Steigerung der PKV Beiträge – Digital-BU solide kalkuliert – Frische Milliarden für FinTechs

Süßer die Kassen nie klingeln [BILDERSTRECKE]     

Auch in 2016 vermochten die deutschen Anbieter privater Krankenversicherungen ihre Beitragseinnahmen erneut zu steigern. Insgesamt 37,25 Milliarden Euro sammelten die Versicherungsunternehmen im letzten Jahr von ihren Kunden ein, auch wenn die Gesamtzahl der Privatversicherten erneut zurückging. Der Verband der Privaten Krankenversicherung sah hierfür vor allem die große Nachfrage von privaten Zusatzversicherungen, die allein einen Zuwachs um 1,3 Prozent auf insgesamt 25,09 Millionen Verträge verbuchen konnten. Doch auch die eine oder andere Beitragsanpassung dürfte sich positiv auf die statistische Gesamtentwicklung ausgewirkt haben. Die größten 12 Versicherer ihrer Zunft wurden von procontra-online genauer unter die Lupe genommen.

Solide kalkulierte Digital-BU        

Anfang dieser Woche verwiesen wir auf einen Gastkommentar von Peter Przybilla, der seinen Standpunkt zum neuen Angebot des Digital-BU-Versicherers Getsurance formulierte. Nun meldet sich das junge Unternehmen selbst zu Wort. Geschäftsführer Dr. Viktor Becher zeigt auf, warum er seine Online-Berufsunfähigkeitsversicherung „Getsurance Job“ als langfristig solide kalkuliert sieht. Der komplett neukonzipierte Tarifansatz erlaube es, auch Verbrauchern mit einer Vorerkrankung einen BU-Schutz zu gewähren. Darüber hinaus böte der Online-Tarif insbesondere Antragsstellern mit körperlicher Tätigkeit ein vergleichbar kostengünstiges Angebot, der damit einen vollumfänglichen Schutz ermögliche. Hintergrund hierfür ist der dreistufige Produktansatz der durch unterschiedliche Leistungsangebote ein breitgefächertes Angebot schafft. Cash.online

 


— Anzeige —-

Safe Home: die Bayerische hat das Konzept Versicherung weiter gedacht

Wohnst du noch oder lebst du sicher? Die Bayerische bietet ihren Kunden ab sofort mit Safe Home ein revolutionäres Konzept für ein intelligentes und sicheres Zuhause.
Gründlich sicher in einem Paket: Vorsorge, Absicherung, schnelle und fundierte Hilfe im Ernstfall. Kompletter Versicherungsschutz der Meine-eine-Police mit ausgereifter Assistance rund um häusliche Schäden. Und damit erst gar nichts passiert, gibt es über den Partner devolo AG ein umfassendes Home Control Kit dazu.

Infos, Unterlagen, Vertriebstipps und einen Online-Rechner finden Vermittler unter www.diebayerische.de


Zahl des Tages

71

Prozent der Bundesbürger sehen in dem sich verändernden Weltklima die größte Gefahr für die Zukunft. Dies ergab eine Umfrage des Instituts Kantar Emnid im Auftrag der Funke-Mediengruppe. Lediglich 59 Prozent der Befragten gaben an, dass sie sich vor Altersarmut fürchteten. DerNewsticker


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Urteil mit Strahlkraft     

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) musste über einem Fall befinden, in dem eine Versicherungsvermittlerin nicht bereit war ihre Provisionen zurückzuzahlen, auch wenn die Verträge seitens der Kunden gekündigt wurden. Die Vermittlerin gab an, dass die Kündigungen teils nur daher zustande kamen, da der Versicherer – in diesem Falle namentlich die Ergo – sich ungebührend gegenüber den Kunden verhalten hätte und damit das Vertrauen empfindlich geschädigt wurde. Der Fall ging nun also vor die höchstrichterlich europäische Instanz. Und auch wenn sich der Vorfall in der Slowakei ereignete, so hat die Entscheidung des EuGH in der Tat Strahlkraft auf alle europäischen Länder. Pfefferminzia

Finanzspritze für Finanztechnologie      

Eine durch das Beratungsunternehmen KPMG durchgeführte Studie untersuchte die Geldströme, die von Investorenseite in innovative Finanztechnologien investiert wurden. Allein im ersten Quartal dieses Jahres sammelten die Jungunternehmen weltweit über 8,4 Milliarden US-Dollar ein. Doch auch in Europa zeigen sich Anleger generös. So stiegen die Investitionen im Vergleich zum Vorjahr von 800 Millionen auf rund 2 Milliarden US-Dollar. Vor allem Geschäftsideen im B2B-Segment seien besonders gefragt. DasInvestment

Rechtssicherheit in der Kaltakquise – Reaktionszeit von Versicherern zu langsam – Paradigmenwechsel in Sachen Bargeld

Bei Anruf Abschluss!     

Es gibt sie immer noch, die unermüdlichen und furchtlosen Vertriebler, die einfach das Branchenbuch aufschlagen, den Telefonhörer in die Hand nehmen und bei A anfangen zu telefonieren und bei Z aufhören. Ein Hoch auf die Kaltakquise! Sicherlich ist diese Vertriebsmethodik heutzutage etwas aus der Zeit gefallen, hatte sie doch Hochkonjunktur in den 80er und 90er Jahren des letzten Jahrhunderts. Spätestens als der Gesetzgeber den kalten Anruf von Privatpersonen untersagte, verlor sie an Bedeutung. Doch ist es heute überhaupt gestattet jedweden Gewerbekunden einfach so anzurufen, ungeachtet eines zuvor eingeholten Einverständnisses des Angerufenen? Auf procontra-online lesen Sie dazu ein Interview Peter Breun-Goerke, Syndikusrechtsanwalt der Wettbewerbszentrale.

Der Traum vom nahtlosen Medienwechsel        

Eine Studie des Beratungsunternehmens „As im Ärmel“ beschäftigte sich mit der Frage, ob Versicherungsunternehmen ihren Kunden auch auf Facebook mit Rat und Tat zur Seite stehen und wie lange eine Kontaktaufnahme dauert. Klar bei über 23 Millionen Deutsche, die mehr oder weniger täglich die Sozialplattform besuchen, dürfte das Interesse seitens der Versicherer sehr groß sein, dass eigene Image in Form von gesponserten Anzeigen, aber eben auch durch einen exzellenten Kundenservice aufzupolieren. Klares Fazit der Studie: Auch hier liegen wieder einmal Licht und Schatten eng beieinander. So schaffen es die besten Versicherer im Vergleich binnen weniger Minuten auf Anfragen zu antworten, über 40 Prozent der untersuchten Unternehmen benötigen dafür allerdings mehrere Stunden bis hin zu einem Tag. Versicherungsmagazin

 


— Anzeige —-

Safe Home: die Bayerische hat das Konzept Versicherung weiter gedacht

Wohnst du noch oder lebst du sicher? Die Bayerische bietet ihren Kunden ab sofort mit Safe Home ein revolutionäres Konzept für ein intelligentes und sicheres Zuhause.
Gründlich sicher in einem Paket: Vorsorge, Absicherung, schnelle und fundierte Hilfe im Ernstfall. Kompletter Versicherungsschutz der Meine-eine-Police mit ausgereifter Assistance rund um häusliche Schäden. Und damit erst gar nichts passiert, gibt es über den Partner devolo AG ein umfassendes Home Control Kit dazu.

Infos, Unterlagen, Vertriebstipps und einen Online-Rechner finden Vermittler unter www.diebayerische.de


Zahl des Tages

330

Prozent beträgt über alle Sparten hinweg die durchschnittliche Bedeckung der Solvenzkapitalanforderung mit Eigenmitteln bei den in Deutschland zugelassenen Versicherungsunternehmen. Dies ergab eine Auswertung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht. BaFin-Pressemitteilung


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Eine Ära neigt sich dem Ende zu     

Ein Zitat aus der Investmentstrategie besagt „Cash is king“. Nirgendwo sonst hat diese Aussage solch hohen Wahrheitsgehalt, wie im Alltag des durchschnittlichen Bundesbürgers. Während man in anderen Industrienationen selbst den kleinsten Betrag beim Einkauf immer und überall mit der Karte bezahlen kann und es in Skandinavien und im Baltikum mittlerweile Usus ist, auf Wochenmärkten per Knopfdruck seine Waren zu erstehen, ist man in Deutschland ohne den Einsatz von Bargeld in so mancher Situation verloren. Doch auch hierzulande denken die Wächter des Bargelds, allen voran der Bundesverband Deutscher Banken, an einen Paradigmenwechsel. Zu teuer sei der Einsatz von flächendeckenden Geldautomaten. In Zeiten von PayPal und Barzahlen wohl eine nur zu verständliche Schlussfolgerung. Versicherungsbote

Die Flut der Halbjahresbilanzen [BILDERSTRECKE]      

In jedem Jahr präsentieren eine ganze Reihe von Börsenschwergewichten im Dax nahezu zeitgleich ihre Halbjahresergebnisse. So auch in dieser Woche in der knapp die Hälfte der 30 Dax-Unternehmen ihre Zahlen verkünden werden. Den Auftakt machte dabei gestern Porsche und konnte ihre Anleger mit den präsentierten Ergebnissen nicht wirklich überzeugen. Welche weiteren Titel dieser Woche im Rampenlicht stehen und wie sich der jeweilige Kursverlauf entwickelte, lesen Sie auf ARD-Börse.

Ruhestandsplanung ungenügend – Beschwerdestatistik in der PKV – Solidarische Krankenversicherung gefordert

Lücken in Altersvorsorge bieten auch Chancen     

Nach einer aktuellen Umfrage des Personaldienstleisters Aon Hewitt ist bei jeder achten Altersvorsorge in Deutschland Hopfen und Malz verloren. Die Gründe hierfür sind sowohl mannigfaltig als auch plausibel. Gerade bei den eher hoffnungslosen Fällen, wurde das Thema Ruhestandssicherung einfach zu lange aufgeschoben oder bagatellisiert. So haben knapp zwei Drittel der befragten Arbeitnehmer im Alter zwischen 25 und 34 ihre Planung in Sachen Rente noch nicht abgeschlossen und gar mehr als ein Viertel damit noch überhaupt nicht begonnen. Hierin sieht der Geschäftsführer von Aon Hewitt Fred Marchlewski eine große Chance für Arbeitgeber, die durch eine umfangreiche betriebliche Altersvorsorge einen echten Mehrwert für die eigenen und zukünftigen Mitarbeiter bieten würden. procontra-online

Nur jede vierte Beschwerde erfolgreich [INFOGRAFIK]        

Auch im letzten Jahr hatte der Ombudsmann Private Kranken- und Pflegeversicherung wieder einmal alle Hände voll zu tun. So ergab legte das Beschwerdeaufkommen im Vergleich zum Vorjahr um 5,4 Prozent zu und kam so auf insgesamt 6.084 Eingaben. Schwerpunkt der Beschwerden bilden eindeutig Streitigkeiten darüber, ob durchgeführte Maßnahmen und Behandlungen als wirklich medizinisch sinnvoll und notwendig erachtet werden. Wirft man einen Blick auf die Gesamtzahl aller privaten Krankenvoll- und -zusatztarife von über 43 Millionen, kann man die Gesamtbeschwerdequote von 0,014 Prozent als unerheblich betiteln. Dennoch führt nur jede vierte angestrengte Schlichtung zum Erfolg. VersicherungsJournal

 


— Anzeige —-

Safe Home: die Bayerische hat das Konzept Versicherung weiter gedacht

Wohnst du noch oder lebst du sicher? Die Bayerische bietet ihren Kunden ab sofort mit Safe Home ein revolutionäres Konzept für ein intelligentes und sicheres Zuhause.
Gründlich sicher in einem Paket: Vorsorge, Absicherung, schnelle und fundierte Hilfe im Ernstfall. Kompletter Versicherungsschutz der Meine-eine-Police mit ausgereifter Assistance rund um häusliche Schäden. Und damit erst gar nichts passiert, gibt es über den Partner devolo AG ein umfassendes Home Control Kit dazu.

Infos, Unterlagen, Vertriebstipps und einen Online-Rechner finden Vermittler unter www.diebayerische.de


Zahl des Tages

50

Prozent soll nach dem Wunsch des Deutschen Gewerkschaftsbundes zukünftig das Rentenniveau betragen. Damit positioniert sich die Gewerkschaft irgendwo zwischen CDU, SPD und Die Linke. Wichtige Bedingung zum Erreichen dieses Zieles, sei die Miteinbeziehung von Selbständigen. Rheinische Post


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Ist die solidarische Krankenversicherung Utopie?     

Im Hinblick auf die Vorbereitungen zur Bundestagswahl 2017, hatten wir bereits auf Meinungen und Ansichten von CDU/CSU und SPD referenziert. Nun hat die Linken-Politikerin Sarah Wagenknecht im Sommerinterview ihre Sicht auf die Dinge geäußert und sieht eine solidarische Krankenversicherung als richtige und notwendige Umsetzung an. Sie räumt jedoch ein, dass die gesamte Sozialversicherungs- und private Vorsorgethematik komplexer Natur ist, die nicht mit trivialen Überlegungen und Ansätzen gelöst werden könne. Versicherungswirtschaft-heute

Sponsoren aus der Finanzbranche  [WISSENSTEST]      

Am 18. August startet die neue Fußball-Bundesligasaison 2017/18 und läutet damit wieder einmal den Beginn der populärsten und damit auch ertragsreichen Sportübertragungen ein. Gerade Banken, Versicherungen und Asset Manager nutzen ihre sonst doch eher abstrakt-trockenen Produkte und angestaubte Image durch die finanzielle Unterstützung der emotionsgeladenen Gemeinschaft aufzupolieren. In einem kleinen Rätsel auf Fondsprofessionell können Sie ihr Wissen auf Prüfstand stellen. Wer sponsert wen? Und wer zahlt dafür am meisten?

Solvenz deutscher Lebensversicherer auf dem Prüfstand – Zweifel an digitaler BU – Kritik des BdSt

Großer Nachholbedarf in Sachen Solvenz     

Mit dem neu eingeführten Bilanzierungsregimes Solvency II, wurde der Versuch unternommen, mehr Transparenz und Vergleichbarkeit bei der Solvenzquote deutscher Versicherungen zu erzielen. Wichtiger Bestandteil war die Überlegung hin zu einer qualitativen Bewertung der Kapitalstärke. Der Bund der Versicherten hat nun in Zusammenarbeit mit dem Analysehaus Zielcke eine Untersuchung der Solvenzberichte deutscher Lebensversicherungen durchgeführt und kam dabei zu dem Ergebnis, dass eine ganze Reihe namhafter Versicherungen noch gehörigen Nachholbedarf haben, wenn es um die eigene Finanzstärke geht. procontra-online

Neue Digital-BU auf dem Prüfstand       

Mit dem Start des ersten onlinebasierten und komplett digitalisierten Berufsunfähigkeitstarifes des InsurTechs Getsurance im Juni dieses Jahres, begann zweifelsohne eine kontrovers geführte Diskussion über das Bewahren qualitativer Standards in der Tarifgestaltung. Vor allem tradierte Risikoprüfer und Versicherungsmathematiker meldeten ihre Zweifel an, ob die Nachhaltigkeit des Tarifs, und damit auch dem gegebenen Versprechen des jungen Unternehmens seinen Kunden im Leistungsfall finanziell zur Seite zu stehen, in dieser Form überhaupt gegeben sein könnte. In einem Gastbeitrag widmet sich Peter Przybilla von Hengstenberg & Partner genau diesem Thema. Cash.online

 


— Anzeige —-

Safe Home: die Bayerische hat das Konzept Versicherung weiter gedacht

Wohnst du noch oder lebst du sicher? Die Bayerische bietet ihren Kunden ab sofort mit Safe Home ein revolutionäres Konzept für ein intelligentes und sicheres Zuhause.
Gründlich sicher in einem Paket: Vorsorge, Absicherung, schnelle und fundierte Hilfe im Ernstfall. Kompletter Versicherungsschutz der Meine-eine-Police mit ausgereifter Assistance rund um häusliche Schäden. Und damit erst gar nichts passiert, gibt es über den Partner devolo AG ein umfassendes Home Control Kit dazu.

Infos, Unterlagen, Vertriebstipps und einen Online-Rechner finden Vermittler unter www.diebayerische.de


Zahl des Tages

2,9

Milliarden Euro betrug der operative Gewinn im ersten Halbjahr 2017 im Hause der Allianz und fiel damit deutlich besser als erwartet aus. Eine günstige Schaden-Kosten-Quote und ein Wiedererstarken der eigenen Investmenttochter PIMCO sorgten dafür, dass der Vorstand des größten deutschen Versicherers das eigene Ziel für das Gesamtjahr erhöhte. Versicherungsmagazin


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Zahlen Senioren zu viel Steuern?    

Zumindest der Bund der Steuerzahler (BdSt) ist genau dieser Meinung, und kritisiert damit direkt das derzeit getestete Amtsveranlagungsverfahren. Idee dabei ist, dass Rentnern das Ausfüllen und Abgeben einer Steuererklärung erspart bliebe. Und genau hierin begründet der BdSt seine Kritik, in dem er deutlich macht, dass eine solche Vorgehensweise der rechtlichen Grundlage entbehre und darüber hinaus auch dafür ursächlich sein könnte, dass Rentner, die diesen Weg des eigenen Jahresabschlusses wählten, damit auch Gefahr liefen zu viel Steuern zu zahlen. Finanzwelt

Die Kosten einer Haussanierung  [INFOGRAFIK]      

Eine jüngst veröffentlichte Studie der Beratungsgesellschaft HNW Consulting befasste sich mit den Bestandsrisiken für die Versichertengemeinschaft, die von unsanierten Immobilien ausgeht. Die Untersuchung nahm dabei vor allem eine Gefährdung durch beschädigte Silikonfugen, Wasserleitungen und Dachsanierung in den Fokus der Betrachtung. Das Beratungsunternehmen Dr. Klein Privatkunden AG wiederum zeigt in einer Infografik, welche Kosten bei einer Sanierung auf den Besitzer zukommen würden. Gerade durch die aktuelle Niedrigzinsphase, wäre eine gute Gelegenheit die eine oder andere Reparaturmaßnahme in einem erträglichen  Kostenrahmen durchzuführen. DasInvestment

Smart InsurTech gelaunched – Riester-Bonusrente gestoppt – Renten-Geschlechtervergleich gewagt

Technologiegröße nimmt Versicherungsbranche ins Visier     

Das im SDAX vertretene Berliner Technologie Unternehmen Hypoport AG ist ein alter Hase im FinTech-Geschäft. Seit nunmehr 18 Jahren entwickelt und kreiert der Finanzdienstleister innovative Produkte vor allem für den Banken-, Kredit- und Immobiliensektor. Nun soll auch in den Markt der InsurtTechs vorgedrungen werden. Mit Smart InsurTech möchte das Unternehmen Maklern und Versicherungen eine gemeinsame Plattform bieten, auf der sämtliche Spielarten in der Bestandsverwaltung und Organisation von Verträgen möglich sein sollen und das ganz ohne Medienbrüche. Nach eigenen Angaben seien bereits mehr als 300 Versicherungsunternehmen auf der Plattform vertreten. procontra-online

Ein weiteres Riester-Flaggschiff verlässt die Gestade       

Die bereits seit 2002 vertriebene Riester-Bonusrente der Dekabank war ein wahrer Verkaufsschlager in Sachen Altersvorsorge. Und selbst in den durchaus als anspruchsvoll und kritisch zu bezeichnenden Tests der Stiftung Warentest Finanztest, bekam das Flaggschiff der Deka in Sachen Riester stets überdurchschnittlich positive Bewertungen. Nun ist aber Schluss und der Vertrieb der Bonusrente ist eingestellt. Für Bestandskunden ändere sich jedoch nichts, heißt es bei der Dekabank. Hintergrund für diesen Schritt ist ein wenig flexibles Lebensphasenmodell, welches bei höherem Alter des Kunden die Aktienpositionen Stück für Stück reduziert. Dieses Prinzip genüge den aktuellen dynamischen Marktanforderungen nicht mehr. Fondsprofessionell

 


— Anzeige —-

Safe Home: die Bayerische hat das Konzept Versicherung weiter gedacht

Wohnst du noch oder lebst du sicher? Die Bayerische bietet ihren Kunden ab sofort mit Safe Home ein revolutionäres Konzept für ein intelligentes und sicheres Zuhause.
Gründlich sicher in einem Paket: Vorsorge, Absicherung, schnelle und fundierte Hilfe im Ernstfall. Kompletter Versicherungsschutz der Meine-eine-Police mit ausgereifter Assistance rund um häusliche Schäden. Und damit erst gar nichts passiert, gibt es über den Partner devolo AG ein umfassendes Home Control Kit dazu.

Infos, Unterlagen, Vertriebstipps und einen Online-Rechner finden Vermittler unter www.diebayerische.de


Zahl des Tages

332

Milliarden Euro ist – nach dem imposanten Erklimmen des neuen Altzeithochs – die Unternehmung namens Facebook mittlerweile Wert. Mit sprudelnden Werbeeinnahmen und gestiegener Anzahl aktiver Nutzer der Plattform, kennt die wirtschaftliche Entwicklung von Facebook bislang nur eine Richtung, die nach oben. Frankfurter Allgemeine Zeitung


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Frauen erhalten oft nur halbe Rente im Ruhestand    

Vergleicht man die Summe der erwirtschaften oder angesparten Alterseinkommen zwischen Mann und Frau, wird sehr schnell klar, dass es hier ein gehöriges Ungleichgewicht gibt. So erzielen Frauen in Deutschland statistisch lediglich 47 Prozent der Einkünfte im Vergleich zum Mann. Die Gründe dafür sind mannigfaltig und machen mitunter deutlich, wie angestaubt es um das Geschlechterbild in Deutschland bestellt ist. Ein wesentlicher Faktor ist dabei natürlich die ungleiche Bezahlung im Job und die häufigere Unterbrechung der Arbeitszeit aufgrund der Schwangerschaft. Dennoch auch in der privaten Altersvorsorge hinken die Damen den Herren deutlich hinterher. Versicherungsbote

Deutsches Geld im Wandel der Zeit  [BILDERSTRECKE]      

Die Deutsche Bundesbank feierte diese Woche ihren sechszigsten Geburtstag und schaut auf eine äußerst bewegte Geschichte zurück. Nachdem 2.Weltkrieg trat sie in die Fußstapfen der Deutschen Reichsbank und wurde, nach amerikanischen Vorbild, in ein zweistufiges Bankensystem überführt und vollzog somit die Trennung von Zentral- und Länderbanken. Und auch in Sachen Währungspolitik ist in den vergangenen 60 Jahren viel passiert, wie die Bilderstrecke durch die Geschichte beeindruckend beweist. ARD-Börse

Datenschützer befragen BaFin – Networking für eine rosige Zukunft – Für und Wider reduzierter BU-Beiträge

Datenschutzkonforme Innovation?     

Seit mehr als drei Jahrzehnten gibt es in anderen Ländern die Umsetzung der Idee, dass gesundheitsbewusstes Verhalten sich auch positiv auf die Beiträge von Absicherungen des eigenen Körpers auswirken soll. Zahlreiche Langzeitstudien haben erwiesen, dass dieses Prinzip einen positiven Einfluss auf den Gesundheitszustand des einzelnen und damit in Summe auch den des gesamten Kollektives hat. Diesem Prinzip folgte die Generali mit ihrem Produkt Vitality und konnte damit laut Medienberichten, schon mehr als 100.000 Kunden von diesem Prinzip überzeugen. Nun melden Datenschützer jedoch bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht Bedenken über die rechtlich saubere Aggregation personenbezogener Daten an. procontra-online

Mit mehr Positivität in die Zukunft      

Insbesondere der Vermittlermarkt als Teil der Versicherungsbranche leidet seit Jahren an einem chronischen Nachwuchskräftemangel. Als zu unattraktiv angesehen oder gar als zu negativ verschrien, genießt das Handwerk des Versicherungs- und Finanzberaters in der breiten Bevölkerung keinen allzu guten Ruf. Mit der Initiative „ZUKUNFT FÜR FINANZBERATER“ soll nun ein Forum geschaffen werden, das Möglichkeiten zum Vernetzen und zum Austausch von Informationen bietet. Somit hätten Versicherungsmakler die Chance vom Erfahrungsschatz ihrer Kollegen zu profitieren und im Ergebnis auch beim Thema Nachwuchskräfterekrutierung dazulernen können. AssCompact

 


— Anzeige —-

Safe Home: die Bayerische hat das Konzept Versicherung weiter gedacht

Wohnst du noch oder lebst du sicher? Die Bayerische bietet ihren Kunden ab sofort mit Safe Home ein revolutionäres Konzept für ein intelligentes und sicheres Zuhause.
Gründlich sicher in einem Paket: Vorsorge, Absicherung, schnelle und fundierte Hilfe im Ernstfall. Kompletter Versicherungsschutz der Meine-eine-Police mit ausgereifter Assistance rund um häusliche Schäden. Und damit erst gar nichts passiert, gibt es über den Partner devolo AG ein umfassendes Home Control Kit dazu.

Infos, Unterlagen, Vertriebstipps und einen Online-Rechner finden Vermittler unter www.diebayerische.de


Zahl des Tages

1.500

Unternehmen mit bis zu 50 Mitarbeitern sind alljährlich Teil der Zufriedenheitsstudie „Kubus Gewerbekunden“, die sich mit den besonderen Belangen für dieses Kundensegment befasst. Aus dem Ergebnis der Studie geht hervor, dass knapp ein Fünftel dieser Klientel von dem Leistungs- und Serviceversprechen des von ihnen gewählten Versicherers begeistert sind. Versicherungsmagazin


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Aus der Praxis für die Praxis: Die Berufsunfähigkeitsabsicherung    

Eine Berufsunfähigkeitsabsicherung ist mittlerweile nahezu überall Teil einer standardisierten Kundenberatung, und dies ungeachtet des Alters des zu Beratenen. Aus gutem Grund. Natürlich sind in jungen Jahren die Risiken im statistischen Mittel berufsunfähig zu werden deutlich geringer als im Alter. Das ist klar. Doch die Folgen und Auswirkungen auf den eigenen Werdegang sind bei Eintreten eines solchen Szenarios umso gravierender. Versicherungsmakler Gerd Kemnitz kommentiert im Interview mit Pfefferminzia seine Sicht auf die Dinge und warum er kein Freund von Tarifen mit reduziertem Beitrag ist.

Die globale TOP-10 der attraktivsten Unternehmenstitel [BILDERSTRECKE]      

Die Boston Consulting Group wirft mit ihrer „Value Creator“-Rangliste ein differenziertes Licht darauf, wann ein Unternehmen als Aktieninvestment grundsätzlich attraktiv erscheint und wann eben nicht. Dabei spielt, wie der Name schon sagt, die Wertschöpfung für den Investor die zentrale Rolle. Gemessen wird der totale Ertrag, den ein Anleger in Kombination aus Wertsteigerung des Papiers und Dividendenzahlungen erwirtschaften kann. Welche Titel im letzten Jahr ganz oben standen, lesen sie auf DasInvestment.

Neues Gesetz novelliert Standmitteilung – Deutschlands Süden ist innovativer als der Norden – Vergleichsportal erstattet Provisionen

Mehr Transparenz für den Kunden?     

Einmal im Jahr informieren Lebensversicherungen ihre Kunden über die den Gegenwert der abgeschlossenen Altersvorsorge. Bislang oblag es dem Versicherer die Standmitteilung nach eigenen Gutdünken zu gestalten, da das dafür geltende Gesetz laus dem Jahr 1994 lediglich die Nennung der garantierten Überschüsse vorsah. Mit der Neuregelung des §155 VVG und dessen Verabschiedung durch den Bundesrat in diesem Jahr, sollte dieser Umstand verbessert und die Standmitteilungen standardisierter und vor allem transparenter für den Verbraucher gestaltet werden. In einem Gastbeitrag erklärt Henning Kühl von Policen Direct, wo er Verbesserungen absolut begrüßt und worin noch deutliches Verbesserungspotenzial schlummert. procontra-online

Deutschland, wie innovativ sind deine Regionen?      

Eine jüngst durchgeführte Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) untersuchte die einzelnen Regionen des Landes nach dem Willen und der Umsetzung neuer Denkanstöße und Geschäftsmodelle. Dabei wurden 85 Wirtschaftsräume auf folgende Kriterien untersucht: Die Ausgaben der Unternehmen für Forschung und Entwicklung, die Beschäftigungsquote in technisch-naturwissenschaftlichen Akademikerberufen, die Zahl technologieorientierter Neugründungen, die Versorgung mit Breitband-Internet und die Zahl der Patentanmeldungen. Vor allem der Süden Deutschlands konnte im Vergleich punkten und ließ das eigentliche Start-up-Dorado Berlin deutlich hinter sich. Versicherungswirtschaft-heute

 


— Anzeige —-

Safe Home: die Bayerische hat das Konzept Versicherung weiter gedacht

Wohnst du noch oder lebst du sicher? Die Bayerische bietet ihren Kunden ab sofort mit Safe Home ein revolutionäres Konzept für ein intelligentes und sicheres Zuhause.
Gründlich sicher in einem Paket: Vorsorge, Absicherung, schnelle und fundierte Hilfe im Ernstfall. Kompletter Versicherungsschutz der Meine-eine-Police mit ausgereifter Assistance rund um häusliche Schäden. Und damit erst gar nichts passiert, gibt es über den Partner devolo AG ein umfassendes Home Control Kit dazu.

Infos, Unterlagen, Vertriebstipps und einen Online-Rechner finden Vermittler unter www.diebayerische.de


Zahl des Tages

12

Versicherungsunternehmen eröffnen in Kooperation mit dem Bundeswirtschaftsministerium den InsuTech Hub München, der als Denkfabrik jungen und innovativen Unternehmen die Möglichkeit bietet, in kreativer Umgebung die eigenen Ideen voranzutreiben und durch die namhaften Partner im Anschluss natürlich auch in den Live-Betrieb gehen zu können. procontra-online


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Neues Vergleichsportal erstattet Provisionen    

Das neu gegründete Vergleichsportal Gonetto will seinem Namen alle Ehre machen. Mit einer forschen Marketingstrategie wirbt das Unternehmen damit, dass alle Courtagen die im Zuge der Vermittlung oder Verwaltung von Verträgen entstünden, dem Kunden wiederum gutgeschrieben werden. Dies gelte für Neuabschlüsse genauso wie für übertragende Policen im Bestand. Ein deutlicher Zuwachs an Transparenz soll dies bedeuten, denn der Kunde zahlt nur einen Euro pro Monat und verwaltetem Vertrag. Zunächst werden nur Sachversicherungen angeboten und verwaltet. Doch schon schielen die Gründer auch auf den Lebensversicherungsmarkt. Fondsprofessionell

Die 15 größten Versicherungen Europas [INFOGRAFIK]      

Die spanische Mapfre-Gruppe hat den europäischen Versicherungsmarkt erneut unter die Lupe genommen und die jeweiligen Unternehmen nach Prämienvolumen im Leben- und Nicht-Lebenbereich in ein Ranking einsortiert. Im Vergleich zum Vorjahr gab es dabei nur einen Platztausch. Demnach musste die deutsche Talanx Gruppe ihren sechsten Platz an die französische CNP abgeben. Welche Versicherungen es wieder auf das Treppchen schafften, lesen Sie im VersicherungsJournal.

Beitragsanpassungen in der PKV – Indexpolicen genau betrachtet – Nachwuchssorgen im Maklerbüro

Preissteigerung in der privaten Krankenversicherung [INFOGRAFIKEN]     

Vermutlich nahezu alle Privatversicherten stellen sich alle Jahre wieder die Frage, ob der Beitragssatz des eigenen Tarifs wohl in diesem Jahr steigen oder gar konstant bleiben wird. Grundsätzlich geschieht solch eine Beitragsanpassung natürlich nicht nach Gutdünken, sondern muss vielmehr durch einen mathematischen Treuhänder Zustimmung finden. Gleichwohl haben einige Versicherte Zweifel angemeldet, dass diese Treuhänder wirklich vollends unabhängig agieren und ziehen mit dieser Vermutung vor Gericht. In 2017 lag die Spannbreite der Beitragsanpassung zwischen 2,3 und 8,5 Prozent. Für die größten Anbieter hält procontra-online genau zu diesem Thema die relevanten Informationen bereit.

Ein gesunder Mittelweg und Modell auch für die Zukunft?      

Immer wieder stehen Lebensversicherer vor der Herausforderung trotz der langanhaltenden Niedrigzinsphase Produkte zu kreieren, die zum einen dem hohen Sicherheitsempfinden vieler deutscher Kunden genügt und überdies auch noch mit einer attraktiven Renditeerwartung punkten kann. Viele Modelle wurden diesbezüglich insbesondere über die letzte Dekade hinweg von den Versicherungsunternehmen präsentiert, vom Markt gewogen und für oftmals für nicht gut befunden. Doch seit die Allianz vor nunmehr genau 10 Jahren mit der „IndexSelect“ die Serie der Indexpolicen startete, kamen immer wieder neue Anbieter mit neuen Tarifvarianten hinzu, die sich durchaus großer Beliebtheit erfreuen. In einem Gastbeitrag erläutert Thomas Keßling von Assekurata worin die Vorteile dieser Produktvariante liegen. Cash.online

 


— Anzeige —-

Safe Home: die Bayerische hat das Konzept Versicherung weiter gedacht

Wohnst du noch oder lebst du sicher? Die Bayerische bietet ihren Kunden ab sofort mit Safe Home ein revolutionäres Konzept für ein intelligentes und sicheres Zuhause.
Gründlich sicher in einem Paket: Vorsorge, Absicherung, schnelle und fundierte Hilfe im Ernstfall. Kompletter Versicherungsschutz der Meine-eine-Police mit ausgereifter Assistance rund um häusliche Schäden. Und damit erst gar nichts passiert, gibt es über den Partner devolo AG ein umfassendes Home Control Kit dazu.

Infos, Unterlagen, Vertriebstipps und einen Online-Rechner finden Vermittler unter www.diebayerische.de


Zahl des Tages

13

Milliarden Euro kostete, nach Schätzungen der Stiftung Warentest, den deutschen Banken die Entscheidung des Bundesgerichtshofs (BGH), dass keine gesonderten Bearbeitungsgebühren bei Kreditvergaben an Privatpersonen zu erheben seien. Nun sprach der BGH gleiches Recht für Gewerbekredite aus. Süddeutsche Zeitung


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Nachwuchssorgen bei Vermittlern   

Im Branchenvergleich können Mitarbeitende im Banken- oder Versicherungsumfeld durchschnittlich ein höheres Einkommen erzielen und sehr gute Sozialleistungen für sich in Anspruch nehmen. Dennoch ziehen bei einem Blick auf den Altersdurchschnitt des Vermittlermarktes finstere Wolken über den rosaroten Himmel der Finanzbranche. Denn insbesondere Versicherungsmakler leiden unter chronischem Mangel von Nachwuchskräften, die die eigene Belegschaft verjüngen sollen. Ronald Perschke, Vorstand der GOING PUBLIC! Akademie für Finanzberatung AG, erläutert, welche Maßnahmen ergriffen werden können, um diesen Umstand zu ändern und auf was Maklerunternehmen ganz besonders achten müssen. AssCompact

Die bekanntesten deutschen Versicherungsunternehmen [BILDERSTRECKE]      

In einer Studie des Digitalisierungsdienstleisters Mediaworx wurde die Mediapräsenz von 65 deutschen Versicherungsunternehmen unter die Lupe genommen. Dabei wurde vor allem das Suchverhalten auf Google bewertet und überprüft, wie häufig der Name einer Gesellschaft bzw. Kombinationen von Begriffen, die den Namen der jeweiligen Gesellschaft enthalten, gesucht wurden. Das Ergebnis stellte DasInvestment in einer Übersicht zusammen.

Korrespondenzmakler übergangen – Ist die Branche fit für die Zukunft? – Kundenkommunikation 2.0

Wenn Versicherer den Betreuungswunsch des Kunden ignorieren     

Die gelebte Praxis in der Kundenbetreuung sieht seit einer grundlegenden Entscheidung des Bundesgerichtshofs im Mai 2013 vor, dass der Kunde Erhalt und Beantwortung seiner Korrespondenz mit dem Versicherungsunternehmen an seiner statt auf seinen Versicherungsmakler übertragen kann. So weit so gut. Doch dieses Grundsatzurteil findet noch nicht überall Anwendung und führt unter Umständen zu unnötigen Mehraufwänden und Unstimmigkeiten in der Kommunikation mit dem Versicherungsnehmer. Noch viel kritischer und dringlicher jedoch ist, dass genau für diesen Fall der Korrespondenzmakler oftmals für seine Tätigkeit keine Bestandscourtage als Teil seiner Vergütung erhält. Hierzu liegt bislang noch kein höchstrichterlicher Beschluss vor. procontra-online

Die Versicherungsbranche rüstet sich für die Zukunft      

Das Beratungshaus Bearingpoint hatte im letzten Jahr die Analyse „Fit for 2025“ durchgeführt, in der zukunftsweisende Themen aufgestellt und angestrebte Veränderungen in den jeweiligen Feldern aufgezeigt wurden. Also eine Art Fahrplan, wie eine zukünftige Transformation der Branche aussehen könnte. Nun hat die Unternehmensberatung in der Folgestudie „Readiness for 2025“ die Unternehmen zum jeweiligen Stand der Dinge befragt, um einen Zwischenstand in Sachen Umsetzung zu erhalten. Der Grundtenor der neuerlichen Studie besagt, dass die befragten Unternehmen den Transformationsgedanken als wichtig einschätzten und auch zahlreiche Schritte unternommen hätten, um diesem Rechnung zu tragen. Doch oftmals scheitert dieser gute Wille an mangelndem Budgets und einer teils unkoordinierten Vorgehensweise bei der Umsetzung. Versicherungsmagazin

 


— Anzeige —-

Safe Home: die Bayerische hat das Konzept Versicherung weiter gedacht

Wohnst du noch oder lebst du sicher? Die Bayerische bietet ihren Kunden ab sofort mit Safe Home ein revolutionäres Konzept für ein intelligentes und sicheres Zuhause.
Gründlich sicher in einem Paket: Vorsorge, Absicherung, schnelle und fundierte Hilfe im Ernstfall. Kompletter Versicherungsschutz der Meine-eine-Police mit ausgereifter Assistance rund um häusliche Schäden. Und damit erst gar nichts passiert, gibt es über den Partner devolo AG ein umfassendes Home Control Kit dazu.

Infos, Unterlagen, Vertriebstipps und einen Online-Rechner finden Vermittler unter www.diebayerische.de


Zahl des Tages

30

Prozent der im Internet gekauften Güter, werden laut einer Studie des EHI-Instituts noch immer auf Rechnung gekauft. Den Grund dafür sieht das Institut in den teilweise nebulös auf den Endpreis aufgeschlagenen Zusatzkosten für andere Bezahlmethoden. Doch hier könnte mit PSD2 eine Änderung ins Haus stehen, die diese Situation sowohl für Online-Händler als auch für Verbraucher zum Besseren wenden lässt. Handelsblatt


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


 

Die Herausforderung in der Kommunikation     

Der Wunsch von Versicherungsmaklern den eigenen Kundenbestand zu verjüngen scheitert mittlerweile oft an der Frage, wie eine zielgerichtete und zeitgemäße Ansprache von Millenials und Generation Y erfolgen soll. Der Wechsel der Kommunikationskanäle in Sachen Informationsgewinnung, lässt so manch althergebrachte Vorgehensweise in der Kundengewinnung ins Leere laufen. Fakt ist, dass vor allem junge Kunden einen Beratungsbedarf haben und sich diesem Umstand zu großen Teilen auch durchaus bewusst sind. Doch wie agieren, um Angebot und Nachfrage auf einen Nenner zu bringen? Pfefferminzia

Starke Unternehmen, attraktiv bewertet [BILDERSTRECKE]      

Laut einer Studie der Investmentgesellschaft Fidielity, hat die langanhaltende Niedrigzinsphase selbst unter den risikoärmsten Anlegern zumindest für ein Überdenken der eigenen Sparanlagen geführt. Demnach würde mehr und mehr auch eine Investition in Aktien in Betracht kommen. Hier liegen fundamental starke Standardwerte ganz oben in der Gunst vorsichtiger Anleger. Auf ARD-Börse finden Sie eine Übersicht, der Top-10 der weltweit attraktivsten Aktien.

