Garantiezins wird nicht abgeschafft, keine Werbung in automatischen E-Mails, Benzinklausel, steigende Kosten belasten Krankenversicherungen, was die PKV 2016 in Angriff nehmen sollte, Lebensversicherer haben Nachholbedarf bei Digitalisierung, Gabriel Bernardino bleibt Chef der EIOPA

christmas-trees-clipartDas Tagesbriefing-Team wünscht allen Lesern frohe Weihnachten und einen guten Start ins Jahr 2016! Wir sind ab dem 4. Januar wieder für Sie da!

Thema des Tages

Garantiezins wird nicht abgeschafft Das Bundesfinanzministerium hat die Beibehaltung des Garantiezinses von 1,25 Prozent bei neuen Lebensversicherungen beschlossen. Damit werden die Pläne zur Abschaffung des Höchstrechnungszinses vorerst ad acta gelegt. Ganz vom Tisch ist die Idee indes noch nicht. Im Laufe des Jahres 2016 soll zunächst geprüft werden, ob die Höhe des Zinses noch marktkonform ist. Wenn dann 2018 das LVRG bewertet wird, wird auch der Garantiezins erneut auf den Prüfstand gestellt. Wallstreet Online

 


— Anzeige —-

simplr Kunden-App macht Makler zum FinTech Mit simplr hat Dein Kunde seine Versicherungsverträge und Deine Kontaktdaten immer und überall auf seinem Smartphone dabei. Begrüße Deine Kunden persönlich und halte Sie über Deine App immer auf dem Laufenden. Der nächste Schritt in der Kundenkommunikation. Hier jetzt mehr erfahren!


Recht

Keine Werbung in automatischen E-Mails Nun ist es amtlich: Werbung darf nicht an Kunden verschickt werden, die dem widersprochen haben. Daher darf auch in automatisch erstellen Nachrichten keine Werbung enthalten sein, wie der Bundesgerichtshof (BGH) am Mittwoch entschieden hat. (Az. VI ZR 134/15). Heise

Benzinklausel Schäden, die beim Führen eines Fahrzeugs entstehen, sind in der Privathaftpflichtversicherung i.d.R. nicht versichert. Doch wer führt eigentlich ein Fahrzeug? Schon das Starten des Motors gilt als Führen des Pkw, auch wenn es nur in spielerischer Absicht erfolgt. Wie verschiedene Gerichte in solchen Fällen entschieden haben, ist beim IWW (Institut für Wissen in der Wirtschaft) nachzulesen.

Berechnung des Urlaubsentgelts Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hatte sich mit der Frage zu beschäftigen, ob bei der Berechnung des Urlaubsgeldes auch Mehrarbeit aus dem Vorjahr zu berücksichtigen ist, die mit Freizeit ausgeglichen wurde.Da Freizeit jedoch keine „Vergütung“ im klassischen Sinne ist, muss die so ausgeglichene Mehrarbeit laut BAG nicht angerechnet werden (Az.: 9 AZR 612/14). AssCompact

Krankenkassen

Steigende Kosten belasten Krankenversicherungen Die Deutschen gehen oft zum Arzt: Mit fast zehn Besuchen im Jahr liegen sie europaweit an der Spitze. Das belastet die Krankenkassen. Im Gegensatz zur gesetzlichen Krankenkasse kann die private die Leistungen nicht einfach kürzen. Wie die PKV dennoch rentabel bleiben kann, steht bei Das Investment.

Welche Medikamente gesetzliche Krankenkassen bezahlen müssen Auch wenn der Nutzen bestimmter Medikamente grundsätzlich unstrittig ist, müssen GKV die Kosten dafür nicht unbedingt übernehmen. Im fraglichen Fall ging es um die Behandlung einer krebskranken Frau mit Mistelpräparaten. Lediglich bei Palliativ-Behandlungen ist die Kostenübernahmen verpflichtend, wie das Bundessozialgericht jetzt entschieden hat (B 1 KR 30/15 R). VersicherungsJournal

Was die PKV 2016 in Angriff nehmen sollte Von politischer Seite sind in der nächsten Zeit wenig Impulse für die PKV zu erwarten. Dennoch gibt es genügend Themen, die die Anbieter in Angriff nehmen sollten, sagt Stefan Bause, Director bei Towers Watson. Dazu gehören u.a. das Neugeschäft, der Bestand und das Niedrigzinsumfeld. Versicherungsmagazin

Lebensversicherung

Lebensversicherer haben Nachholbedarf bei Digitalisierung Obwohl sich z.B. Risikoprüfung  und Vertrieb durch neue Technologien straffer organisieren lassen, hinken die Lebensversicherer der Entwicklung bislang hinterher. Dies geht aus der aktuellen Sigma-Studie der Swiss Re hervor.  Wichtig ist jedoch guter Datenschutz. Versicherungswirtschaft Heute

Lebensversicherer auf Gegenseitigkeit Welche Anbieter aus diesem Lager am attraktivsten sind, hat Professor Dr. Hermann Weinmann von der Hochschule Ludwigshafen am Rhein untersucht. Dabei ging es vor allem um den wirtschaftlichen Erfolg im Verhältnis zum Anteil, der den Kunden daran zusteht. VersicherungsJournal

 


Sprechstunde beim @AssekuranzDoc: Wie werden wir uns 2030 versichern?

Kaum zu glauben, dass es Smartphones und Tablets noch keine zehn Jahre gibt. Da ist es schwer vorauszusehen, wie die Welt in 15 Jahre aussehen wird. Auch Versicherungen haben einen großen Einfluss auf die Gesellschaft. Über die Versicherung 4.0 hat sich der @AssekuranzDoc Gedanken gemacht.


Namen

Dr. Thomas Buberl übernimmt gesamtes Vorsorgegeschäft bei Axa Buberl wird den neuen Bereich neben seiner derzeitigen Position als Vorstandsvorsitzender der Axa Deutschland verantworten. ProContra

Gabriel Bernardino bleibt Chef der EIOPA Das Europaparlament hat bestätigt, dass er als Vorsitzender der EU-Versicherungs- und Pensionsaufsicht wiedergewählt wurde. Ab 1. März 2016 beginnen damit weitere fünf Jahre seiner Amtszeit. Versicherungsmagazin


— Anzeige —-

BIG direkt gesund bietet exzellenten Service Mit einem hervorragenden zweiten Platz konnte sich die BIG direkt gesund in der aktuellen TCP-Studie ihre digitale Service-Exzellenz bestätigen lassen. Warum das auch für Vermittler spannend ist, berichtet die AssCompact.


Zu guter Letzt

 Zinswende Nach Jahren der Null-Zins-Politik hat Janet Yellen, Chefin der amerikanischen Notenbank Federal Reserve (Fed) den Leitzins wieder ins Plus gehoben. Er liegt nun zwischen 0,25 und 0,5 Prozent. Versicherungswirtschaft Heute