Das globale Schuldenmonster, ADAC hat 500 Millionen Steuerschulden, EU plant Einheitstarife, Hebammen-Dilemma

Thema des Tages

Weltweite Schulden steigen auf 100 Billionen Dollar Das „globale Schuldenmonster“ der Finanzbranche wächst ungehemmt: Seit der Finanz- und Wirtschaftskrise stiegen die Schulden laut Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) auf 100 Billionen US-Dollar (72 Billionen Euro) – neuer Rekord. So der am Sonntag veröffentlichten Quartalsbericht der Dachorganisation der Notenbanken. Vor der Lehman-Pleite 2008 betrug der Schuldenberg etwa 70 Billionen Dollar. Resultat: Die Banken vertrauen sich nicht mehr. Focus Welt


Sprechstunde beim @AssekuranzDoc: Sichern Sie Ihr Lebenswerk!

Eine Bruchbude verkauft sich schlechter als ein neu renoviertes Haus. So ist dies auch beim Lebenswerk eines Versicherungsvermittlers. Fast jeder dritte Versicherungsvermittler steht in den nächsten zehn Jahren vor der Frage, was mit seinem Kundenbestand wird, wenn er seinen Job an den Nagel hängt und die Rentenzeit genießt. Dr. Peter Schmidt erklärt, was bei der Bestandsnachfolge zu beachten ist!


Politik und Gesellschaft

ADAC muss 500 Millionen Euro nachzahlen Und zwar, weil seine Mitgliedschaft einer Versicherung z.B. gegen Autopannen gleichkomme. Das berichtet der Spiegel. Demnach seien Steuerprüfer der Ansicht, dass der ADAC dem Staat bewusst die anfallende Versicherungssteuer vorenthalten habe. Das Finanzministerium teile diese Auffassung aber nicht. Spiegel.de

Warum die GroKo „beratungsresistent“ ist Trotz zahlreicher Argumente gegen die abschlagsfreie Rente mit 63 unterstützt die Große Koalition das Projekt weiterhin. „Ist es der Versuch, das Bürgertum in die Armut zu treiben? Elend schaffen, um es zu verwalten?“, fragt Andreas Freytag, Professor für Wirtschaftspolitik an der Friedrich-Schiller-Universität, in der Wirtschaftswoche.

Gesundheitsminister erwartet weniger Last für Versicherte Der bisher einheitliche Zusatzbeitrag von Krankenkassen soll wieder individuell werden. So will Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe den Wettbewerb fördern. „Im nächsten Jahr könnten nach unseren Berechnungen auf diese Weise etwa 20 Millionen Versicherte durch geringere Beiträge entlastet werden“, sagt er im Interview mit der Passauer Neue Presse. Bundesgesundheitsministerium

Die Bayern sind Bauspar-Meister Bausparverträge mit einer Gesamtsumme von 21,6 Milliarden Euro hätten die Bayern im letzten Jahr abgeschlossen – das verkündet die LBS Bayern. In Nordrhein-Westfalen erzielte das Unternehmen 20,6 Milliarden Euro im Bauspar-Neugeschäft. 18,9 Milliarden Euro sind es in Baden-Württemberg. LBS


Finanz- und Versicherungsmarkt

Plant die EU den Einheits-Tarif? Unterschiedliche Prämien aufgrund des Alters oder einer Behinderung könnten in Zukunft Geschichte sein. Laut der vorgeschlagenen Richtlinie „Anti-Discrimination Directive“ sei das diskriminierend. Für eine Einführung der Richtlinie sprach sich das EU-Parlament aus. Versicherer warnen vor höheren Prämien für alle. Cash.Online

Die beliebteste Unfallversicherer 17,5% der Makler vermitteln besonders gern private Unfallversicherungen von InterRisk. Auf Platz 2 liegt die Haftpflichtkasse Darmstadt (14,2%), dann kommt die VHV (12,6%). So eine Umfrage unter Maklern zu den AssCompact Trends. VersicherungsJournal

Indexpolicen bieten gute Chancen Im Niedrigzinsumfeld seien Indexpolicen eine attraktive Alternative zur klassischen Rentenversicherung, so das Institut für Vorsorge und Finanzplanung. Sie würden die Ertragschancen einer risikoreichen Anlage bieten und gleichzeitig sichere Garantien. IVFP

ProContra startet mit Franke und Bornberg eine Akademie für Vermittler Als „Unabhängig, kritisch und vertriebsorientiert“ beschreibt ProContra die Inhalte einer neuen Online-Schulung für Vermittler. Zusammen mit Franke und Bornberg bieten sie ab April Webinare zu den „relevantesten Themen für Makler“. Die Teilnehmer sollen mit  Weiterbildungspunkten der „Initiative gut beraten“ belohnt werden. ProContra

Versicherungsfachfrauen gründen Stammtisch Aktuelle Versicherungs-Themen und neue Ideen wollen die Mitglieder des VDVM-Frauennetzwerkes diskutieren. Zu dem ersten Hamburger Stammtisch in der Gothaer Maklerdirektion am 18. März sind Frauen aus Versicherungsunternehmen, Verbänden, Medien oder Vermittlerinnen eingeladen. AssCompact


— Anzeige —-

Jetzt schalten: Ihre Anzeige im Tagesbriefing!

100 Prozent Zielgruppe, kein Streuverlust! Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing und Tagesbriefing-Newsletter wissen Sie genau, wen Sie erreichen: Makler, Ausschließlichkeitsvermittler und Führungskräfte der Versicherungswirtschaft. Perfekt für Ihre Image-, Produkt- oder Stellenanzeige. Sichern Sie sich jetzt hier attraktive Vorzugs-Konditionen für Ihre Anzeige!


Unternehmen

Artus AG scheut keine Risikoberatung Risikomanagment bietet die Versicherungsmakler-Gruppe Artus nicht über Makler an, sondern über eine eigene Firma. Wieso das erfolgreich ist und wie Vermittler und Risikoberater sich ergänzen, erklärt Vorstandsvorsitzender Friedrich Ganz im Interview. VersicherungsJournal

Fonds Finanz sieht Schufa-Informationen ein Ab sofort arbeitet der Maklerpool mit der Schufa zusammen. Über eine Online-Schnittstelle lässt sich zukünftig herausfinden, wie finanzstark Makler und Dienstleister sind. my-experten

Provinzial-Mitarbeiter fürchten um ihren Job Angeblich überlegt die Provinzial aktuell, ihre drei Schaden- und Unfallversicherungsgesellschaften in Kiel, Münster und Hamburg zu verschmelzen. Entstehen soll daraus die Westfälische Provinzial Versicherung mit Sitz in Münster. Bisher dementiert der Versicherer. Westfälische Nachrichten

Infinus AG Finanzdienstleistungsinstitut (FDI) meldet Insolvenz an – damit sind jetzt 18 Unternehmen der unter Betrugsverdacht stehenden Infinus-Gruppe pleite. Handelsblatt


Gast-Blogger gesucht: Ihr Fachbeitrag im Tagesbriefing!

Bloggen ist die beste Art, sich im Internet bekannt zu machen – aber nicht jeder Versicherungs-Profi hat die Zeit und Ressourcen für einen eigenen Blog. Wir vom Tagesbriefing bieten Ihnen die Möglichkeit, sich bei Kunden und Kollegen mit Ihrem Fachbeitrag zu positionieren. Und das völlig kostenlos. Mehr erfahren Sie hier.


Namen

Dr. Heiner Feldhaus und Henning Mettler bleiben weitere fünf Jahre im Vorstand der Concordia Versicherung. Vor wenigen Tagen verlängerte der Aufsichtsrat ihre Verträge. Concordia

Tina Heubeck wurde in den Vorstand des Altersvorsorge-Spezialisten Heubeck berufen. Sie verantwortet ab 1. April das Rechnungswesen, Controlling, Risikomanagement und Organisation. Das Investment


Marketing & soziale Medien

Das Geheimnis des guten Netzwerkens „10 gute Kontakte sind mehr Wert als 100 schlechte“, meint Karriere-Coach Astrid Overbeck. Wie klassische Tugenden ein gutes Netzwerk fördern, beschreibt sie in ihrem Gastbeitrag für die Karrierebibel.

der KVProfi kommentiert: Hebammen und das Versagen der Politik Steigende Versicherungsbeiträge, ab 2015 wohl gar kein Versicherer mehr – die Lage der Hebammen scheint aussichtslos. „Man kann auf die Versicherer schimpfen oder die Vergütung der Hebammen in Frage stellen, aber letztendlich ist es ein komplettes Versagen der Legislative und der Exekutive unseres Landes“, schreibt dazu „KVProfi“ Thorulf Müller in seinem Blog.


Surftipp

Altersvorsorge-Tipps für Frauen Zum Weltfrauentag (8. März) veröffentlichte das Handelsblatt eine Klickshow mit zehn Tipps vom Institut Generationen-Beratung. Grund: „40 Prozent der Frauen legen monatlich nicht einmal 50 Euro für Ihr Alter zurück“.
Handelsblatt


Tweets des Tages


Zahl des Tages

71%

Steigerung bei den Kapitalanlagen erzielten deutsche Pensionskassen seit 2002. Damit profitieren sie bisher am meisten vom Altersvermögensgesetz. Die Kapitalanlagen der Lebensversicherer stiegen nur um 32,3% trotz Riester- und Basis-Rente. Versicherungswirtschaft heute


Zitate des Tages

 

„Das Auto darf nicht zur Datenkrake werden“, sagte Volkswagen-Chef Martin Winterkorn zur Eröffnung der weltgrößten Computermesse Cebit am Sonntag in Hannover. Die Autobauer sollten ihre Kunden vor Datenmissbrauch schützen: „Wir brauchen eine Art Selbstverpflichtung der Automobilindustrie“, forderte Winterkorn. Welt.de

 

Schaut man auf historische Ereignisse vergleichbarer Art, stellt man fest, dass nach der ersten Schockwelle die Märkte meist wieder ihren alten Trend aufgenommen haben. So war es beispielsweise, als 1982 die Briten auf den Falklandinseln intervenierten. Trotz zwischenzeitlicher Verluste schloss das Börsenjahr 1982 mit einem Plus von elf Prozent, sagte Constanze Hintze, Finanzberaterin, über die aktuelle Krim-Krise und wie sie sich auf den Finanzmarkt auswirken wird. Cash.Online


Zu guter Letzt

Nachgetreten: Bill Gross, Mitbegründer der Allianz-Tochter Pimco, greift seinen früheren Mitarbeiter Mohamed El-Erian jetzt öffentlich an. Zur Nachrichtenagentur Reuters sagte er: „Ich bin so verärgert darüber, dass Mohamed versucht hat, mich zu untergraben“. Handelsblatt


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe