Berufsunfähigkeit im Fokus, Solvency II, Gewerbeversicherung, Anlagen der Lebensversicherer, Jens Spahn wechselt ins Finanzministerium, Kleinanlegerschutzgesetz

Thema des Tages

Berufsunfähigkeit im Fokus:

Modelle der BU Wer eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt hofft natürlich, dass er sie nie in Anspruch nehmen muss. Andererseits ist es ärgerlich, jahrelang Beiträge zu zahlen und vermeintlich nichts davon zu haben. Doch es gibt auch Kombi-Produkte, die die BU mit einer Lebens- oder Rentenversicherung koppeln. Versicherungsmakler Sven Hennig hat sich die Varianten genauer angesehen. Online-PKV

BU kurz erklärt Egal ob berufstätige Mutter, Azubi, Student, Vater – Berufsunfähigkeit kann jeden treffen. Ob und warum eine Versicherung sinnvoll ist, erklärt ein kurzes Video. Sieben Gründe ergänzend dazu gibt es bei Helberg.


— Anzeige —-

Europäische Krankenversicherung für Kunden ohne Krankenversicherung!
Zugelassene Tarife – attraktive Provisionen – ohne Strafbeiträge. Mit uns als EU-Experte an Ihrer Seite bieten Sie Ihren Kunden eine bezahlbare Lösung. Jetzt anfragen!


Versicherungsmarkt

Schwierigkeiten bei der Umsetzung von Solvency II Schöne neue Welt: Da gibt es wunderbare, moderne Reporting-Tools, um die automatisierte Berichterstellung durchführen zu können. Doch viele Versicherer können das bislang gar nicht leisten und füllen die Reports mittels Excel-Tabellen aus. Während des Regelbetriebs könnte es noch schlimmer kommen, so die Befürchtung laut der aktuellen PPI-Studie „Reporting unter Solvency II“. Tipps zum richtigen Umgang mit den Vorgaben geben die Versicherungsforen Leipzig.

AssCompact TV Thementag Diesmal geht es um das Thema Gewerbeversicherung. Referenten kommen von R+V, Inter und Axa. AssCompact

Anlagen der Lebensversicherer In Zeiten niedriger Zinsen suchen die deutschen Lebensversicherer nach Alternativen. Daher haben sie in der letzten Zeit mehr Vermögen in Investmentfonds und Aktien investiert. Die Anlagen bei Banken wurden im Gegenzug zurückgefahren. VersicherungsJournal und BaFin

Gesellschaft

Geld spielt keine Rolle Zumindest bei der Partnerwahl, wenn man dem Meinungsforschungsinstitut TNS Emnid glauben kann. Bei einer noch unveröffentlichten Studie im Auftrag der Postbank kam nämlich heraus, dass den meisten Menschen das Einkommen des Partners egal ist. Immerhin 18 Prozent der Frauen finden es aber durchaus attraktiv, wenn der Partner reicher ist als sie selbst. Süddeutsche


Sprechstunde beim @AssekuranzDoc: Maklerbüro 4.0

Wie sieht das Maklerbüro der Zukunft aus? Vereinbart man Termine mithilfe von Apps? Wird man Kunden bald vor allem per Video-Chat beraten? Bekommt man Tarif-Informationen zukünftig nur noch, wenn man den zugehörigen QR-Code einscannt? Über Trends, die heute schon (fast) Realität sind, schreibt der @AssekuranzDoc in seiner neusten Sprechstunde.


Namen

Ehrung für den früheren Victoria-Chef Edgar Jannott Er erhielt von Oberbürgermeister Thomas Geisel den Großen Ehrenring der Landeshauptstadt Düsseldorf für seine Verdienste um den Wirtschaftsstandort Düsseldorf. Nach der Wiedervereinigung war Jannot mit dafür verantwortlich, dass der Konzern nicht zur Zentrale in Berlin ging, sondern in der Stadt am Rhein blieb. RP Online

Jens Spahn (CDU) wechselt ins Finanzministerium Bislang war Spahn gesundheitspolitischer Sprecher der Unionsfraktion, nun sucht der 35-jährige Politologe eine neue Herausforderung. Der Wechsel wurde bereits von seinem Büro bestätigt. Ärztezeitung

Zu guter Letzt

Was bringt das Kleinanlegerschutzgesetz? Künftig wird es Warnhinweise bei Finanzprodukten und strengere Kontrollen durch die Finanzaufsicht BaFin geben. Doch wer betrügen will, findet immer noch genügend Schlupflöcher. Über „fünf fiese Tricks der Finanzbetrüger“ schreibt die Welt.


Neu im TagesBlog: „Ist die Beitragsfreistellung ein guter Ratschlag?“
In seinem Gastbeitrag befasst sich Matthias Wühle, Referent für Presse und Öffentlichkeitsarbeit bei Policen Direkt Versicherungsvermittlung GmbH, mit den Ratschlägen des Wirtschaftsprofessor Max Otte. Otte meint: Kunden, deren Lebensversicherungen nicht mehr lange laufen, sollten ihre Verträge stilllegen lassen. Wer dagegen eine relativ neue Lebensversicherung hat, sollte sie spätestens im Falle eines Griechenland-Austritts kündigen – und das Kapital gewinnbringender anlegen: in Gold und Anleihen. TagesBLOG

Ihre Meinung interessiert uns. Bitte teilen Sie sie mit uns!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe

%d Bloggern gefällt das: