Betriebliche Altersvorsorge zu wenig bekannt, Versicherungskammer Bayern mit neuem BU-Tarif, gesetzliche Unfallversicherung, Weiterbildung, Vergeichsportale im Test, „Obamacare“

Thema des Tages

Betriebliche Altersvorsorge zu wenig bekannt Obwohl die betriebliche Altersvorsorge durch ihre besondere Ausgestaltung viele Vorteile für die Nutzer bietet, fühlen sich viele Arbeitnehmer nicht ausreichend über das Thema informiert. Oft ist nicht einmal bekannt, dass der Arbeitgeber überhaupt etwas zur Altersvorsorge beitragen kann. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag der niederländischen KAS Bank. Mehr als 1000 Arbeitnehmer wurden dafür befragt. Pfefferminzia


— Anzeige —-

Europäische Krankenversicherung für Kunden ohne Krankenversicherung!
Zugelassene Tarife – attraktive Provisionen – ohne Strafbeiträge. Mit uns als EU-Experte an Ihrer Seite bieten Sie Ihren Kunden eine bezahlbare Lösung. Jetzt anfragen!


 

Beratung

Versicherungskammer Bayern bringt neuen BU-Tarif auf den Markt Auch diese Police bietet eine vorübergehende Leistung bei nur zeitweiliger Arbeitsunfähigkeit (AU) an. Versicherungsmakler Philip Wenzel hat sich die Bedingungen genauer angesehen und findet sie in Teilen zu kompliziert. VersicherungsJournal

Gesetzliche Unfallversicherung in den Fokus rücken Während private Krankenversicherung oder BU Gegenstand vieler Beratungen sind, wird über die gesetzliche Unfallversicherung kaum gesprochen. Dies will Marc O. Melzer, Fachanwalt und Partner der Kanzlei Melzer Penteridis Kampe Rechtsanwälte PartG., ändern und klärt bei AssCompact über das Produkt auf

Die Einstellung zählt Wenn Teammitglieder beim Verkauf schlechter abschneiden als die übrigen, kommt es wesentlich auf die Einstellung der Führungskraft an. Außerdem sollten Fortbildungsangebote gemacht werden, die dem sog. „Low Performer“ wirklich weiter helfen. Cash.Online

Vergleichsportale im Test Nach der Abmahnung des Vergleichsportals Check24 stellt sich die Frage, wie gut derartige Portale eigentlich arbeiten. Versicherungsmakler Gerd Kemnitz hat sich exemplarisch mit Vergleichen zur Berufsunfähigkeitsversicherung befasst. Zufrieden war er mit dem Ergebnis nicht, wie er auf seinem Blog Berufsunfähigkeitsversicherung Sofort berichtet.


Sprechstunde beim @AssekuranzDoc: Nicht vergessen – Hochwasser!

Im Sommer 2013 standen ganze Landstriche unter Wasser, wurden Häuser zerstört, Schäden in Millionenhöhe festgestellt. Leider ist die Lehre daraus vielerorts noch zu ziehen. Wie die Sparte Wohngebäude sich weiterentwickeln muss, um zukünftige Naturkatastrophen besser zu verkraften – das erläutert der @AssekuranzDoc in seiner neusten Sprechstunde.


 

Zahl des Tages

Der Wert von Schloss Ehrenstein 2013 gab es auf dem Schloss in Ohrdruf (Landkreis Gotha) einen Brand. Die Versicherung zahlt nun 13,3 Millionen Euro, der Betrag ergibt sich aus einem Gutachten. Zu wenig, wie Bürgermeisterin Marion Hopf findet. Denn eine Arbeitsgemeinschaft hat höhere Kosten für den Wiederaufbau errechnet. Thüringer Allgemeine

Blick ins Ausland

Klage gegen „Obamacare“ in USA abgewiesen Das Gericht sah in der Gesundheitsreform von Präsident Barack Obama keinen Verstoß gegen die Rechtsordnung. Die Kläger waren dagegen der Meinung, dass eine Versicherungspflicht zu sehr in die Privatsphäre der Bürger eingreife. FAZ

 


 

Neu im TagesBlog: „Ist die Beitragsfreistellung ein guter Ratschlag?“

In seinem Gastbeitrag befasst sich Matthias Wühle, Referent für Presse und Öffentlichkeitsarbeit bei Policen Direkt Versicherungsvermittlung GmbH, mit den Ratschlägen des Wirtschaftsprofessor Max Otte. Otte meint: Kunden, deren Lebensversicherungen nicht mehr lange laufen, sollten ihre Verträge stilllegen lassen. Wer dagegen eine relativ neue Lebensversicherung hat, sollte sie spätestens im Falle eines Griechenland-Austritts kündigen – und das Kapital gewinnbringender anlegen: in Gold und Anleihen. TagesBLOG

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe