Lebensversicherung, Rentenversicherung, Finanztransaktionssteuer, Online-Preisvergleich, Weihnachten, Work-Life-Balance

Thema des Tages

„Die Lebensversicherung lebt“, sagt Allianz-Vorstand Thomas Wiesemann dem ‚Focus Online‘. Im jetzigen Umfeld sei sie besonders attraktiv. Man zahle nicht mehr 7 oder 8% wie in den Neunziger Jahren. Aber verglichen mit anderen sicherheitsorientierten Anlagen sei der Renditevorteil der Lebensversicherung sogar gestiegen. Focus


— Anzeige —-

ERFOLGREICH PKV VERKAUFEN!

WIR BIETEN:

  • Vorfinanzierte Leads mit höchster Abschlussquote am Markt
  • Kundenbestände
  • Höchstprovision + Bestandsprovision
  • Passives Einkommen
  • Eigene Tarife
  • U.v.m.

TESTEN SIE UNS JETZT!


Politik und Gesellschaft

Rentenversicherung killt die Geburten-Rate Entscheidet sich ein deutsches Paar für oder gegen Kinder, denkt es dabei nicht mehr an die eigene Versorgung im Alter – obwohl ihre Rente im umlagefinanzierten System unmittelbar von den späteren Beitragszahlern abhängt. Die gesetzliche Rentenversicherung gaukle falsche finanzielle Sicherheit vor, meint Ökonom Hans-Werner Sinn. Wirtschaftswoche

Auch einfache Beamte sind wohlhabende Pensionäre Beamte aus dem einfachen und mittleren Dienst haben im Ruhestand aktuell ein Durchschnittsvermögen von 110.000 Euro je Haushaltsmitglied. Zum Vergleich: Bei Beamten im gehobenen oder höheren Dienst sind es rund 186.500 Euro. Ehemalige Facharbeiter oder einfache Angestellte kommen dagegen nur auf 60.000 Euro. So eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft. FAZ


 

Sprechstunde beim @AssekuranzDoc: Spezialist oder Allrounder, das ist hier die Frage

Spezialist oder Allrounder? Die haben keine Ahnung, sagen die Einen. Die können nicht über den Tellerrand schauen, sagen die Anderen. Es ist fast wie Diskussion um Henne oder Ei, wer zuerst da war. Und derzeit diskutiert man in den sozialen Netzwerken einmal wieder, wer denn nun der bessere Vermittler oder Berater ist. Was der @AssekuranzDoc dazu sagt, lesen Sie hier in seiner neuesten Sprechstunde.


Finanz- und Versicherungsmarkt

ITA gewinnt gegen das Handelsblatt „Schäuble fälscht auf falsche Riester-Bilanz herein“, titelte das ‚Handelsblatt‘ am 8. August. Das Institut für Transparenz (ITA) zeigte sich empört: Die Zeitung würde ihre Studienergebnisse und Tatsachen verdrehen. Nun musste das ‚Handelsblatt‘ eine Unterlassungserklärung abgeben. ITA ProContra

Finanztransaktionssteuer könnte 18 Milliarden Euro einbringen Die von Deutschland mit elf weiteren EU-Ländern geplante Abgabe auf Wertpapiergeschäfte würde dem deutschen Staat rund 17,6 Milliarden Euro jährlich einbringen, zeigt ein Gutachten im Auftrag des Bundesfinanzministeriums. Süddeutsche


Unternehmen

Allianz bringt neue Unfall-Risikoversicherung Der Versicherer übernimmt obligatorische Leistungen wie Bergungskosten oder kosmetische Operationen nach einem Unfall. Was der Kunde zusätzlich braucht, kann er aus verschiedenen Bausteinen wählen: Zum Beispiel eine Unfallrente, Krankenhaustagegeld oder Todesfallleistungen. Tagesbriefing (Pressemitteilung)

Wie schlecht steht es um die CSS? Seit Monaten brodelt die Gerüchteküche: Es heißt, die CSS-Tochter in Liechtenstein soll verkauft werden. Mal an die HanseMerkur, mal an die UniVersa oder die Concordia. „Der KVProfi“ Thorulf Müller hat die Sache nun genauer untersucht. Seit wann besteht die Schieflage? Und was müssen Vermittler jetzt tun? Im Vorfeld drohte die CSS dem Autoren bereits mit rechtlichen Schritten. Der KVProfi

LV 1871 will Streits schlichten lassen Ab 2015 unterwerfe sich der Lebensversicherer dem Versicherungsombudsmann, erklärte eine Sprecherin des Unternehmens dem ‚€uro am Sonntag‘. Die Zeitung vermutet daher: „Kunden haben im Streitfall bald bessere Chancen.“ Tagesbriefing (Pressemitteilung)

Rhion startet Gewerbe-Schutz für Mittelständler Mit „Gewerbe Kompakt“ sollen sich die Branchen Handwerk, Bauhaupt- und Baunebengewerbe, Gesundheit, Wellness, Fitness, Handel und Dienstleistung absichern können. Die Betriebe können aus den Paketen „Basis“, „Modular“ und „Premium“ wählen. Versicherungsbote

Zurich weist Kritik an Konzernkurs zurück Die neuen Strategien sei vom Markt gut aufgenommen worden, die Umsetzung verlaufe nach Plan. So Tom de Swaan, Präsident des Verwaltungsrats der Zurich. Die Fakten würden Vorgänger Josef Ackermann widerlegen. Dieser kritisierte nach seinem Rücktritt im August 2013, dass bei der Zurich strategischer und operativer Handlungsbedarf bestehe. Handelsblatt

HDI und Zurich Deutscher Herold verzichten auf Anruf beim Bundesgerichtshof Dies erklärten die Unternehmenssprecher der Zeitung ‚€uro am Sonntag‘. Hintergrund: Basierend auf mehreren Gerichtsbeschlüssen verlangte die Verbraucherzentrale Hamburg von einem Dutzend Versicherer, auf bestimmte Vertragsklauseln zu verzichten. Wer sich weigerte, wurde verklagt. Tagesbriefing (Pressemitteilung)


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 4.500 Assekuranz-Profis

Profitieren Sie jetzt von unseren günstigen Einstiegsangeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Namen

Jérôme Kerviel, verurteilt wegen einem der größten Fälle von Investmentbetrugs, wurde am Montag aus dem französischen Gefängnis entlassen. Tagsüber darf er sich nun frei bewegen, solange er eine elektronische Fußfessel trägt. 2008 fügte Kerviel der Bank Société Générale einen Schaden von 4,9 Milliarden Euro zu. Rheinische Post


Marketing und Social Media

Online-Preisvergleich verdrängt europaweit Makler Insbesondere kleinere, traditionelle Maklerhäuser in Großbritannien und den Niederlanden haben bisher gegen Online-Preisvergleichsportale verloren. So eine europaweite Studie im Auftrag des italienischen Versichererverbandes ANIA. Darin wird gewarnt: Neben dem preissensiblen Ansatz standardisierter Versicherungsprodukte würden sich die Vergleichsplattformen nach und nach weitere Märkte erschließen. Versicherungsmagazin

Sechs Tipps für die Weihnachtskampagne Ein Adventskalender kann nicht nur Bestandskunden begeistern, sondern auch Neukunden akquirieren, heißt es in den ‚Vertriebsnachrichten‘. Das Magazin gibt Tipps, wie Vermittler in der Vorweihnachtszeit alle „digitalen Fliegen“ mit einer Klappe schlagen. Vertriebsnachrichten


Tweet des Tages


Zahl des Tages

50 Milliarden Euro

an Leistungen zahlten die Schaden- und Unfallversicherer im letzten Jahr an ihre Kunden. Unwette und Überschwemmungen trieben die Kosten, verglichen mit 2012, um 12% in die Höhe. Dies zeigen neue Zahlen des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft. Tagesbriefing (Pressemitteilung)


Zitat des Tages

„Die Versicherungswirtschaft sollte sich ihrer volkswirtschaftlichen Bedeutung als Gefahrträger wieder mehr bewusst werden. 75% der Bevölkerung mit schwerlich bezahlbaren Produkten zu vernachlässigen, kann nicht im Sinne der Marktteilnehmer sein, sagen die Geschäftsführer der M.A.R.K. Versicherungsmakler und der TPSH Group über teure Berufsunfähigkeitsversicherungen. AssCompact


Zu guter Letzt

„Für jeden gab es einen Flyer und einen Beutel Feierabendtee“, erzählt Dr. Wolfgang Brezina, Personalvorstand der Allianz. Im Interview mit dem ‚Spiegel‘ verrät er, dass er seine Mitarbeiter mithilfe von Plakaten und Broschüren auf das Thema Work-Life-Balance aufmerksam macht. Und wieso er dennoch am Sonntagabend E-Mails verschickt. Spiegel

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe