BU für alle, Rendite von Lebensversicherungen, Vermittler-Vergütung, Condor, Höhe der Rente, Ausbildungsvergütung, Arbeiten bis 74

Thema des Tages

BU für alle? Da viele Abschlüsse an zu hohen Beiträgen oder Vorerkankungen scheitern, fordern der Bund der Versicherten (BdV) und die Verbraucherzentrale NRW nun eine einheitliche Lösung. Ziel ist es, allen Verbrauchern eine Chance zu bieten, ihre Krankheits- und Unfallrisiken abzusichern Versicherungswirtschaft Heute.


— Anzeige —-

Kommen Sie zum Woodstock der Versicherungsbranche! Das diesjährige blaudirekt Summercamp findet vom 12-14. Juni im Harz statt. Hier treffen sich Versicherungsmakler und Mitarbeiter von Versicherungsgesellschaften zum gemeinsamen Netzwerken – und bringen Kind und Kegel mit. Mehr erfahren und anmelden!


 

Lebensversicherung

Rendite von Kapitallebens-Versicherungen rückläufig Nach 30 Jahren gab es zum Jahresende 2014 nur noch deutlich weniger als fünf Prozent, 2002 lag die Ablaufrendite noch ca. ein Prozent höher. Gute Erträge gibt es bei der Debeka, wie der aktuelle Map-Report 873 des VersicherungsJournals zeigt.

 Studie zur Vergütung von Vermittlern TowersWatson hat in einer aktuellen Untersuchung die Eindrücke von Vermittlern in Bezug auf Vergütungen der Gesellschaften für Makler unter die Lupe genommen. Demnach sollen die Provisionen bei den Lebensversicherungen auch nach den Anpassungen durch das LVRG in etwa gleich geblieben sein. Portfolio international kommt jedoch zu einem anderen Ergebnis: Häufig werden die Abschlusscourtagen gesenkt, die laufende Vergütung aber nicht dementsprechend angehoben.

Provisionen vs. Honorare So kostensensibel viele Menschen sonst auch sind – beim Versicherungsabschluss spielen die Provisionen kaum eine Rolle. Anders sieht es bei Vergütungen für Honorarberater aus, die oft als überzogen bewertet werden. Eine Entscheidungshilfe für eines der Modelle und Kriterien für die Auswahl eines Beraters gibt es bei Focus.

 


— Anzeige —-

Nachfolger oder Käufer für Maklerbestand gesucht Für einen gut geführten Bestand von über 1.000 Kunden eines Maklers in Oberbayern wird ein solventer Käufer oder Nachfolger gesucht. Interessenten wenden sich vertrauensvoll an office@cc-mit-ps.de


 

Unternehmen

Condor und Courtagen Durch die anhaltende Niedrigzinsphase und das LVRG sieht sich die Condor gezwungen, die Provisionsregelungen zu verändern. Anders als angenommen werden die Zahlungen an die Makler aber nicht unbedingt niedriger, sondern verteilen sich lediglich anders über die Laufzeit. Claus Scharfenberg, Vorstand der Condor Lebensversicherung, über Honorarberatung, Fitch Ratings und Courtagen im Interview mit Cash Online.

 


Sprechstunde beim @AssekuranzDoc: Vergleichsprogramme – schnell oder gründlich?

Vergleichen, ob es nicht noch ein bisschen günstiger geht. Angetrieben wird der Freizeitsport Rabattejagd von Vergleichsprogrammen. Oft benutzen Makler und Kunde die gleichen. Doch wie transparent kann eine Software versichern? Haftet sie bei Fehlberatung? Und ist der Preis das wichtigste Kriterium? Das fragt der @AssekuranzDoc in seiner neusten Sprechstunde.


 

 Rente

Wie hoch fällt die Rente wirklich aus? Nach Ansicht von Bert Rürup können zukünftige Rentner durch niedrige Zinsen und geringe Erträge bei der Riesterrente nur noch mit einer Versorgung von 48 Prozent rechnen. Der Renten-Experte widerspricht damit dem Arbeits- und Sozialministerium, das nach wie vor von ca. 51 Prozent ausgeht. Versicherungsmathematiker schlagen sich derweil eher auf Rürups Seite. Mehr dazu bei Capital.

Möglicher Zuverdienst von Rentnern soll steigen Konnten bislang 450 Euro ohne Anrechnung auf die Rente verdient werden, sollen es zukünftig 850 Euro sein. Dies steht in einem Entwurf zur Flexi-Rente, der der Süddeutschen vorliegt.

Nachwuchs

Große Differenzen in der Ausbildungsvergütung Lehrjahre sind keine Herrenjahre – aber dass die Unterschiede in der Bezahlung von Auszubildenden so groß sind, überrascht dann doch. Fast 1.000 Euro beträgt der Unterschied zwischen der Vergütung eines Lehrlings im Kfz-Gewerbe im ersten Lehrjahr in Thüringen und einem Azubi im vierten Lehrjahr im Bauhauptgewerbe West. Dies hat die Hans-Böckler-Stiftung bei der Auswertung von Tarifverträgen herausgefunden. In vielen Branchen gibt es regionale Unterschiede, bei Versicherungen ist die Bezahlung jedoch bundesweit einheitlich und beträgt derzeit 1.037 Euro FAZ.

Zahl des Tages

Arbeiten bis 74 Im Moment ist noch alles im Lot. Die Zahl der Erwerbstätigen und der Rentner ist einigermaßen ausgewogen, da die Babyboomer derzeit noch im Erwerbsleben stehen. Doch dieses Verhältnis wird sich in den nächsten Jahren deutlich verschlechtern. Um dennoch ein Gleichgewicht herzustellen, müssten die Deutschen dann theoretisch bis 74 arbeiten. Über die Alternativen hat sich DVAG Gedanken gemacht.


— Anzeige —-

Erfolgreich und ungebunden mit Ihrem eigenen Kundenbestand: Als Partner der VersicherungsCheck24 AG genießen Sie mehr Freiheit und höhere Provisionserlöse. Mehr Infos hier.


In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe