Lebensversicherung, neue Manager, Vermittlerschwund, Allianz, Degenia, HanseMerkur, Meag, Pflegeberatung

Thema des Tages

Sind Lebensversicherungen noch sicher? Diese Frage stellt sich nach einer Studie des Internationalen Währungsfonds (IWF) zumindest dann, wenn die Zinsen längerfristig so niedrig bleiben wie bisher. Denn dann ist es möglich, dass zumindest einige Gesellschaften nicht über ausreichend liquide Mittel verfügen, um die Policen der Versicherten auszuzahlen. Die wichtigsten Fragen zu diesem Thema beantwortet die Welt.


Lebensversicherung

Lebensversicherungen sind weiter gefragt Im vergangenen Jahr konnten sich viele Versicherungsgesellschaften über um gut 3 Prozent gestiegene Beitragseinnahmen in diesem Segment freuen. Vor allem Credit Life, HanseMerkur und Provinzial Nordwest konnten besonders stark zulegen, Cosmos muss dagegen ein Minus hinnehmen. Weitere Daten in einer Rangliste des VersicherungsJournals.


— Anzeige —-

Erfolgreich und ungebunden mit Ihrem eigenen Kundenbestand: Als Partner der VersicherungsCheck24 AG genießen Sie mehr Freiheit und höhere Provisionserlöse. Mehr Infos hier.


Vermittler und Manager

Neue Manager im Land Wenn derzeit eine hochrangige Stelle im Versicherungswesen zu besetzen ist, ist die Chance hoch, dass der neue Manager nicht von einer anderen Versicherungsgesellschaft kommt, sondern aus einer Unternehmensberatung. Die Spitzenmanager verfügen meist nicht über persönliche Beziehungen und können daher notwendige Veränderungen radikaler umsetzen. Auch Personalberater Christoph Trah ist der Meinung, dass Visionen mehr zählen sollten als langjährige Branchenzugehörigkeit, wie er Versicherungswirtschaft heute verraten hat.

Versicherungsvermittler werden immer weniger In ca. vier Jahren ist die Zahl um 10 Prozent zurückgegangen. Auch die Zahl der Honorarberater, die derzeit von der Politik mehr und mehr bevorzugt werden, stagniert. Erfolg verspricht ein Modell aus Großbritannien: Hier gibt es bei vielen Abschlüssen auf dem Papier eine Honorarvereinbarung, während hinterher mit der Courtage des Versicherers verrechnet wird. Was es sonst Neues gibt bei klassischen Vertriebswegen und der Wiederentdeckung des Werbeaußendienstes fasst das Versicherungsmagazin zusammen.


Sprechstunde beim @AssekuranzDoc: Lücken mit großen Folgen

Keine konsequente Dokumentation, kaum Maklervollmachten und auch der eigene Versicherungsschutz hat Mängel – so arbeiten einige freie Vermittler noch immer. Das rächt sich spätestens beim Bestandsverkauf, warnt der @AssekuranzDoc. Wie man effizient die Lücken stopft, erklärt er in seiner Sprechstunde.


Unternehmen

Allianz Ärztebeirat In diesem Gremium sind rund 20 Ärztefunktionäre vertreten, die den Konzern gegen Honorar beraten. Dabei geht es u.a. um schädliche Entwicklungen für das Gesundheitswesen. Auch der Chef der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg ist dort Mitglied. Er ist nun wegen Vorteilsnahme im Amt verurteilt worden. Einen Ausschluss aus dem Beirat hat das aber wohl nicht zur Folge Handelsblatt.

Neues von Degenia Schon seit vielen Jahren bietet Degenia eine Kfz-Sondereinstufung für getrennt lebende bzw. geschiedene Personen an. Für dieses Produkt wird es zukünftig einen weiteren Anbieter geben neben der Itzehoer Versicherung geben. Außerdem ist eine komplett neue PHV-Deckung mit dem Arbeitstitel „umbrella“ geplant. Über diese und weitere Planungen sprach Halime Koppius, Vorstand degenia AG, im Interview mit AssCompact.

HanseMerkur mit deutlichem Wachstum Die Gesellschaft aus Hamburg ist 2014 in allen Sparten zweistellig gewachsen. Diese gute Nachricht verkündet Vorstand Eberhard Sautter in einem Interview mit dem Hamburger Abendblatt. Von der positiven Geschäftsentwicklung sollen auch die Mitarbeiter etwas haben und bekommen daher auch eine Rekordprämie von 2.000 Euro Versicherungsbote.

Meag expandiert Die Vermögensverwaltung der Versicherungskonzerne Munich Re und Ergo ist nun auch in Österreich und der Schweiz aktiv. Auch das Geschäft mit Publikumsfonds wird ausgebaut. Insgesamt sollen diese Aktivitäten dem Unternehmen eine Milliarde Euro in die Kasse spülen, wie Meag Geschäftsführer Robert Helm berichet. Das Investment.

Recht

Beweispflicht der Versicherungen Wenn eine Versicherungsgesellschaft die Zahlung einer Lebensversicherung verweigert, kann sie u.U. beweispflichtig sein. Im vorliegenden Fall hatte die Dialog Lebensversicherung behauptet, ihr Kunde habe zum Zeitpunkt der Antragstellung bereits von seiner Krebserkrankung gewusst. Die Nachmeldung, die er angeblich geschickt habe, sei beim Unternehmen nicht eingegangen. Das Oberlandesgericht (OLG) Düsseldorf (Az. I – 4 U 41/13) hat nun in einem Urteil verfügt, dass die Versicherung in diesem Fall beweispflichtig ist Versicherungsjournal.

Pflegeberatung

Pflegeberatung zu wenig bekannt Bereits seit sechs Jahren haben Betroffene eine Anrecht auf eine kostenlose und unabhängige Pflegeberatung. Derzeit wissen aber nur ca. 38 Prozent der Deutschen, dass es die Pflegeberatung überhaupt gibt. Herausgefunden hat dies das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) in einer repräsentativen Studie Süddeutsche. 


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 6.000 Assekuranz-Profis

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe