VIG schließt Zukauf des lettischen Sachversicherers Baltikums ab

PRESSEMITTEILUNG – Im Juli dieses Jahres hat die Vienna Insurance Group AG Wiener Versicherung Gruppe einen Vertrag über den Erwerb von 100 Prozent der Anteile an der Baltikums AAS mit Sitz in Riga unterschrieben. Mit dem Erhalt der behördlichen Genehmigungen wurde die Transaktion nunmehr abgeschlossen. Der Zukauf von Baltikums macht die Vienna Insurance Group zu einer der fünf führenden Versicherungen auf dem lettischen Markt.

  • VIG setzt auf Expansion im Baltikum

Die Baltischen Staaten haben sich für die Vienna Insurance Group in den vergangenen fünf Jahren mit durchschnittlich 30 Prozent Prämienwachstum als besonders interessante Märkte gezeigt.

Baltikums AAS ist ein Nicht-Lebensversicherer und hält 8 Prozent Anteil am lettischen Versicherungsmarkt. Im Geschäftsjahr 2014 erwirtschaftete die Gesellschaft Prämien von über 20 Mio. Euro. Der Vertrieb erfolgt sowohl über angestellten Außendienst als auch über ein dichtes und weitreichendes Makler- und Agentennetz. Derzeit beschäftigt Baltikums AAS rd. 250 Mitarbeiter in sechs Regionalzentren mit rund 20 Kundenbüros sowie 19 Point of Sales im ganzen Land. In Litauen betreibt Baltikums AAS eine Zweigniederlassung, in Estland werden Versicherungen über Makler vertrieben.

Die Vienna Insurance Group wird das Geschäft in der Sachversicherung über Baltikums sowie auch über die neu gegründete Compensa Nicht-Leben forcieren. Damit setzt der Konzern die Mehrmarkenstrategie konsequent auch auf diesen zukunftsträchtigen Märkten fort.