Lebensversicherungen werden besteuert, sinkende Auszahlungen vermeiden, Garantien bei Riester-Verträgen flexibler gestalten, Regeln für Dashcams schaffen, Bausparverträge bleiben gültig, Krankenkassenbeiträge paritätisch zahlen, im Dschungel versichert

Thema des Tages

Lebensversicherungen werden besteuert Bislang profitierten Anleger bei Lebensversicherungen auch dadurch, dass auf die Auszahlung der Beträge keine Steuern anfielen. Dies ist jedoch bei Verträgen, die ab dem 1.1.2015 geschlossen wurden, anders. Hier muss bei Auszahlung einiges beachtet werden, wie Margit Winkler, Geschäftsführerin vom IGB (Institut GenerationenBeratung), in ihrem Gastbeitrag schreibt. Denn ist z.B. nur ein Ehepartner Versicherungsnehmer und das Geld wird auf ein Gemeinschaftskonto gezahlt, wird u.U. Schenkungssteuer fällig. Cash.Online

Sinkende Auszahlungen vermeiden Zwar sind die Überschussbeteiligungen der Lebensversicherer schon sehr niedrig, dennoch sollten sich privat Rentenversicherte gegen weiter fallende Beträge absichern. Dazu sollte eine „dynamische“ oder „steigende“ Auszahlungsvariante gewählt werden, wie Stiftung Warentest empfiehlt. Versicherungsmagazin

Garantien bei Riester-Verträgen flexibler gestalten Derzeit gibt es bei Riester-Verträgen eine vom Gesetzgeber vorgeschriebene Brutto-Beitragsgarantie. Allerdings werden die Garantien auf Grund der niedrigen Zinsen immer teurer. Das Deutsche Institut für Altersvorsorge (DIA) fordert daher, dass die Anleger selbst entscheiden sollen, welche Form der Garantie sie wünschen. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass die Kosten der Garantien für den Verbraucher erkennbar sind, wie DIA-Sprecher Klaus Morgenstern betont. Portfolio International

 


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Recht und Regeln

Regeln für Dashcams schaffen Im Falle eines Unfalls können Dashcams wertvolle Dienste leisten. Denn die kleinen Videokameras liefern objektive Informationen, die bei der Klärung der Schuldverhältnisse hilfreich sein können. Derzeit gibt es allerdings datenschutzrechtliche Bedenken, wie der Gesamtverband der Versicherer (GDV) bemängelt. Daher sollen auf dem 54. Deutschen Verkehrsgerichtstag Ende Januar verbindliche Regeln diskutiert werden.  Motor Exklusive

Bausparverträge bleiben gültig Nachdem die Wüstenrot Bausparkasse seinen Vertrag gekündigt hatte, zog ein Anleger vor Gericht. Das Landgericht Stuttgart hat nun geurteilt, dass die Kündigung unwirksam ist (Aktenzeichen: 21 O 240/15). Wie dies begründet wurde und wie Experten das Urteil sehen, steht bei Pfefferminzia.

Einsicht in Patientenunterlagen Werden Unterlagen z.B. von der Krankenkasse angefordert, müssen die Akten gegen Kostenerstattung vollständig und lesbar sein. Die Einsicht bestimmter Unterlagen in der Praxis reicht nicht aus. Außerdem dürfen keine Belege zurückbehalten werden, weil ein Teil einer Rechnung noch offen ist (Amtsgericht München, Urteil vom 06.03.2015, Az.: 243 C 18009/14) AssCompact

DVAG muss Vermittlern Wechsel ermöglichen Eine Klausel zum nachvertraglichen Wettbewerbsverbot ist hinfällig, wie der Bundesgerichtshof entschieden hat. Die Deutsche Vermögensberatung AG hatte versucht, die eigenen Vermittler damit vom Wechsel zu anderen Vertrieben abzuhalten. Was das für die DVAG und die Vermittler bedeutet: Versicherungswirtschaft Heute


Sprechstunde beim @AssekuranzDoc: Wie werden wir uns 2030 versichern?

Kaum zu glauben, dass es Smartphones und Tablets noch keine zehn Jahre gibt. Da ist es schwer vorauszusehen, wie die Welt in 15 Jahre aussehen wird. Auch Versicherungen haben einen großen Einfluss auf die Gesellschaft. Über die Versicherung 4.0 hat sich der @AssekuranzDoc Gedanken gemacht.


Zukunft

Schlechte Stimmung bei den Maklern Im Vergleich zur Gesamtwirtschaft sehen Makler und Versicherer die Entwicklung der eigenen Zunft eher düster. Weniger als zehn Prozent gehen davon aus, dass die eigene Branche bis 2018 besser dastehen wird als die Gesamtwirtschaft. Dagegen glauben ca. 30 Prozent an eine schlechtere Entwicklung. Das ist eines der Ergebnisse des „Branchenkompass Insurance 2015“. VersicherungsJournal

Krankenkassenbeiträge paritätisch zahlen Die SPD hat es schon gefordert, jetzt ziehen die Gesetzlichen Krankenkassen (GKV) nach: Sie fordern, dass die Beiträge künftig wieder in voller Höhe zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern geteilt werden. Von Seiten der Arbeitgeber gibt es allerdings heftigen Widerstand gegen diese Forderung. VersicherungsJournal

Zu guter Letzt

Im Dschungel versichert Trotz Ekelessen und Käferbad muss im australischen Dschungel keiner der Kandidaten des Dschungelcamps auf Versicherungsschutz verzichten. Sogar bei der Planung der Sendung werden die Versicherer in diesem Fall schon einbezogen. Pfefferminzia

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe