Gemeinsam mehr erreichen – Die finpool Maklerservice AG kooperiert mit Mr-Money

PRESSEMITTEILUNG – Unterhaching, 19.11.2015. Der neue Maklerverbund und der Softwarehersteller setzen ab sofort auf eine enge Zusammenarbeit. Den über finpool angebundenen Vermittlern werden dadurch hochwertige Softwarelösungen bereitgestellt, für die sie nicht einmal selbst in die Tasche greifen müssen. Das finpool-Konzept sieht es vor, dass dem jeweiligen Vermittler ein Anteil am Provisionsoverhead gutgeschrieben wird, den er dann wiederum für verschiedensten Support einsetzen kann.

„Ich habe Maklersoftware-Produkte verschiedenster Anbieter getestet und mich schließlich für die der Mr-Money Unternehmensgruppe entschieden. Deren Sachvergleichsrechner sind besonders anwenderfreundlich und liefern schnell einen detaillierten Leistungsvergleich. Mit dem ‚Plan25///LIVE – Digitaler Finanzordner’ hat Mr-Money außerdem ein Tool entwickelt, das jedem Vermittler die Arbeit erheblich erleichtert“, so Jürgen Beisler, Gründer und Vorstand der finpool.

Die finpool Maklerservice AG ist ein neuer Verbund, der seit diesem Jahr allen freien Vermittlern, die leistungsstark sind und qualitativ hochwertig arbeiten, offensteht. Entgegen herkömmlichen Pools vermittelt die finpool ausschließlich Direktanbindungen ‒ die Courtagesätze sind hierbei marktüblich und die jeweiligen Gesellschaften vom Makler frei wählbar. Der Vermittler begibt sich also in keinerlei Abhängigkeit und ist zu jeder Zeit Herr über seine Verträge. Dennoch steht er nie alleine da, denn bei Verhandlungen mit den Versicherern tritt die finpool immer als Gemeinschaft der angebundenen Makler auf. Auch Herausforderungen, wie etwa staatliche Regulierungen, lassen sich in solch einem Verbund besser bewältigen.

Als zusätzlichen Bonus schreibt die finpool Maklerservice AG dem jeweiligen Vermittler einen Teil des Provisionsoverheads, der dem Verbund bei neu eingereichten Verträgen zufällt, auf ein internes Konto gut. Dieses Guthaben kann der Makler dann wiederum für individuell benötigten Support einsetzen: beispielsweise für Assistenztätigkeiten im Backoffice, zur Deckung von Kosten für Fortbildungen und Seminare oder für verschiedenste Dienstleistungen und Tools im IT-Bereich. Entscheidet sich der Vermittler hier nun für die Lösungen von Mr-Money, so hat er einen weiteren Vorteil: Aufgrund der Kooperation erhält er Sonderkonditionen und muss somit nur einen geringeren Teil seines Overhead-Guthabens einsetzen.