Blau Direkt: Anmelderekord beim financial bravehearts

PRESSEMITTEILUNG – Wer hätte das für möglich gehalten? Eine Extremsportveranstaltung steigt zu einer der 10 größten unternehmensunabhängigen Veranstaltungen der Versicherungsbranche auf.

Noch gut einen Monat bis zum Start und schon jetzt melden die Organisatoren einen Anmelderekord für den „financial bravehearts“. Mit 288 Teilnehmern sind mehr als doppelt so viele Finanzdienstleister dabei als im Jahr zuvor. Die Extremsportveranstaltung gehört damit erstmals zu den 10 größten unternehmensunabhängigen Veranstaltungen der Branche. Das ist ungewöhnlich für die
Versicherungswirtschaft, die sich sonst eher auf Messen oder Kongressen zuhause fühlt.

Beim „financial bravehearts“ absolvieren die Teilnehmer 15 km Laufstrecke und zahlreiche Hindernisse.
Bei eisigen Temperaturen müssen die Läufer Schwimmstrecken, Matschgruben und waghalsige
Klettereien überstehen. Das Besondere: Es laufen nur Angehörige der Versicherungsbranche mit. Zu den Teilnehmern gehören neben Versicherungsmitarbeiter, Maklern, Pool-Beschäftigten samt Ihrer Chefs vor allem auch Führungskräfte der Branche. So finden sich unter den Teilnehmern wieder erlauchte Persönlichkeiten wie die Vorstände der Baden Badener, Morgen & Morgen und dem FinTech Knip.

„Wir freuen uns riesig, über den Erfolg“, erklärt Organisatorin Katharina Jäger. „Wir haben nicht nur einen Teilnehmerrekord, sondern auch eine Rekordzahl von 25 Teams aus Deutschland und Österreich. Das ist eine glatte Verdoppelung zum Vorjahr“.

Bislang angemeldet sind: Arisecur, AssCompact, Barmenia, BCA, blau direkt, Continentale, die
Bayerische, Dionera, Donau, Finanz-Zirkel, Gothaer, Helvetia, Janitos, Knip, Mannheimer, Markel, Morgen & Morgen, Netfonds, NV-Versicherungen, OCC Assekuranzkontor, proVision, Signal Iduna
Swiss Life, Uniqa und Zurich.

Den Organisatoren geht es vornehmlich um das Verbindende des Sports. „Nichts verbindet so sehr wie
der Sport“ lacht Lydia Kluth, Projektverantwortliche der financial bravehearts. „Wenn Du Dich gegenseitig aus dem Matsch ziehst, wirst Du Dich danach nicht mehr siezen. Das ist Networking in seiner intensivsten Form“.

Wer verrückt genug dafür ist, kann sich innerhalb der nächsten 2 Wochen noch unter http://www.financial-bravehearts.de/ anmelden. Das Event findet am 12. März im bayerischen
Bischhofsheim statt.

Zum financial braveheart:

Das „financial bravehearts“ ist ein Extrem-Sportevent in welchem die Teilnehmer eine Laufstrecke von 15 Kilometern über zahlreiche Hindernisse überwinden. Bei eisigen Temparturen müssen die Teilnehmer dadurch mehrmals auch Flüsse und Seen durchqueren. Das Rennen wird in Teams gelaufen. Neben dem schnellsten Team werden auch jeweils der „härteste Versicherer“, der „härteste Dienstleister“ und der „härsteste Verlag“ gekürt.

Aus einem Mitarbeiter-Ausflug des Maklerpools blau direkt hat sich das „financial bravehearts“ zu einem unternehmensunabhängigen Networking-Event entwickelt. Es gehört zu den 10 größten Veranstaltungen der Versicherungsbranche im deutschsprachigen Raum.