Gefährdet Solvency II die Lebensversicherer?, Vereine absichern, Geringverdiener sollten riestern, Anti-Altervorsorge-Aufschieberitis, Handy-Versicherungen unter der Lupe, Klimaversicherung der G7-Staaten, 44% arbeitsunfähig, was die Pools & Finance 2016 plant

Thema des Tages

„Die Lebensversicherer sind keineswegs gut gerüstet für Solvency II“, meint Dr. Heinrich Schradin, Professor für Versicherungslehre an der Universität zu Köln. Schon 2014 seien auf 817 Milliarden Euro Kapitalanlagen nur 16 Milliarden Euro Eigenkapital gekommen. Niedrige Zinsen würden den Abwärtstrend verstärken. Versicherungsmagazin


— Anzeige —-

simplr Kunden-App macht Makler zum FinTech Mit simplr hat Dein Kunde seine Versicherungsverträge und Deine Kontaktdaten immer und überall auf seinem Smartphone dabei. Begrüße Deine Kunden persönlich und halte Sie über Deine App immer auf dem Laufenden. Der nächste Schritt in der Kundenkommunikation. Hier jetzt mehr erfahren!


Vertriebshilfe

So sichern Vereine richtig sich ab Wer sich in einem Verein engagiert, kann für Schäden mit seinem privaten Vermögen haftbar gemacht werden. In seinem Gastbeitrag rät Alexander Vollert, Vorstand der Allianz, den Vereinen deshalb zu einer Vermögensschaden-Haftpflichtpolice. Handelsblatt

Für Geringverdiener bleibt bloß die Riester-Rente, meint Finanztip-Redakteur Hermann-Josef Tenhagen. Allerdings nur, wenn man so viel verdiene, dass es für die Grundsicherung im Alter (etwa 700 bis 800 Euro im Monat) ausreichen würde. Wer den Mindestlohn erwirtschaftet, könne sich die eigene Altersvorsorge schenken. Spiegel 

Tipps gegen die Altersvorsorge-Aufschieberitis Druck von außen hilft am besten, meint sowohl der Verhaltensökonom Dan Ariely, als auch eine Studie von Studenten der Universität Chicago. Wer sich explizit von der betrieblichen Altersvorsorge abmelden muss oder per Dauerauftrag Geld auf sein Konto überweist – der spart am konsequentesten. Zeit

Eiopa

Eiopa analysiert Handy-Versicherungen Fazit: Es bestehe oft ein Unterschied zwischen dem, was die Kunden glauben gekauft zu haben, und dem, was die Versicherer tatsächlich bieten. Außerdem seien die Handy-Versicherungen oft überteuert. Die europäische Versicherungsaufsicht Eiopa empfiehlt daher mehr Transparenz beim Vertrieb – und mehr Leistung. Weitere Ergebnisse kennt das VersicherungsJournal.

GDV fordert Stärkung der Eiopa Einerseits müsste dazu endlich definiert werden, welche Aufgaben die europäische Versicherungsaufsicht hat. Andererseits müsste die Eiopa besser finanziert werden, so der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Versicherungswirtschaft heute


 

Sprechstunde beim @AssekuranzDoc: Wer jetzt nicht handelt, kann in 5 Jahren weg sein

Der Weckruf für die Versicherungsbranche war eindeutig. Hochkarätige Referenten machten den Teilnehmern des GDV-Versicherungstages deutlich, was Abwarten in der Frage der Digitalisierung für die Branche bedeuten kann. Kommt jetzt die Versicherungswirtschaft in allen Bereichen in Bewegung?


Unternehmen

Fairr mit guter Webseite und hoher Stornoquote Das Start-up Fairr hat die beste Versicherungs-Webseite des Jahres 2015. So eine Umfrage der Marktforscher von Metrixlab aus Rotterdam. Doch der Produktpartner myLife liegt in einem ganz anderen Rating weit vorne: Der Map-Report zeigt myLife als Versicherer mit der höchsten Stornoquote (17,9%). Das Investment

Wie gut ist die Handy-Versicherung der Allianz? Sie lässt sich per App abschließen, bietet Schutz auch im Ausland und ist ab 3,95 Euro pro Monat zu haben. Doch die Handy-Versicherung lohnt sich aufgrund der Selbstbeteiligung von 30 bis 60 Euro nur für teure Geräte, so das Fazit der Welt.

Gesellschaft und Umwelt

420 Millionen Dollar für eine neue Klimaversicherung wollen die G7-Staaten investieren. Die Versicherung soll innerhalb der nächsten fünf Jahre etwa 180 Millionen Menschen gegen die Auswirkungen des Klimawandels absichern, wie Flut oder Dürreperioden. Süddeutsche

Teilzeit-krank Bisher gilt bei Krankschreibungen: Entweder man ist krank oder man ist es nicht. Eine Differenzierung von 25% bis 100% Arbeitsunfähigkeit schlägt nun der Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen vor. ÄrzteZeitung


— Anzeige —-

BIG direkt gesund bietet exzellenten Service Mit einem hervorragenden zweiten Platz konnte sich die BIG direkt gesund in der aktuellen TCP-Studie ihre digitale Service-Exzellenz bestätigen lassen. Warum das auch für Vermittler spannend ist, berichtet die AssCompact.


Zu guter Letzt

Was die „Pools & Finance“ für 2016 plant Die Messe wird im nächsten Jahr an zwei Terminen in zwei Städten veranstaltet: am 7. Juni in Nürnberg und am 14. Juni in Hamburg. Am Programmkonzept soll das nichts ändern. Neu im Veranstalter-Team sind Qualitypool und VFM, Conceptif und die Netfonds Gruppe. Cash.Online

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe