Umbruch in der Branche, Merkel verteidigt neue Rente, bAV-Preis und andere Veranstaltungen, Protest bei Generali, Kim gegen P(r)o-bleme

Thema des Tages

Versicherungsbranche steht vor großem Umbruch Technologie und branchenfremde Firmen werden den Markt stärker beeinflussen, heißt es in der Studie „Versicherungen 2020: Kunden, Makler, Changeprozesse“ von Unternehmensberatung 2b Ahead ThinkTank und Versicherer Standard Life. Die Folge: Kunden lassen sich bald nur noch in Economy- oder Premium-Segmente einteilen. Für Economy-Kunden muss weiterhin das Preis/Leistungs-Verhältnis stimmen. Premium-Kunden dagegen wird immer wichtiger sein, welches Unternehmen, welcher Vermittler und welches Produkt ihre eigene Identität am Besten ausdrückt. Ein „Makler der Zukunft“ wird nur, wer sich auch online zu präsentieren und vernetzen weiß. VersicherungsJournal


Sprechstunde beim @AssekuranzDoc: Eine Aufsicht für die Aufsicht?

Phoenix, S&K und Co: Nicht erst in jüngerer Vergangenheit fragen sich viele Kunden und Vermittler, ob die Aufsicht durch die BaFin in allen Bereichen wirksam funktioniert. „Jeder Bäcker wird stärker kontrolliert“, sagt Dr. Peter Schmidt und geht der Frage nach: Braucht die Aufsicht eine Aufsicht? Sprechstunde beim @AssekuranzDoc


Politik und Gesellschaft

Nun verteidigt auch Merkel die Rentenreform Scharfe Kritik übte die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD): Die Rentenreform in Deutschland sei ein Rückschritt und zeige, dass nicht langfristig geplant werde. Anders sieht das Kanzlerin Angelas Merkel: „Manchmal ist es so, dass Politik verpflichtet ist, auf bestimmte Befindlichkeiten Rücksicht zu nehmen. Ich halte das im Augenblick für vertretbar.“ Die Welt

Deutsche sind unzufrieden mit ihren Geldanlagen Niedrigen Zinsen verderben rund 63,3% der Deutschen den Spaß am Sparen. Sie geben an, unzufrieden mit ihrer Geldanlage zu sein. Für 57,8% ist bei einer Geldanlage die Sicherheit sehr wichtig. Hohe Rendite sind nur für 9,5% wichtig, fand Gothaer Asset Management in einer Studie heraus. Beliebteste Geldanlage der Deutschen ist übrigens das Sparbuch. Tagesbriefing (Pressemitteilung)   


Finanz- und Versicherungsmarkt

PKV-Beiträge sind stabil In den letzten Jahren hätten privaten Krankenversicherungen ihre Beiträge nur geringfügig angepasst. Zu diesem Ergebnis kommt ein aktueller Map-Report. Für „hervorragende Leistungen“ erhält die „servicestarke“ Debeka Krankenversicherung den 1. Platz beim Rating. Tagesbriefing (Pressemitteilung)

Wie Architekturtrends Versicherer beeinflussen Große Glasfronten sind beliebt beim Häuserbau. Gut für die Glasversicherung. Bei Glasschäden bieten Bauleistungsversicherer meist nicht ausreichend Schutz. Schwer wird es dagegen für die Gewässerschadenhaftpflicht. Denn Deutsche setzen vermehrt auf erneuerbare Energien statt auf Öltanks. Versicherungswirtschaft heute

Und der Preis für die beste bAV geht an… Daimler. Der „Daimler Pensions Plan“ entwickle die betriebliche Altersvorsorge mit Fondsanlagen weiter, sei sehr risikoarm und zeige ein „innovatives Verrentungsmodell“, so die Jury. Die zweitbeste bAV-Lösung bietet Henkel. Darauf folgen Fidelity und GE. Der Preis wurde das erste Mal vergeben. Seine Initiatoren: Towers Watson, MCC, das Deutsche Institut für Altersvorsorge (DIA) und die Informationsplattform „Leiter-bAV.de“. Deutscher bAV Preis

Selbstständige sind in Österreich sicher Die beste soziale Absicherung für Selbstständige bietet Österreich. So eine Studie des Zentrums für Sozialpolitik der Universität Bremen, die 18 Staaten unter die Lupe nahm. Deutschland landet auf Platz 9. Nachholbedarf in der sozialen Absicherung gibt es hierzulande, wenn ein Selbständiger arbeitslos wird, erkrankt, einen Unfall hat oder Mutter bzw. Vater wird. Wirtschaftskammer Österreich

Die spannendsten Veranstaltungen „Sind Finanzrisiken kalkulierbar?“, fragt am 8. März die Universität Ulm. An der Podiumsdiskussion beteiligen sich u. a. Dr. Markus Faulhaber aus dem Vorstand der Allianz und Rainer Fürhaupter von der Deutschen Aktuarvereinigung e.V. Über krisenfeste Strategien in der Lebensversicherung referieren am 25. März an der Universität Leipzig zum Beispiel: Dr. Alexander Erdland, Präsident des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. oder Ergo-Vorstand Dr. Torsten Oletzky. Weitere Veranstaltungen kennt das VersicherungsJournal.


— Anzeige —-

Bestandssuche Göttingen und Umgebung exklusiv!

