Mitarbeiter der Zurich Versicherung spenden 26.000 Euro an gemeinnützige Organisationen aus der Region

PRESSEMITTEILUNG – Bonn/Köln, 3. September 2015: Die Mitarbeiter der Zurich Direktionen
Bonn und Köln haben im Rahmen ihres gemeinsamen Betriebsfestes bei
einer von den Betriebsräten organisierten Tombola Spenden für
wohltätige Zwecke gesammelt. Die Unternehmensleitung hat diesen
Betrag auf die Spendensumme von 26.000,00 Euro verdoppelt. Aus dem
Kreis der Mitarbeiter gab es 29 Vorschläge, welche gemeinnützigen
Organisationen für eine Spende in Frage kommen könnten. Ausgewählt
wurden nun 13 Einrichtungen aus der Region, die sich über eine Spende
von jeweils 2.000 Euro freuen.

Jeweils 2.000,00 Euro gehen an:
1.Aktion Lichtblicke e.V.
2.Bonner Werkstätten Lebenshilfe Bonn gGmbH
3.Bunter Kreis Rheinland e.V.
4.Deutscher Kinderhospizverein e.V.
5.Evangelische Stiftung Hephata
6.Fördergemeinschaft Deutsche Kinderherzzentren e.V.
7.Förderverein Wir Mittendrin e.V.
8.Hannah-Stiftung
9.Isabell-Zachert-Stiftung
10.Kinderheim Dr. Dawo gGmbH
11.Helfen durch Geben – Der Sack e.V.
12.Therapiezentrum Bonn (TZ Bonn – Gemeinnützige Gesellschaft für ein
Therapiezentrum mbH)
13.Tierheim Albert Schweitzer Bonn (Tierschutz Bonn und Umgebung
e.V.)

Zurich Mitarbeiter als „Helfende Hände“ aktiv

Die Mitarbeiter der Zurich Versicherung unterstützen gemeinnützige
Vereine und Organisationen nicht nur finanziell. Das ganze Jahr über
engagieren sie sich persönlich und ehrenamtlich auf den Gebieten
Kultur und Wissenschaft, Gesundheit und Sport sowie Klima und Umwelt.
„Wir sehen die gesellschaftliche und soziale Verantwortung als
wichtiges Handlungsfeld für unser Unternehmen und als festen
Bestandteil unserer Unternehmenskultur, die von unseren Mitarbeitern
mit Leben gefüllt wird“, sagt Ralph Brand, Vorstandsvorsitzender
Zurich Gruppe Deutschland. Alle Zurich Mitarbeiter können sich unter
dem Leitgedanken „Helfende Hände“ als Einzelperson oder auch im Team
ehrenamtlich engagieren und werden dabei von ihrem Arbeitgeber
gefördert.

Auch Zeit spenden macht glücklich

Die Zurich Gruppe Deutschland stellt jedem Mitarbeiter pro Jahr einen
bezahlten „Community-Tag“ zur Verfügung. Freigestellt von der Arbeit
können sich Mitarbeitende einen ganzen Tag lang oder stundenweise
verteilt auf mehrere Tage in gemeinnützigen, jugendfördernden oder
gemeinschaftsfördernden Projekten engagieren. Dies soll Impulse für
ein weitergehendes soziales Engagement der Mitarbeiter bieten. Allein
in der jährlich stattfindenden „Woche des sozialen Engagements“
engagierten sich in diesem Jahr vom 1. bis zum 5. Juni mehr als 350
Zurich Mitarbeiter konzentriert für den guten Zweck. Gemeinsam mit
dem Management wurden beispielsweise Kindergärten renoviert, Ausflüge
mit Kindern von Förderschulen sowie ein Grillfest für Flüchtlinge und
Asylanten organisiert und Lebensmittelspenden gesammelt.

Über die Organisationen im Einzelnen:

1.Aktion Lichtblicke e.V.
Seit 1998 unterstützt die Aktion Lichtblicke in ganz NRW Kinder,
Jugendliche und ihre Familien, die materiell, finanziell und seelisch
in Not geraten sind. Ins Leben gerufen wurde die Aktion von den 45
NRW-Lokalradios, dem Rahmenprogramm radio NRW, den Caritasverbänden
der fünf NRW-Bistümer sowie der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe.
Mehr unter http://lichtblicke.de/.

2.Bonner Werkstätten Lebenshilfe Bonn gGmbH
Die Bonner Werkstätten setzen sich seit Jahrzehnten dafür ein,
Menschen mit Behinderungen die Teilhabe am Arbeitsleben unter den
besten Konditionen zu ermöglichen. Mit über 1.110 Mitarbeitern und
mehr als 300 Angestellten sind die Bonner Werkstätten einer der
größten Arbeitgeber für Menschen mit Behinderungen in der Region
Bonn/Rhein-Sieg. Mehr unter www.bonnerwerkstaetten.de.

3.Bunter Kreis Rheinland e.V.
Die Mitglieder des Bunter Kreis Rheinland e.V. begleiten die Familien
auf dem Weg den Alltag mit einem chronisch, schwerst kranken oder
frühgeborenen Kind zu meistern. Mehr unter www.bunterkreis.de.

4.Deutscher Kinderhospizverein e.V.
Der DKHV e.V. begleitet Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit
einer lebensverkürzenden Erkrankung. Die Kinder, ihre Geschwister und
Eltern können ab der Diagnose auf ihrem Lebensweg begleitet werden.
Das Leben mit all seinen Facetten, das Sterben und die Zeit nach dem
Tod der Kinder stehen dabei im Fokus der Arbeit. Die Spende geht an
den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Bonn. Mehr unter
www.deutscher-kinderhospizverein.de.

5.Evangelische Stiftung Hephata
Die Evangelische Stiftung Hephata engagiert sich derzeit an der Seite
von mehr als 2.600 Menschen mit Behinderung in 34 Orten in NRW an
über 130 Adressen mit Angeboten zum Wohnen, mit Arbeitsangeboten,
Bildung und Beratung. Mehr unter www.hephata-mg.de.

6.Fördergemeinschaft Deutsche Kinderherzzentren e.V.
Der Verein engagiert sich für den Ausbau kinderherzchirurgischer
Zentren, die Verbesserung technischer und personeller Ausstattung,
die Unterstützung wissenschaftlicher Projekte sowie die Information
und Aufklärung über angeborene Herzfehler. Mehr unter
www.kinderherzen.de.

7.Förderverein Wir Mittendrin e.V.
Wir mittendrin engagiert sich für die Teilhabe geistig und körperlich
behinderter Menschen am sozialen Leben. Im Jahr 2000 als
Elterninitiative gegründet, hat der Verein unter anderem die
Errichtung einer Wohnanlage in Wahnheide in Köln-Porz für 24 junge
Erwachsene mit geistiger und körperlicher Behinderung erreicht. Mehr
unter www.wir-mittendrin.de.

8.Hannah-Stiftung
Die Hannah-Stiftung unterstützt Opfer von Gewalt, insbesondere Opfer
sexueller Gewalt, und deren Angehörige. Sie fördert Maßnahmen und
Projekte zur Prävention und Intervention sexualisierter Gewalt durch
finanzielle Beihilfen oder komplette Finanzierung und entwickelt
eigene Projekte. Mehr unter www.hannah-stiftung.de.

9.Isabell-Zachert-Stiftung
Die Isabell-Zachert-Stiftung ist eine Treuhandstiftung der Deutschen
Kinderkrebsstiftung und setzt sich daher ebenso dafür ein, dass
krebskranke Kinder wieder gesund werden können und in ihrer
Lebensqualität und ihren Zukunftschancen anderen Kindern nicht
nachstehen. Mehr unter www.kinderkrebsstiftung.de/ueber-uns/treuhands
tiftungen/isabell-zachert-stiftung.html.

10.Kinderheim Dr. Dawo gGmbH
Das Kinderheim Dr. Dawo ist eine gemeinnützige GmbH mit dem Auftrag
der Betreuung, Pflege und Förderung von geistig-körperlich und
mehrfachbehinderten Kindern, Jugendlichen und einer Gruppe junger
Erwachsener. Mehr unter www.kinderheim-dr-dawo.de.

11.Helfen durch Geben – Der Sack e.V.
Der Sack e.V. hilft in Köln. Im monatlichen Wechsel werden an 850
Empfangsadressen und 14 Kindergärten Lebensmitteln an Bedürftige
geliefert. Die Informationen wer das ist, bekommen die Mitarbeiter
z.B. durch die Caritas, Pastoren oder engagierte Bürger. Die
Auslieferung der Säcke erfolgt anonym und wird weitestgehend
kostenneutral organisiert. Mehr unter www.sack-ev.de.

12.Therapiezentrum Bonn (TZ Bonn – Gemeinnützige Gesellschaft für ein
Therapiezentrum mbH)
Das Therapiezentrum Bonn ist ein Wohnheim für erwachsene Menschen mit
einer Körper- oder Mehrfachbehinderung. Mehr unter http://tzbonn.de.

13.Tierheim Albert Schweitzer Bonn (Tierschutz Bonn und Umgebung
e.V.)
Der Verein hilft Tieren in Not durch Aufnahme und Unterbringung von
Fundtieren und Abgabetieren im Tierheim und im Gnadenhof;
pflegerische, ärztliche und psychische Betreuung der Tiere während
des Aufenthaltes sowie die Vermittlung der Tiere in ein neues
Zuhause. Mehr unter http://tierheimbonn.de.