Bundesverband der Sachverständigen für das Versicherungswesen e.V. kooperiert ab sofort eng mit der DV Deutsche Vorsorgedatenbank AG in Meerane

Großer Mehrwert für Vermittler und Interessierte

PRESSEMITTEILUNG – Das Thema der richtigen und vor allem händelbaren Vorsorge im Falle von Krankheit ist heute für viele Menschen ein wichtiges Thema und rückt immer mehr in den Fokus der öffentlichen Wahrnehmung. Viele Menschen wissen auch aus eigenem Erleben, wie schwer es ist, einem nahestehenden Familienmitglied, dem Ehemann oder der Ehefrau, vielleicht sogar seinen eigenen Kindern im Falle der eigenen Unfähigkeit zur Entscheidung trotzdem zu ermöglichen, dass das geschieht, was der Betroffene sich als Behandlung oder Versorgung wünscht.

Trotz dem vielfachen Wissen um die eminente Wichtigkeit von Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung wird selten rechtzeitig gehandelt.

Bis heute hat nur ein Bruchteil aller Haushalte solche Verfügungen parat. Die Gründe dafür sind vielfältig.

„Es gehört noch viel Arbeit dazu, allen die Möglichkeiten zu eröffnen, solche Regelungen für sich und die wichtigen Menschen in ihrem Umfeld zu schaffen.“ sagt Andreas Schwarz, 1. Vorsitzender des Bundesverbands der Sachverständigen für das Versicherungswesen e.V. (BVSV).

Dies zu unterstützen hat sich der BVSV vorgenommen. Aus diesem Grund hat der Verband den Kontakt zu einem Anbieter am deutschen Markt gesucht, der in der Lage ist, dieses Thema verständlich und nachhaltig umzusetzen. In der DV Deutsche Vorsorgedatenbank AG aus Meerane hat der BVSV e.V. diesen Partner gefunden.

Renè Schneider, Vorstand der DV Deutsche Vorsorgedatenbank AG und Andraes Schwarz, 1. Vorsitzender des BVSV e.V., waren sich in den intensiv geführten Gesprächen schnell einig: Im Hinblick auf eine Alltagstauglichkeit und die flächendeckende Umsetzung von Verfügungen der unterschiedlichsten Art ist es sinnvoll und nützlich, eine Kooperation der beiden Unternehmen zu begründen und diese sehr gezielt und intensiv mit Leben zu füllen.

„Viele der am Markt angebotenen Verfügungen sind nicht rechtssicher und bergen Gefahren in sich, die oftmals erst dann erkannt werden, wenn die Verfügungen zum Einsatz kommen sollen.“ weiß Andreas Schwarz.

„Was aber nutzt eine Vorsorgevollmacht oder Patientenverfügung, wenn diese im Notfall nicht verfügbar ist? Wenn deren Existenz nicht einmal bekannt ist? Wenn die Person mit Zugang zu diesen Unterlagen gerade ihren Urlaub im Ausland verbringt? Die sichere Lagerung und ständige Verfügbarmachung der Originalunterlagen in Verbindung mit der Registrierung im Zentralen Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer gehört deshalb ebenfalls zu unserem Service. Das gilt natürlich auch für alle Vollmachten und Verfügungen, die bereits vorhanden sind oder zum Beispiel bei einem Notar oder Anwalt des Vertrauens vor Ort erstellt werden. So wird sichergestellt, dass die Existenz dieser wichtigen persönlichen Unterlagen bekannt ist und diese jederzeit über unsere 24 Stunden Service Hotline im Notfall verfügbar sind“, ergänzt René Schneider als neuer Kooperationspartner des BVSV auf diesem sensiblen Gebiet.

Der Verband hat sich zum Ziel gesetzt, die Möglichkeiten, die durch die DV Deutsche Vorsorgedatenbank AG geschaffen wurden, allen seinen Mitgliedern zugänglich zu machen. Darüber hinaus sollen auch weitere Interessierte angesprochen werden.

„Ich möchte, dass auch mit der Unterstützung unseres Verbandes jeder in Deutschland die Wichtigkeit von Vorsorgeverfügungen erkannt und vor allem die Möglichkeit bekommt, sie auf einem einfachen und sicheren Weg zu nutzen. Wir werden die DV Deutsche Vorsorgedatenbank AG dabei unterstützen, dass es in ein paar Jahren zum Standard wird, dass jeder Haushalt, jede Lebensgemeinschaft solche Verfügungen rechtzeitig und im nötigen Umfang für sich bereithält.“ ist sich Andreas Schwarz sicher.

René Schneider fügt hinzu „Durch die enge und partnerschaftliche Kooperation mit dem BVSV e.V. haben wir die Möglichkeit mit noch mehr Unterstützung die notwendigen Informationen flächendeckend bereitzustellenden. Ich bin sicher, dass wir gemeinsam mit den Kollegen des BVSV e.V. in den kommenden Jahren noch viel Gutes im Bereich der Vorsorgeverfügungen bewegen werden.“

„Wir freuen uns sehr, dass es uns gelungen ist, einen so erfahrenen Partner in diesen Fragen an unserer Seite zu wissen. Diese Kooperation soll allen Menschen zum Nutzen gereichen und wird einen echten und sehr hilfreichen Mehrwert bringen, dessen emotionaler Faktor nicht zu unterschätzen ist.“ ist sich Andreas Schwarz sicher.