Was der Erfinder über die Riester-Rente denkt, Telematik-Tarife, Afrika im Aufschwung, Martkposition verteidigen, unverzichtbare BU-Klauseln, Umgang mit Berufsunfähigkeit

Thema des Tages

Was der Erfinder über die Riester-Rente denkt Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat kürzlich das Ansparen einer Riester-Rente mit dem individuellen Sparen verglichen (siehe auch Tagesbriefing vom 10.7.). Walter Riester kontert nun die Kritik des Instituts auf seiner Website. Er erinnert u.a. daran, dass die Zusatzrente ursprünglich als Pflichtversicherung gedacht war und dass bei Riester-Produkten für den Sparer keine zusätzlichen Kosten anfallen. Noch mehr Anmerkungen gibt es bei WalterRiester.de.

Märkte und Meinungen

Gedanken zu Telematik-Tarifen Die ersten Versicherer wollen demnächst mit den neuen Tarifen auf den Markt kommen. Doch weitere werden folgen, davon ist Uwe Schmidt-Kasparek überzeugt. In seinem Kommentar geht er allerdings davon aus, dass die Fahrstilkontrolle für die Kunden kaum positive Auswirkungen haben dürfte. Was noch hinter der Einführung stecken könnte, erläutert er im VersicherungsJournal.

Afrika im Aufschwung Unternehmen, die Geschäfte auf dem afrikanischen Kontinent machen, können mit guten Geschäften rechnen. Nicht nur Tourismus und Rohstoffhandel boomen, auch im Versicherungswesen sind Wachstumsraten von 5 Prozent jährlich realistisch. Denn durch eine junge Gesellschaft mit wachsender Mittelschicht, wird die Nachfrage in den nächsten Jahren steigen, wie Munich Re-Vorstand Ludger Arnoldussen im Manager Magazin schreibt.

Vertrieb

Martkposition verteidigen Wer sich einmal eine klare Position im Markt erarbeitet hat und bei seinen Kunden auf Platz eins steht, ist selbstverständlich daran interessiert, im Olymp zu bleiben. Dazu ist es notwendig, bestimmte Kriterien zu beachten. Welche das sind, erklärt Marketingstratege Hermann H. Wala im Versicherungsboten.


Sprechstunde beim @AssekuranzDoc: Die fünf Innovationsbremsklötze bei Maklern und Versicherern (2)

Warum passieren so wenige Innovationen in der Versicherungsbranche? Und warum sind gerade Makler oft auf der Stand- statt der Überholspur? Wie starre Strukturen und lange Entscheidungswege bremsen, beschreibt der @AssekuranzDoc im zweiten Teil seiner aktuellen Sprechstunde.


BU-Schutz

Welche Klauseln bei der BU verzichtbar sind Um die Beiträge für die Policen zu senken, überlegen viele Menschen, auf bestimmte Leistungen zu verzichten. Doch manche Klauseln sollten auf jeden Fall erhalten bleiben. Welche das sind, beantworten Experten bei Das Investment.

Wie Menschen mit Berufsunfähigkeit umgehen Zunächst ist es für die meisten Arbeitnehmer sicher ein Schock, auf Grund einer Krankheit seinen Beruf nicht mehr ausüben zu können. In dieser Phase nicht abgesichert zu sein, kann durchaus existenzbedrohend sein. Doch was passiert eigentlich, wenn es dem Kunden wieder etwas besser geht und er sich vielleicht beruflich in eine andere Richtung orientiert? Gedanken dazu und zur Rolle der Versicherer in dieser Zeit hat sich BU-Experte Philip Wenzel gemacht. Pfefferminzia

Lebensversicherung 

Verträge sorgfältig abschließen Beim Abschluss einer Lebensversicherung wird festgelegt, wer im Falle des Todes des Versicherungsnehmers begünstigt sein soll. Bei den Angaben sollte auf jeden Fall alles bedacht werden, denn das Bezugsrecht ist auch durch ein geändertes Testament nicht aufgehoben. Auch neue Wohnorte, geänderte Namen etc. sollten der Versicherung unverzüglich mitgeteilt werden, um unnötigen Papierkrieg zu vermeiden. Wiwo

Ihre Meinung interessiert uns. Bitte teilen Sie sie mit uns!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe

%d Bloggern gefällt das: