Betriebsrente +++ Schlaglöcher +++ Riester-Fehler +++

Thema des Tages

Handelsblatt Jahrestagung zur Betrieblichen Altersversorgung. Die Themenbreite reicht von der EU-Aufsicht über bAV-Versorgungswerke bis zum vorläufig gescheiterten Altersversorgungs-Verbesserungsgesetz. Ordnungspolitisch konkrete Einordnungen der Rentenpolitik gab Prof. Bernd Raffelhüschen. Gesetzliche Initiativen und politische Kompromisse sind erst nach der Bundestagswahl zu erwarten. Nachzulesen im Handelsblatt Newsletter (PDF).

bAV-Berechnung auf dem BierdeckelVertriebstipp: Viele Kunden befürchten bei der Entgeltumwandlung Renten-Einbußen. Auch für diese Klarstellung unterstützt Sie der clevere Tagesbriefing-Bierdeckel-Rechner.

Schadet politischer Stillstand rund um die bAV, Riester & Co oder bringt er Ruhe in Ihre Arbeit? Senden Sie eine E-Mail an meinung@tagesbriefing.de. Posten Sie auf Facebook oder Twitter.

_____________________________________
Politik
Walter Riester

Walter Riester

Der Kardinalfehler der Riester-Rente sei der Ausschluss der Selbständigen aus der staatlich geförderten Vorsorge gewesen. Das sagte kein Geringerer als Walter Riester höchstselbst auf der 7. MMM-Messe von Fondsfinanz in München. In zwei Tagesbriefing-Videos sehen und hören Sie, wie er den Fehler begründet und wie er die Aufgabe von Vermittlern und Maklern einschätzt. Riester-Videos

_____________________________________

Bundesregierung lehnt „Überregulierung“ von Pensionskassen ab. Strengere EU-Auflagen würden die 179 deutschen Pensionskassen mit 40 Milliarden Euro belasten, so Staatssekretärin Annette Niederfranke vom Bundessozialministerium. Handelsblatt (PDF)
Vertriebstipp: „All Business is local“ – Geschäfte werden am Orte des Kunden gemacht. Beraten Sie Ihren Arbeitnehmer-Kunden einfach anhand seiner persönlichen Situation.

_____________________________________

Versiche­rungsmarkt

GDV informiert zur Betriebsrente. Die Direktversicherung gilt als die einfachste Art der betrieblichen Altersversorgung – auch im Sinne des BetrAVG. Der GDV hat den „Durchführungsweg“ der bAV beschrieben. GDV
Vertriebstipp: Wenn der Chef nicht will: Direktversicherung muss er machen (§1 BetrAVG – Betriebsrentengesetz)! Ihr Argument: Den Chef kostet die Überweisung an den Direktversicherer nicht mehr als früher die VL.

_____________________________________

Warum Arbeitgeber die betriebliche Krankenversicherung fördern sollten. Arbeitnehmer können über den Chef abgeschlossene Zusatzversicherungen noch nicht steuerlich absetzen. Chefs schon – und zwar bis zu 44 Euro monatlich! Bis zu 40 Euro im Monat sind Arbeitnehmer bereit, in eine Zusatz-KV zu investieren. 1a.net
Vertriebstipp: Versuchen Sie Zusatz-KV mit dem Chef des Kunden zu besprechen – möglicherweise hört er auch bei der „echten“ bAV zu.

_____________________________________

bAV und Jobwechsel. Die Übertragung von bAV-Anwartschaften (die so genannte Portabilität) hat ihre Tücken. Am einfachsten ist die Übertragung einer Direktversicherung an den neuen Arbeitgeber – bekannter als der „dreiseitige Vertrag“. Wenn es komplizierter wird, dann helfen Hinweise der Süddeutschen Zeitung.
Vertriebstipp: Rufen Sie für Ihren Kunden zuerst den Versicherer oder das Versorgungswerk an.

_____________________________________

Munic Re peilt drei Milliarden Euro Gewinn an. Zwar sinkt der Gewinn im Vorjahresvergleich um 200 Millionen, doch Analysten-Erwartungen wurden übertroffen. Die Dividende erreicht einen Rekordwert. Manager Magazin

_____________________________________

Tweet des Tages 

_____________________________________

Künstlersozialversicherung: Werden bald alle Firmen geprüft? Demnächst wollen die Rentenversicherungsträger über die „ausführenden“ Krankenkassen die Arbeitgeber systematisch auf Künstlersozialabgaben überprüfen. Haufe.de
Vertriebstipp: Ihre Firmenkunden sollten alle Aufträge auf möglichen „künstlerischen“ Inhalt überprüfen und im Zweifel 20 Prozent des Rechnungsbetrags einbehalten – bis die Versicherungspflicht des Dienstleisters in der Künstlersozialversicherung geklärt ist.

_____________________________________

Köpfe

Tobias Wenhart ist neuer HISCOX Underwriting Manager. Asscompact

Franz Ostermeier wird Leitungsmitglied der Kenston Unternehmensgruppe. Kenston

Fred Marchlewski wird zum 1. Juli Geschäftsführer bei Aon Hewitt. Aon

_____________________________________

— Text-Anzeige —

Wir machen Ihre Vertriebsmenschen fit für Facebook, Twitter & Co.Trai­nings mit Sozia­len Medien, aber bodenständig. Beständig. Ständig. Plus: Social-Media-Handwerksrolle. Für Ihr Unter­neh­men durch Hagen+Pollmeier CP. Fragen Sie uns hier nach einem Angebot!

____________________________________

Urteil

Navigieren ist „Telefonieren“. Das Oberlandesgericht Hamm verbietet die Nutzung des Mobiltelefons zur Navigation im Auto. Anwalt.de 

_____________________________________

Beratung

Drei von vier Menschen sehen Online-Videos. Bei den 16- bis 34-Jährigen sind es sogar 90 Prozent – auch mobil am Handy oder Tablet.
Vertriebstipp: Wenn Sie können, senden Sie Informationen und Erklärungen mit Videounterstützung – viele Versicherer haben sich darauf eingestellt. Haufe.de

_____________________________________

Marketing

Direct Line stopft Schlaglöcher. Versicherung sichtbar machen, ist nicht leicht. Als Kfz-Versicherer hat Direct Line in Berlin eine Kampagne gestartet und fördert die Sanierung von Straßen. Im Video auf Youtube.
Vertriebstipp: Vielleicht können Sie in Ihrem lokalen Einzugsgebiet eine ähnliche Aktion starten – eventuell mithilfe von (potentiellen) Firmenkunden.

_____________________________________

Zahl des Tages

400 Millionen Euro

wollen Volkswagen und die Allianz bis 2018 in das gemeinsame Tochterunternehmen Volkswagen Versicherung AG stecken – die EU hat jetzt grünes Licht für das Joint Venture gegeben, an dem die Allianz 49 Prozent hält. Check24

_____________________________________

Zitat des Tages

„Wer als Papst ins Konklave geht, kommt als Kardinal wieder heraus“, lautet eine alte inoffizielle Weisheit zur Papstwahl. Diese richtet sich an die „Preferiti“, also die als bevorzugt geltenden Kandidaten, auch als „Papabile“ (Papstwürdig) bezeichnet.

Karrieretipp: Den eigenen Namen nicht zu früh ins Spiel bringen.

_____________________________________

Surftipp

Start ins Vertriebsjahr. Asscompact Trends beleuchtet die Stimmung im Vertrieb. 80 Prozent der Makler sind „zufrieden“ bis „begeistert“ von ihren Aktivitäten. Asscompact
_____________________________________

Zu  guter Letzt

Risotto oder Spaghetti? Gehört das Handy, pardon: Smartphone nach links zur Gabel oder nach rechts zum Messer, oder lässt man es in der Tasche? Im Ernst: Wie man beim Chef auch im Restaurant „besteht“, beschreibt die Süddeutsche mit einem recht charmanten Quiz. Süddeutsche Zeitung

_____________________________________

Meistgeklickter Link

im Tagesbriefing vom 12.3. war  erneut die Rentenberechnung auf dem Bierdeckel von Markus Rieksmeier.

_____________________________________