Wie Makler die Versicherer beurteilen, Rückversicherer, europäische Altersvorsorge, private Krankenversicherungen wollen Beiträge bezahlbar halten, Krankenkassendefizit, Rentenlücke

Thema des Tages

Wie Makler die Versicherer beurteilen In einer telefonischen Umfrage bei 200 Versicherungsmaklern und Mehrfachvertretern hat das Marketing Research Team Kieseler (MRTK) ermittelt, welche Versicherer in den Bereichen Hausrat, Kfz oder Privathaftpflicht besonders gut abschneiden. Weitere Fragen befassten sich mit den Themen Regulierungsvollmacht und Kündigungsgründen. VersicherungsJournal

Versicherungsmarkt

Rückversicherer Vor allem kleinere Rückversicherer, die sich auf bestimmte Themen konzentrieren, leiden unter dem Preisdruck in der Branche. Die Ratingagentur S&P geht daher davon aus, dass es in der nächsten Zeit größere Veränderungen in diesem Segment geben wird. Schon in den letzten eineinhalb Jahren hat es diverse große Übernahmen gegeben, die jedoch nicht zu einer Reduzierung des zur Verfügung stehenden Kapitals führten. Weitere Schwierigkeiten der Branche hat das Handelsblatt aufgedeckt. Handelsblatt

Europäische Altersvorsorge Der erste Schritt ist getan: Die europäische Versicherungsaufsicht (EIOPA) hat einen Vorschlag über ein europaweit einheitliches privates Altersvorsorgeprodukt vorgelegt. Bis es zu einer Einigung aller Beteiligten kommt, dürfte allerdings noch einige Zeit vergehen. Die möglichen Anbieter der „Europa-Rente“ sehen das Vorhaben bislang skeptisch, da es in den einzelnen Ländern voneinander abweichende Vorschriften und Gegebenheiten gibt. Vertrieben werden soll das Produkt später vor allem online. AssCompact


Sprechstunde beim @AssekuranzDoc: Aus „alt“ macht „neu“ – und die Versicherung zahlt

4 Milliarden Euro Schaden durch Versicherungsbetrug. 25% der Schäden an TVs mit Flachbildschirmen sind nicht plausibel. Für jeden 5. ist Versicherungsbetrug ein Kavaliersdelikt. Die Zahlen alarmieren. Wo am häufigsten betrogen wird und wie Makler ihren Kunden die richtige Schadensfallmeldung erklären können – das erfahren Sie in der neusten Sprechstunde des @AssekuranzDocs.


 

Krankenversicherung

Private Krankenversicherungen wollen Beiträge bezahlbar halten Junge, gesunde Menschen zahlen in der PKV zwar oft niedrige Beiträge, mit dem Alter werden diese jedoch höher. Damit nicht irgendwann das böse Erwachen kommt, bilden die privaten Kassen für ihre Kunden Altersrückstellungen. Durch die niedrigen Zinsen wird es allerdings zunehmend schwieriger, ausreichend hohe Renditen zu erwirtschaften. Dennoch ist z.B. Birgit König, Vorstandsvorsitzende der Allianz Private Krankenversicherung, davon überzeugt, dass das Unternehmen über höhere Volumen und breitere Streuung die Kundengelder lukrativer anlegen kann als der Versicherte selbst. So können nach wie vor günstige Tarife angeboten werden. FAZ

Krankenkassendefizit Liegt es wirklich an gestiegenen Kosten, dass die Krankenkassen in den ersten sechs Monaten des Jahres ca. 490 Millionen Miese gemacht haben? Oder sind die Anbieter vielleicht sogar selbst Schuld am schlechten Ergebnis? Zu dieser Einschätzung kommt der Journalist Guido Bohsem in seinem Kommentar in der Süddeutschen

Zu guter Letzt

Rentenlücke Wie viel Geld braucht man eigentlich im Alter? Reicht die gesetzliche Rente aus? Gerade im Bereich der Altersvorsorge gibt es bei vielen Deutschen ein großes Fragezeichen. Wie groß die Rentenlücke tatsächlich ist, zeigt eine Infografik bei Pfefferminzia.