Digital Life Protect bietet Rund-um-Schutz vor Online-Risiken

Unbesorgt ins Internet

bnp_paribas_cardif--zunahme_cybercrimePRESSEMITTEILUNG – Die Zahl der Online-Delikte steigt immer weiter. Identitätsdiebstahl und Zahlungskartenmissbrauch sind dabei die bekanntesten Gefahren im Internet. Gegen diese und weitere Risiken schützt Digital Life Protect von BNP Paribas Cardif, die erste Rund-um-Versicherung für die Online-Nutzung der ganzen Familie.

Nach einer repräsentativen Umfrage des Hightech-Verbandes Bitkom sind in den vergangenen zwölf Monaten rund 29 Millionen Internetnutzer in Deutschland Opfer von Internet-Kriminellen geworden. Bei jedem dritten Betroffenen wurden die Zugangsdaten zu Internetdiensten ausspioniert. Gut ein Viertel berichtet von Betrug beim Online-Shopping. Bei rund jedem Achten wurden persönliche Daten ausspioniert und illegal genutzt, 7 Prozent wurden Opfer eines Betrugs beim Online-Banking. Zudem wurden laut dem Bündnis gegen Cybermobbing 8 Prozent aller Volljährigen bereits Opfer von Cyber-Mobbing, bei 10- bis 22-Jährigen sind es mit 16,6 Prozent mehr als doppelt so viele.

Smartphones als leichtes Angriffsziel

Der Trend zur digitalen Mobilität verschärft das Problem noch, denn die meisten Smartphones sind nur unzureichend vor fremden Zugriff geschützt. Laut Bericht des Bundeskriminalamts gibt es beispielsweise immer mehr Schadsoftware, die auf den deutschen Bankensektor ausgerichtet ist und die Schutzmechanismen der Kreditinstitute gezielt umgeht – trotzdem wird Mobile-Banking immer häufiger genutzt. „Datendieben bieten sich so reichlich Gelegenheiten und oft leichtes Spiel“, stellt David Furtwängler fest, Hauptbevollmächtigter bei BNP Paribas Cardif in Deutschland.

Die Verbraucher sind sensibilisiert: „Wenn es um ihre persönlichen Daten geht, sind Online-User alarmiert. Viele meiden aus Angst vor Cyber-Kriminalität bewusst bestimmte Dienste“, so Produktmanager Fabian Sallowsky. „Das muss nicht sein: Mit Digital Life Protect geben wir unseren Kunden umfassende Möglichkeiten an die Hand, sich gegen die vielfältigen Risiken im Internet zu wappnen.“

Die in drei Bausteine gegliederte Absicherung von BNP Paribas Cardif greift sowohl in den Fällen von Identitätsdiebstahl und Reputationsschaden als auch bei Ärger mit dem Online-Shop oder Verletzung des Urheberrechts. Bei Rechts- und Vertragsfragen steht eine eigene Hotline zur Verfügung. Ein Team von Fachanwälten bietet hier seine Beratung an – einfach, rechtssicher und so oft, wie es nötig ist. So ist auch bei individuellen Fällen für Hilfe gesorgt.

Der Versicherte wird konkret entlastet

Digital Life Protect leistet Rechtsschutz bei Abmahnungen, Abo-Fallen, Rufschädigungen und hilft bei der Durchsetzung vertraglicher Rechte. Für die Regelung von Schadenersatz-Ansprüchen etwa trägt die Versicherung alle Anwalts- und Gerichtskosten. Und muss der Versicherte im Fall von Identitätsdiebstahl unbezahlten Urlaub nehmen, etwa um Behördengänge zu erledigen, zahlt BNP Paribas Cardif bis zu 500 Euro wöchentlich. Neben dem Verdienstausfall werden auch die Kosten für neue Identitäts-Dokumente übernommen.

Gefahren beim Online-Shopping sind ebenfalls abgedeckt: Hierzu gehört die Übernahme des Selbstbehalts bei Kreditkartenmissbrauch wie die Absicherung von im Netz bestellten Waren gegen Diebstahl oder Beschädigung. Bei Nicht- oder Falschlieferung übernimmt BNP Paribas Cardif die Abstimmung mit dem Händler, um die richtige Ware zu beschaffen. Bleibt auch das erfolglos, wird dem Kunden der Kaufpreis erstattet.

Wachschutz und digitaler Radiergummi

Neben umfangreichen Erstattungsleistungen im Schadenfall schützt Digital Life Protect schon bei der Entstehung der Risiken: So werden Nutzer benachrichtigt, wenn ihre persönlichen Daten im Internet veröffentlicht werden. Im Rahmen des Identsafe Monitor wird das Netz täglich nach vom Kunden definierten Begriffen durchsucht. Falsche und rufschädigende Angaben können dann mit dem Online-Cleaning wie mit einem digitalen Radiergummi gelöscht werden.

Der Kunde kann seine Bonitätsauskünfte überwachen, indem er Onlinezugriff auf alle bei der Schufa gespeicherten Daten hat. Er erhält jedes Mal eine Hinweis-Mail, wenn seine persönlichen Daten geändert oder Auskünfte von Dritten angefragt werden. Außerdem weist ein Quartalsbericht per E-Mail alle Suchergebnisse zu seinen Daten im Netz aus.
Drei Bausteine zum Schutz für die ganze Familie

Die drei Versicherungsbausteine Einkaufsschutz, Rechtschutz sowie Identitäts- und Reputationsschutz können je nach Bedarf einzeln oder kombiniert abgeschlossen werden und gelten für den Versicherten, dessen Partner sowie für Kinder im Haushalt bis zu deren ersten Berufsabschluss.

„Mit Digital Life Protect können die User das Internet unbeschwerter nutzen und sich gegen Missbrauch versichern. Und im Ernstfall schont die Absicherung sowohl die Nerven als auch den Geldbeutel“, verspricht Furtwängler.

Der Onlineschutz beginnt ab 4,95 Euro im Monat, die Kombination aller Bausteine kostet im Paket monatlich 19,95 Euro.

Mehr Informationen und Details zu allen Leistungen von Digital Life Protect sowie einen Bedarfsrechner und das Antragsformular finden Sie unter www.digitallifeprotect.de.