Berufshaftpflicht: R+V bietet ab sofort auch für Wirtschaftsprüfer ein eigenes Produkt an

PRESSEMITTEILUNG – Der genossenschaftliche Versicherer R+V bietet ab sofort auch für Wirtschaftsprüfer eine eigene Berufshaftpflichtversicherung an. Zielgruppe sind sowohl einzelne Wirtschaftsprüfer, die als natürliche Personen oder als Berufsgesellschaft (Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in der Rechtsform AG, GmbH, GmbH & Co KG usw.) tätig sind, als auch interprofessionelle Kanzleien, in denen Rechtsanwälte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer gemeinsam arbeiten.

  • Vorteile für interprofessionelle Kanzleien

Speziell für interprofessionelle Kanzleien hat die Berufshaftpflichtversicherung von R+V einen ganz besonderen Vorteil: Künftig erhalten alle drei in einer solchen interprofessionellen Kanzlei tätigen Berufsgruppen von R+V in einem Gesamtvertrag einen Deckungsschutz aus einer Hand. Auf diese Weise vermeiden die Berater Risiken wie etwa eine Unterversicherung. Zudem vereinfacht ein solcher Gesamtvertrag die Regulierung von Schäden innerhalb der gemeinsamen Kanzlei.
R+V scheidet zum Jahresbeginn 2016 aus der Versicherergemeinschaft für das wirtschaftliche Prüfungs- und Treuhandwesen (Versicherungsstelle Wiesbaden) aus und zeichnet diese Risiken künftig in eigenem Namen. Mit diesem Schritt komplettiert R+V ihr Produktangebot für die beratenden Berufe und bietet somit aus einer Hand einen Berufshaftpflichtschutz für Rechtsanwälte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer.