Jahresbilanz 2013 degenia-Konzern

Bestes Ergebnis seit Bestehen

PRESSEMITTEILUNG – Bad Kreuznach, 18. September 2014. Bei der degenia-Konzern Hauptversammlung (degenia Versicherungsdienst AG und DMU Deutsche Makler Union GmbH) am vergangenen Freitag im Firmensitz in Bad Kreuznach konnte Halime Koppius, Vorstand der degenia, die testierte und geprüfte Bilanz mit Bestergebnis seit Gründung des Konzerns präsentieren:

„Obwohl der SHU-Versicherungsmarkt weiterhin geprägt ist durch Stagnation der Schaden- und Unfallversicherung mit steigender Wettbewerbsintensität sowohl auf Seiten der Konzeptanbieter, als auch der Versicherungsgesellschaften, haben wir im Gegensatz zum Branchentrend keinen Bestandsabrieb erlitten, sondern konnten überall zulegen“. So das Fazit von Halime Koppius.

Die Anzahl der angebundenen Vertriebspartner hat sich zum 31.12.2013 um 299 auf 3.842 Makler erhöht. Mit Ihnen ist der Bestand erneut kräftig von 263.862 auf 298.129 Verträge gewachsen. Der Gewinn nach Steuern stieg im Geschäftsjahr 2013 auf 559 TEUR – eine Steigerung zum Vorjahr um 154 TEUR. Vorstand und Aufsichtsrat haben einstimmig entschieden, den Jahresüberschuss auf neue Rechnung vorzutragen.

Insgesamt entwickelten sich fast alle Sparten erfreulich positiv. Die Sparte Haftpflicht war auch im Jahr 2013 die wichtigste, da umsatzstärkste Versicherungssparte im Gesamtbestand. Bemerkenswert sind vor allem die jeweils mehr als 12%-tigen Steigerungen der Hausrat- und Wohngebäudeversicherungen sowie der Nettoprämienzuwachs im KFZ-Geschäft von 7,985 Mio. EUR auf 12,050 Mio. EUR. Das entspricht einer Steigerung von 46%.

Die DMU Deutsche Makler Union GmbH hat die Kooperation mit anderen Maklerpools, Großverbindungen und VU´s auch in 2013 weiter ausgebaut. Mittlerweile kann Kompositgeschäft bei nahezu allen bekannten VU´s einschließlich Allianz eingedeckt werden.

Die Ursachen für die insgesamt positive Entwicklung liegen für Halime Koppius auf der Hand:

Der freie, unabhängige Vermittlermarkt, der seit Gründung der beiden Unternehmen die einzige Zielgruppe war, wird sich aus purem Selbsterhaltungstrieb weiterhin verstärkt den Sachsparten zuwenden – wovon degenia/DMU durch ihr starkes Produktportfolio und eine am Markt nur noch selten zu findende Servicequalität (alle mit der Erzeugung einer Police, dem dazugehörigen Inkasso, sowie die für eine transparente und stets pünktliche Vermittlerabrechnung notwendigen Arbeitsschritte liegen in „einer“ Hand) profitieren sollten. Die kontinuierliche Neuentwicklung und Optimierung eigener Deckungskonzepte mit TOP-Ratings, moderne Technologie sowie die kontinuierliche Attraktivitätssteigerung im unabhängigen Vermittlermarkt sprechen für den degenia-Konzern.

Ein weiterer degenia-Pluspunkt sind die Leistungen des Backoffice. Eine im April von Versicherungsmagazin und Service Value durchgeführte Umfrage unter 1573 Maklern hat bestätigt, dass der DMU Maklerpool (100%-tige Konzerntochter) wiederholt zu den leistungsstärksten und servicereichsten Pools gehört. Dadurch wurde die DMU GmbH zum Maklerchampion 2014 gekürt. Diesen Weg geht der Konzern konsequent weiter.