. Je nach Herkunft der Bewohner stellt die Provinzial Rheinland die passende Sprachversion zur Verfügung.

„Mehr als 70 Prozent der Kommunen in unserem Geschäftsgebiet sind bei uns versichert“, so Wolfgang Franzek, Abteilungsleiter Schadenverhütung bei der Provinzial Rheinland. „Unsere kommunalen Kunden und die Feuerwehren können den Aushang zum Verhalten im Brandfall und die Kennzeichen für Rauch- und Brandschutztüren kostenlos bestellen. Wir hoffen, dass wir damit einen zusätzlichen Beitrag zur Sicherheit von Bewohnern und Mitarbeitern leisten können.“

In den beiden Bundesländern im Geschäftsgebiet der Provinzial Rheinland werden unterschiedliche Bestellwege für die Materialien angeboten:

· Nordrhein-Westfalen: Die Kommunen und Gemeinden können die Materialien
nach Registrierung über die Internetseite www.shop.sicherheitserziehung.de
beziehen.

· Rheinland-Pfalz: Das Bestellen der Materialien läuft über den
Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz e.V., E-mail: schwabe(at)lfv-rlp.de

Provinzial Rheinland Versicherungen

Die Provinzial Rheinland gehört zu den führenden deutschen Versicherungsunternehmen und ist Marktführer in ihrem Geschäftsgebiet. Über 2.100 fest angestellte Mitarbeiter in der Düsseldorfer Zentrale und 2.500 Versicherungsfachleute in 630 Geschäftsstellen sowie 46 im Versicherungsgeschäft aktive Sparkassen engagieren sich für rund zwei Millionen Kunden in den Regierungsbezirken Düsseldorf, Köln, Koblenz und Trier. Mit fast 6 Millionen Versicherungsverträgen erzielt die Provinzial jährlich Beitragseinnahmen von über 2,5 Milliarden Euro.