Gutes Geschäftsergebnis für die Provinzial NordWest Lebensversicherung

  • Kräftiger Anstieg der Beitragseinnahmen
  • Trend zu fondsgebundenen Produkten
  • Neugeschäft zieht auch 2014 an

PRESSEMITTEILUNG – Kiel, 30. Juni 2014: Die Provinzial NordWest Lebensversicherung AG (PNWL) hat im abgelaufenen Geschäftsjahr ein gutes Geschäftsergebnis erzielt. Die gebuchten Beitragseinnahmen konnten gegenüber dem Jahr 2012 um 11,4 Prozent auf 1.463,9 (1314,3) Mio. Euro gesteigert werden. Der Anstieg lag deutlich über dem Marktwachstum von 4,0 Prozent. Grund hierfür war das gute Neugeschäft, das ebenfalls deutlich über dem Markt lag.

„Die fondsgebundenen Lebensversicherungen sind ebenso tragende Säulen des Neugeschäftes wie auch unsere biometrischen Produkte – Absicherungen von Berufsunfähigkeit, Todesfall und Pflegebedürftigkeit. Dies gilt auch für die betriebliche Altersvorsorge“, erläuterte Jörg Tomalak-Plönzke, Vorstandsvorsitzender der Provinzial Nord. Bei der Zusammensetzung des Neugeschäftes entfielen 47 Prozent der Abschlüsse auf biometrische Produkte sowie auf fondsgebundene Versicherungen.

Stark nachgefragt wurde die unter dem Namen „Garant“ angebotene Produktlinie. Die Provinzial NordWest Lebensversicherung AG hatte frühzeitig im Rahmen der anhaltenden Niedrigzinsphase neue Produktkonzepte entwickelt und bietet hier bereits seit 2010 so genannte Hybridprodukte an, die feste Garantien und Chancen an den Kapitalmärkten durch Anlage in Investmentfonds ideal kombinieren. Jeder dritte Neuvertrag bei den kapitalbildenden Versicherungen kam 2013 aus dieser Produktfamilie. Focus Money zeichnete die „GarantRente Vario“ 2013 als beste Privatrente mit der Note „sehr gut“ aus.

Sehr positiv wurde auch die 2013 speziell für junge Kunden neue eingeführte Absicherungsmöglichkeit von Fällen der Berufsunfähigkeit angenommen. Ein Risiko, dessen Absicherung auch von Verbraucherschützern als existenziell eingestuft wird. „Mit unserer neuen BU-Starter Plus haben wir ein Produkt, das speziell auf die Bedürfnisse junger Menschen zugeschnitten ist. Und das zu niedrigen Beiträgen“, betonte Lebensversicherungsvorstand Clemens Vatter.

Nettoverzinsung auf hohem Niveau

Die Stornoquote lag mit 4,5 Prozent erneut unter dem Marktdurchschnitt von 5 Prozent. „Ein Beleg für die hohe Beratungs- und Produktqualität, aber auch ein Vertrauensbeweis unserer Kunden“, so Clemens Vatter weiter.

Der Verwaltungskostensatz verringerte sich auf 2,3 (2,5) Prozent. Die Nettoverzinsung der Kapitalanlagen konnte im Geschäftsjahr 2013 mit 4,1 (4,3) Prozent auf einem hohen Niveau gehalten werden. In die Zinszusatzreserve wurden aufgrund der gesetzlichen Vorgaben 128,1 (140,3) Mio. Euro eingestellt. Mit der Zinszusatzreserve wird Vorsorge für den Fall langjähriger Niedrigzinsphasen getroffen. Das Jahresergebnis in Höhe von 13,5 (5,0) Mio. Euro wurde zur Stärkung der Eigenkapitalbasis in voller Höhe den Gewinnrücklagen zugeführt.

Positive Neugeschäftsentwicklung

Auch 2014 entwickelt sich das Neugeschäft in der Lebensversicherung sehr positiv. „Wir haben in den ersten fünf Monaten des Jahres 2014 sowohl im Neugeschäft gegen laufende Beiträge als auch im Segment der Einmalbeiträge ein kräftiges, über dem Markt liegendes Wachstum verzeichnet“, sagte Lebensversicherungsvorstand Clemens Vatter.

Über Die Provinzial NordWest Lebensversicherung AG

Die Provinzial NordWest Lebensversicherung AG ist der Lebensversicherer des Provinzial NordWest Konzerns. Als öffentlicher Versicherer ist das Unternehmen in Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Westfalen-Lippe tätig und zählt zu den großen Lebensversicherern in Deutschland.