Gesucht werden Maklerbestände im Raum Göttingen, PLZ-Bereich 37. Die Kunden werden nach einer Übernahme durch eine langjährig erfolgreich am Markt tätige Maklerfirma nachhaltig und persönlich betreut. Schwerpunkte der Beratung der Maklerfirma liegen u.a. im Vorsorgemanagement und der Vermögensverwaltung. Auch kleinere Teilbestände sind interessant. Nehmen Sie bitte vertrauensvoll Kontakt mit Bezug auf Kaufgesuch Nr. 2014-013S unter: http://www.bestandundnachfolge.de/kontakt/


Unternehmen

Allianz will nachhaltig werden Nun unterzeichnete der Versicherer die größte Initiative zwischen UN und Versicherungswirtschaft: Die Prinzipien der Vereinten Nationen für nachhaltige Versicherungen. Damit verpflichtet sich die Allianz, umweltbewusst, sozial und führungsstark zu arbeiten. Allianz

Generali-Mitarbeiter protestieren Mit einer Lichtketten-Aktion demonstrierten Generali-Mitarbeiter gestern in Hamburg. Sie fürchten um ihre Arbeitsplätze. Zukünftig soll die Volksfürsorge, die zum Vertriebsnetz der Generali zählt, in das Unternehmen integriert werden. 200 Stellen seien in Gefahr, meint Verdi-Sekretär Hans-Jürgen Klempau. Hamburger Abendblatt

Wie Axa die Zukunft anpackt Wie will die Axa arbeitsrechtliche Probleme in der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) lösen? Wie sehr lohnt sich eine bAV für Arbeitnehmer noch? Und welche Rolle wird in Zukunft die Lebensversicherung spielen? Die fünf Vorträge vom bAV Symposium 2014 beantworten brennenden Fragen. AXA


Gast-Blogger gesucht: Ihr Fachbeitrag im Tagesbriefing!

Bloggen ist die beste Art, sich im Internet bekannt zu machen – aber nicht jeder Versicherungs-Profi hat die Zeit und Ressourcen für einen eigenen Blog. Wir vom Tagesbriefing bieten Ihnen die Möglichkeit, sich bei Kunden und Kollegen mit Ihrem Fachbeitrag zu positionieren. Und das völlig kostenlos. Mehr erfahren Sie hier.


Namen

Stefan Albers bleibt Präsident des Bundesverband der Versicherungsberater. Die Mitglieder wählten ihn erneut. Neu im Vorstand sind dagegen Sebastian Förster (Vizepräsident) und Ralf Nebe (Schriftführer). BVVB

Christoph Gloor soll in den Verwaltungsrat des Schweizer Versicherers Baloise. Am 24. April wird die Generalversammlung darüber entscheiden. Versicherungswirtschaft heute

Markus Rieß, Chef von Allianz Deutschland, soll kurz vor dem Aufstieg stehen: Bald wird er Vorstand der Holdinggesellschaft Allianz, heißt es aus Unternehmenskreisen. Handelsblatt


Marketing & soziale Medien

Versicherer müssen aufrüsten Viel Luft nach oben gebe es bei Versicherern, die sich online präsentieren und kommunizieren. So das Resultat einer aktuellen Studie von IT-Beratungsunternehmen LinguLab. Am Besten sei die Webseite der Basler. Darauf folgt die SV SparkassenVersicherung. Dritter wurden die LVM Versicherungen. Kurze, verständliche Sätze sollen Fachwörter ersetzen und der Nominalstil der direkten Ansprache weichen, raten die Experten. Cash.Online


Tweets des Tages

 


Zahl des Tages

21%

der Deutschen sind über 65 Jahre alt, besagt der „Pension Sustainability Index“ der Allianz. Der Versicherer warnt, Deutschland müsse sich heute schon ähnlichen Herausforderungen stellen wie Japan. Dort zählt über ein Viertel der Bevölkerung zu den „Best Agern“, auf 100 Menschen im erwerbsfähigen Alter kommen circa 42 Menschen über 65 Jahren. Allianz


Zitat des Tages

„Ich bemerke allgemein ein erhöhtes Interesse an und ein stärkeres Bedürfnis nach nachhaltigen Finanzen. Auch die Finanzkrise sowie die in den letzten Jahren passierten Umweltkatastrophen machen die Menschen noch sensibler und damit neugieriger auf nachhaltige Alternativen und Lösungen„, sagt Cordt Würdemann, Makler und Berater für nachhaltige Finanzdienstleistungen und Versicherungen. Cash.Online


Zu guter Letzt

Reality-TV-Star versichert ihren Po Für umgerechnet 15 Millionen Euro soll sich Kim Kardashian ihr Hinterteil versichert haben. Dazu habe ihr Verlobter, Rapper Kanye West, ihr geraten, will ein Insider wissen. „Kanye ließ Kims Hintern von einem Broker schätzen. Verschiedene Faktoren wurden berücksichtigt, einschließlich, wie viel sich ihre Arbeit auf ihr Hinterteil bezieht und was für einen Einfluss es hätte, wenn er zu Schaden käme.“ Gala  


— Anzeige —-

Jetzt schalten: Ihre Anzeige im Tagesbriefing!

100 Prozent Zielgruppe, kein Streuverlust! Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing und Tagesbriefing-Newsletter wissen Sie genau, wen Sie erreichen: Makler, Ausschließlichkeitsvermittler und Führungskräfte der Versicherungswirtschaft. Perfekt für Ihre Image-, Produkt- oder Stellenanzeige. Sichern Sie sich jetzt hier attraktive Vorzugs-Konditionen für Ihre Anzeige!