DGUV – „Der Countdown läuft: Ein Jahr vor den Spielen sucht die Paralympics Zeitung Nachwuchsjournalisten für Rio 2016“

Junge Reporterinnen und Reporter haben die Chance, von den Paralympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro zu berichten

PRESSEMITTEILUNG – 17.09.2015: Es wird das bislang größte paralympische Sportereignis der Welt – die Paralympischen Spiele vom 7. bis zum 18. September 2016 in Rio de Janeiro. Die mehrfach international ausgezeichnete „Paralympics Zeitung“ (PZ) sucht jetzt über einen Schreibwettbewerb junge Reporterinnen und Reporter, die gemeinsam mit brasilianischen Nachwuchsschreibern von den Spielen in Rio berichten werden – in Print, Online und den sozialen Netzwerken. Dabei wird das Redaktionsteam von professionellen Journalisten betreut. Die „Paralympics Zeitung“ wird vom Tagesspiegel und der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) herausgegeben. Sie erscheint als Beilage in Tagesspiegel, Zeit und Handelsblatt.

Die Bewerberinnen und Bewerber sollten 18 bis 21 Jahre alt sein, Spaß am Schreiben haben und sich für Journalismus, Sport, Inklusion und Social Media interessieren. Einsendeschluss für die Bewerbungsunterlagen ist der 1. Oktober 2015. Weitere Informationen und das Bewerbungsformular sind unter www.tagesspiegel.de/paralympics oder www.dguv.de/paralympics zu finden.

Die Teilnehmer werden von einer Jury ausgewählt, zu der neben dem Tagesspiegel-Chefredakteur Lorenz Maroldt und dem Kommunikationschef der DGUV, Gregor Doepke, unter anderem auch die mehrfache Paralympics-Siegerin Kirsten Bruhn, die Brasilianische Botschafterin Maria Luiza Viotti sowie Friedhelm Julius Beucher, Präsident des Deutschen Behindertensportverbandes e.V., gehören.

Vor der Reise werden die ausgewählten Bewerberinnen und Bewerber von erfahrenen Tagesspiegel-Redakteuren in zwei Workshops im November 2015 und Mai 2016 in Berlin und Rio auf die Reise und die Aufgaben in Brasilien vorbereitet. Die Kosten für Anreise, Unterkunft, Verpflegung, Vorbereitung und Organisation (Workshops und Paralympics) werden übernommen.