Risikovoranfrage auf dem Prüfstand – Infima informiert über Marktstandard – Kundendaten richtig geschützt

Ist die Risikovoranfrage noch zeitgemäß?     

Die anonymisierte Risikovoranfrage im Zuge der Beantragung eines Berufsunfähigkeitsschutzes war und ist es bis heute ein probates Mittel den Gesundheitszustand des Kunden unerkannt überprüfen zu lassen. Allerdings konvertieren nur knapp 6 bis 8 % gestellter Risikovoranfragen dann wirklich auch in einen Vertrag. Damit stellt dieser Prozess einen erhöhten Aufwand für alle Beteiligten dar, der möglicherweise auf effizienter zu gestalten ist. Zumindest stellt dies Katrin Bornberg, geschäftsführende Gesellschafterin der versdiagnose GmbH, im Rahmen eines Blog-Beitrags in Frage und verweist im gleichen Atemzug auf die eigene Plattform. Kürzere Reaktionszeiten und damit schnellere Planungssicherheit für Kunden und Versicherungsmakler würden demnach einen ungleich hohen Mehrwert darstellen. procontra-online

Der Marktstandard als Mindestanforderung      

Das Beratungs- und Analysehaus Infima stellt einmal pro Jahr eine Übersicht von Tarifen im Bereich Berufsunfähigkeitsversicherung zusammen. Die Besonderheit ist jedoch, dass nicht Quantifizierung der einzelnen Tarife nach Güte und damit ein Ranking vorgenommen wird. Vielmehr trifft die Auswertung eine qualitative Aussage, ob die jeweiligen Tarife den marktüblichen Standard treffen oder möglicherweise sogar überbieten. Nach eigenen Angaben von Infima, würde somit dem Kunden als auch dem Versicherungsmakler eine transparente Möglichkeit geschaffen, um durchschnittlich bzw. überdurchschnittliche Produkte zu finden. DasInvestment

 


— Anzeige —-

Safe Home: die Bayerische hat das Konzept Versicherung weiter gedacht

Wohnst du noch oder lebst du sicher? Die Bayerische bietet ihren Kunden ab sofort mit Safe Home ein revolutionäres Konzept für ein intelligentes und sicheres Zuhause.
Gründlich sicher in einem Paket: Vorsorge, Absicherung, schnelle und fundierte Hilfe im Ernstfall. Kompletter Versicherungsschutz der Meine-eine-Police mit ausgereifter Assistance rund um häusliche Schäden. Und damit erst gar nichts passiert, gibt es über den Partner devolo AG ein umfassendes Home Control Kit dazu.

Infos, Unterlagen, Vertriebstipps und einen Online-Rechner finden Vermittler unter www.diebayerische.de


Zahl des Tages

1.600

Finanzinstitute darunter Banken, aber auch Depotbanken werden von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) bis Oktober dieses Jahres zu den sogenannten „Cum-Cum-Geschäften“ befragt. Demnach stellte die BaFin in einem Rundschreiben an die zuständigen Finanzbehörden die zu vermutende Rechtswidrigkeit dieser Steuertricks heraus. Frankfurter Allgemeine Zeitung


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Versicherungsmakler erste Pflicht   

Im Rahmen einer konsequent durchgeführten Beratung zu Vorsorge und Absicherung, werden zwangsläufig, auch eine ganze Reihe von Daten des Kunden erhoben und gespeichert. Das Bundesdatenschutzgesetz räumt dem Schutz dieser personenbezogenen Daten und deren sachgemäße Speicherung einen ganz besonders hohen Stellenwert ein. Oliver Schmidt und Kai Wischnat von der KPMG Rechtsanwaltsgesellschaft mbH geben Aufschluss, wie der richtige Umgang mit sensiblen Kundendaten gelingt. AssCompact

Die zweite Jahreshälfte aus Anlegersicht [BILDERSTRECKE]      

Die Frage die sich Anleger – private wie institutionelle – schon mehr als einmal gestellt haben dürften, ist die nach der zukünftigen Entwicklung der Märkte. Natürlich gelingt dieser Blick in die Glaskugel nicht immer. Gleichwohl gibt es untrügliche Fakten und Indikatoren, die das Eintreffen gewisser Szenarien sehr wahrscheinlich werden lassen. Einen Ausblick wagt Fondsprofessionell und prüft dabei verschiedene Wirtschaftsregionen und Anlageformen auf mögliches Potenzial.

Immer top informiert. Jetzt das Tagesbriefing per E-Mail abonnieren ->
Kostenlos abonnieren

Bitte folgen Sie uns hier!

Sie haben einen Facebook- oder Twitter-Account? Dann freuen wir uns, wenn Sie jetzt auf "gefällt mir" und/oder "folgen" klicken. Werden Sie Teil der wachsenden Tagesbriefing-Community.

  • Verpassen Sie nie mehr eine Top News
  • Zeigen Sie, dass Ihnen das Tagesbriefing gefällt
  • Halten Sie direkten Kontakt zu unserer Redaktion

Bequemer geht`s nicht: Abonnieren Sie jetzt Ihr persönliches Tagesbriefing!

Immer auf den Punkt informiert! Das tägliche News-Update für Versicherungs-Profis

Wir behandeln Ihre Daten vertraulich und geben sie nicht weiter!

Dieses Fenster schließen

Alle Infos für die erfolgreiche Vertriebsarbeit. Kostenlos. Von Montag bis Freitag. Immer morgens per E-Mail.

Probieren Sie es einfach mal aus!

  • Top-News der Versicherungsbranche
  • Vertriebstipps vom Profi
  • Kurz und knapp auf den Punkt
  • Fokus auf den Kunden 2.0
  • Jederzeit kündbar (Abmelde-Link in jeder Mail)
  • Praktische Vertriebshilfen
%d Bloggern gefällt das: