Best Ager, Unfallversicherung, Provisionsrichtlinie für Vermittler, Allianz-Lebensversicherung „Perspektive“, Absicherung des Ruhestands,

Thema des Tages

Ausgabeverhalten der Best Ager Das Deutsche Institut für Altersvorsorge (DIA) hat sich in einer aktuellen Untersuchung damit beschäftigt, wie ältere Menschen ihre Finanzen im Alter nutzen. Da wird neu angelegt, das Geld ausgegeben oder umgeschichtet. Sechs verschiedene Anlage-Typen hat das DIA ausgemacht, die sich unterschiedlich verhalten Versicherungswirtschaft Heute.


Beratung

Unfallversicherung fester Bestandteil von Kundenberatungen Der Großteil der Vermittler spricht in der Beratung die Kunden auf die Unfallversicherung an. Besonders gefragt ist die Versicherung als Ergänzung oder Alternative zu Verträgen zu Berufs- oder Erwerbsunfähigkeit. Gerade für Personen, die eine BU aus gesundheitlichen oder finanziellen Gründen nicht (mehr) abschließen können, kann die Unfallversicherung wenigstens einen minimalen Schutz garantieren VersicherungsJournal.

 


— Anzeige —-

Erfolgreich und ungebunden mit Ihrem eigenen Kundenbestand: Als Partner der versicherungscheck24 AG genießen Sie mehr Freiheit und höhere Provisionserlöse. Mehr Infos hier.


 

Verhandlungen über neue Provisionsrichtlinie für Vermittler Dass Versicherungsvertreter Provisionen erhalten, ist kein Geheimnis. Über die Höhe jedoch schweigt sich die Branche aus. Das wollen Vertreter der EU-Kommission, der Mitgliedsländer und des EU-Parlaments jetzt ändern und bis Ende Juni eine neue Richtlinie namens IMD II verabschieden. Es scheint aber schon heute sicher zu sein, dass es kein totales Verbot von Provisionen geben wird. Der Tagesspiegel.

Hausratversicherung anpassen Viele Menschen haben bei ihrer Hausratversicherung noch alte Verträge, bei denen Höchstgrenzen greifen, die den wahren Wertverlust nicht ersetzen können. Denn häufig haben sich die Versicherungsbedingungen inzwischen zum Vorteil der Kunden entwickelt – vorausgesetzt, die Policen wurden angepasst. Zum leichteren Nachweis der vorhandenen Wertgegenstände sollten Kunden Fotos von Schmuck & Co. machen sowie die entsprechenden Rechnungen gesammelt aufbewahren FAZ.


Sprechstunde beim @AssekuranzDoc: Kundenbindung 3.0

Hat es bei ihnen heute auch schon „Bing“ gemacht? Apps von Fitnessprogrammen, Zeitschriften oder Produktanbietern machen sich bemerkbar. Es gibt etwas Neues. Ist das auch ein Weg für Finanzdienstleister? Dem geht Dr. Peter Schmidt in seiner neuesten Sprechstunde beim @AssekuranzDoc nach.


Produkte

Perspektiven der Lebensversicherung „Perspektive“ der Allianz Angesichts100.000 Kunden, die die Versicherung seit Mitte 2013 abgeschlossen haben, keine unberechtigte Frage. Neu bei dem Produkt ist, dass die klassischen garantierten Zinsen hier eben nicht mehr garantiert werden. Erst mit der Auszahlung zu Beginn des Ruhestands ändert sich das Prinzip: Es gilt dann der zu diesem Zeitpunkt gültige Garantiezins – der höher als heute sein kann, aber nicht muss. FAZ.

Finanzielle Absicherung des Ruhestands Obwohl den meisten Menschen klar ist, dass sie eine höhere Lebenserwartung haben als die Generation vor ihnen, wird die finanzielle Planung des Ruhestands nicht entsprechend geplant. Dem möchte Aegon mit dem Ansatz der Flexiblen Rente entgegenwirken. Wichtig ist dabei, dass dem Kunden durch eine Rentenversicherung ein lebenslanges Einkommen garantiert wird Pfefferminzia.

Studie

Beiträge in der PKV Die jüngste Ausgabe des Map-Report beschäftigt sich mit den Beitragsanpassungen der PKV. Demnach hat die DEVK zwischen 2000 und 2015 ihre Beiträge sowohl prozentual als auch absolut am besten stabil gehalten. Auf den weiteren Plätzen folgen Deutscher Ring, Provinzial Krankenversicherung Hannover AG, Allianz, Barmenia und DKV. Ingesamt blieben die Beiträge zur Krankenvollversicherung mit einer durchschnittlichen Steigerung von 2,1% im Vergleich zum Vorjahr in der Beispielrechnung weitgehend stabil VersicherungsJournal.

Unternehmen

Hotlines der Versicherer nach Germanwings-Absturz Für die Hinterbliebenen der Opfer der Germanwings-Maschine ist die Zeit sowieso schon schwer genug. Doch die meisten Versicherer machen es derzeit nur noch schlimmer. Lediglich auf der Website der Allianz ist nach einigem Suchen ein Hotline-Nummer zu finden. Sie lautet 0800-47 20 104 (aus dem Ausland: 0049 89 20700 2900). Bei den anderen großen Gesellschaften ist eine Service-Nummer auf den Konzernseiten leider Fehlanzeige, wie eine Recherche des Versicherungsboten zeigt.

Politik

Verbraucherzentralen nehmen Versicherungen unter die Lupe Mit dem Projekt „Marktwächter“ sollen die Verbraucherzentralen „das zerklüftete Marktwissen der Verbraucher durch systematische Analysen sichtbar machen“. Um sich ein besseres Bild der aktuellen Gegebenheiten machen zu können, wollen die Verbraucherschützer Beschwerden der Konsumenten auswerten und eigene Studien zum Finanz- und Digitalmarkt durchführen. Kritik an den Marktwächtern kommt unterdessen vom Dialogmarketing-Verband (DDV), der den Einstieg in einen Überwachungsstaat fürchtet Versicherungsbote.


In Kooperation mit der <br>INTER Versicherungsgruppe