Rückgang der Vermittlerzahlen – Arbeitsmarkt Versicherung 2.0 – Vielfältige Kritik an Rentenversicherungsprodukten ungerechtfertigt?

Immer weniger gebundene Versicherungsvermittler [INFOGRAFIK]

Der Rückgang ist merklich und stet. So könnte man in einem Satz die aktuelle Situation bei den nach §34 Absatz 4 GewO registrierten gebundenen Versicherungsvermittlern bezeichnen. Die aktuellen Zahlen des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) lassen darüber keinen Zweifel. Allein in den letzten drei Monaten ist demnach die Zahl der gebundenen Vermittler um weitere 9.000 Registrierte geschrumpft. Ein Phänomen, welches bereits seit längerer Zeit zu beobachten ist. Die „Landflucht“ in der Versicherungsbranche scheint das Zeichen einer Zeitenwende zu sein und lässt einen Hinweis darauf zu, dass die Anzahl derer, die ihre berufliche Zukunft nicht mehr im vermeintlich sicheren Schoß der Ausschließlichkeit sehen, kontinuierlich wächst. Denn, im Gegensatz dazu verzeichnet das Vermittlerregister bei den Maklern einen Zuwachs, der aber auch äußerst überschaubar ausfällt. procontra-online

Zitat des Tages 

„Der klassische Vermittler ist also weiterhin gefragt, allerdings mit einem anspruchsvolleren Produktportfolio.“

 

Passend zum Thema beleuchtete Michaele Völler, Professorin an der Fakultät für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften am Institut für Versicherungswesen (ivwKöln) an der Technischen Hochschule Köln, die allgemeine berufliche Situation für Versicherungsvermittler, gebunden oder ungebunden, im Arbeitsmarkt der Zukunft. Fakt ist, dass die jüngere und digitale Generation mehr und mehr dazu neigt, den eigenen Wissensstand auch in punkto Absicherung selbstständig online aufzubessern, um sich somit ein profunderes Bild vom angebotenen Tarifspektrum machen zu können. Aber und auch dies zeigt die Studie der Fakultät ganz deutlich, der Abschluss komplexerer Versicherungsprodukte wird auch in Zukunft eher ein Face-to-Face Geschäft bleiben. Versicherungsmagazin


— Anzeige —-

Nachhaltigkeit: Ein eigenes Universum

„Wir treffen jeden Tag kleine und große Entscheidungen. Nachhaltigkeit bedeutet insofern auch, diese Entscheidungen bewusst zu treffen und zu hinterfragen“, so Daniel Regensburger, Geschäftsführer der Pangaea Life GmbH. Aber was genau ist „Nachhaltigkeit“? Und ist alles so nachhaltig, wie es scheint?

Weitere Infos hier.


Zahl des Tages
52

Millionen Euro sollen deutsche Sparer, laut einer Berechnung der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft KPMG, auch nach der Schließung der estnischen Versobank durch die Mechanismen der Einlagensicherung erhalten. Diese hatten ihr Geld über Online-Plattform Savedo im europäischen Ausland investiert, um an den dort höheren Zinsen zu partizipieren. Süddeutsche Zeitung


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier.


Wer den Schaden hat… [KOMMENTAR]

Ja, auch wir geben zu, dass die Lebensversicherer hierzulande im Grundtenor seit Jahren eher mit negativen Schlagzeilen durch die Fachmedien bedacht wurden. Die Zeiten sind verdammt hart: Niedrigzins, Kostendruck und dann auch noch immer die mahnenden Worte des Verbraucherschutzes, die es wohlwollend zu kommentieren oder zumindest konstruktiv zu beachten gilt. Franz-Josef Rosemeyer, Vorstand der A.S.I. Wirtschaftsberatung, hält diese Kritik in großen Teilen für falsch und äußert sich in einem Gastkommentar zu diesem Thema. „Ode an die Lebensversicherung“ könnte man das Statement mit einem Augenzwinkern nennen, doch enthält die Replik auf die allgemein negativen Schlagzeilen auch viel Wahres. Versicherungswirtschaft-heute

An der Spitze des sozialen Netzwerks [FAQ]

Die Meinungen zu dem Facebook Gründer Mark Zuckerberg könnten diametraler nicht sein. Für die einen ein Gott, für die anderen die Reinkarnation des Bösen. Fakt ist, dass der Siegeszug des weltweit größten sozialen Netzwerks einen spürbaren Dämpfer bekommen hat. Hintergrund des Tumults ist ein Datenskandal sondergleichen. Laut BBC sollen 87 Millionen Nutzer, wohlgemerkt ohne ihr eigenes Wissen und Zutun, ihre persönlichen Daten mit dem Beratungsunternehmen Cambridge Analytica geteilt haben. Kritiker fordern nun den Rücktritt Zuckerbergs, doch der bleibt stur und vorerst an der Spitze seines sozialen Netzwerks. ARD-Börse

Beispiele aus dem Leben in Sachen BU – Aktuelles Regierungsprogramm bei Sozialbeitragsentlastung ungenügend – Marktstudie gibt Aufschluss über die Zusammenarbeit mit Maklerpools

Wie sage ich es meinem Kunden? [BILDERSTRECKE]

Die Absicherung der eigenen Arbeitskraft als Garant zur zukünftigen Wahrung des eigenen Lebensstandards ist unerlässlich. Dies ist unstrittig und wird seitens von Verbraucherzentralen wie auch der Versicherungsmaklerschaft natürlich eindringlich propagiert. Leider allzu oft bekommen Kunden, die solch einen Berufsunfähigkeitsschutz abschließen wollen aufgrund von Vorerkrankungen einen negativen Bescheid für die Antragstellung. Umso ärgerlicher also, wenn gesunde Kunden der Ansicht sind, dass eine Beantragung noch Zeit hätte. Mit mahnenden Beispielen aus dem Leben gegriffen, kann daher möglicherweise sinnvolle Überzeugungsarbeit geleistet werden, um das sprichwörtliche Fallen des Kindes in den Brunnen zu verhindern. procontra-online

Zitat des Tages 

„Die Entlastungen für niedrige und mittlere Einkommen sind am stärksten bei den Vorschlägen, die die Sozialbeiträge von der Einkommensteuer abziehen.“

Bewertet Dr. Stefan Bach, wissenschaftlicher Mitarbeiter des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung e.V. (DIW) aus Berlin, als Erkenntnis einer aktuellen Studie seines Fachbereichs. Darin werden verschiedene Konzepte zur Sozialbeitragsentlastung untersucht mit dem Schwerpunkt, vor allem Bundesbürger mit mittleren und niedrigen Einkommen bei der Umsetzung von solchen Maßnahmen zu erreichen. Leider, so die Erkenntnis, böten aktuelle Regierungsprogramme in dieser Hinsicht einfach zu wenig. Versicherungsbote


— Anzeige —-

Nachhaltigkeit: Ein eigenes Universum

„Wir treffen jeden Tag kleine und große Entscheidungen. Nachhaltigkeit bedeutet insofern auch, diese Entscheidungen bewusst zu treffen und zu hinterfragen“, so Daniel Regensburger, Geschäftsführer der Pangaea Life GmbH. Aber was genau ist „Nachhaltigkeit“? Und ist alles so nachhaltig, wie es scheint?

Weitere Infos hier.


Zahl des Tages
610

Millionen Euro soll die digitale Bank N26 nach aktuellen Berechnungen wert sein. Dies ist, zumindest für deutsche Verhältnisse, eine stattliche Hausnummer und ein Ausrufungszeichen für Wettbewerber im internationalen Fintech-Vergleich. Erst vor kurzem sammelte das Unternehmen frische Investitionen in Höhe von 130 Millionen Euro, mehr als ein Viertel davon von der Allianz, ein. Finanz-Szene


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier.


Was Versicherungsmakler wirklich wollen [INFOGRAFIK]

Die aktuelle „Markstudie Pools & Dienstleister 2018“ – publiziert im Rahmen des AssCompact Awards – befasste sich unter anderem mit dem Thema, warum Versicherungsmakler die Zusammenarbeit mit Maklerpools beenden. Oder anders ausgedrückt, die Umfrage bietet für Maklerpools eine sehr gute Indikation, welche Services Versicherungsmakler brauchen, um eine wirkliche Unterstützung im operativen Tagesgeschäft zu erhalten. Im Durchschnitt würden demnach 2,6 Verbindungen zu Pools unterhalten werden, bei jedem neunten Befragten sind es sogar mehr als fünf. Ein deutliches Signal also für das Fehlen eines vollumfänglichen Leistungsspektrums. VersicherungsJournal

Tipps für den Arbeitsalltag [INTERAKTIVES TOOL]

Ein guter und gesunder Schlaf ist sicherlich eine vernünftige Basis der eigenen Vitalität. Doch oftmals nicht einmal die halbe Miete. Wie ein interaktives Tool zeigt, gibt es noch ganze Reihe zusätzlicher Tipps und Tricks, um die Leistungsfähigkeit im Arbeitsalltag zu steigern. Denn egal, ob „richtiges“ Aufstehen oder der Genuss des frühmorgendlichen Kaffees, es gibt viel zu beachten. Wirtschaftswoche

Neues vom Run-off-Karussell – EU-DSGVO in der Praxis – Die Risiken einer Zinswende

Frankfurter Leben-Gruppe schnappt sich nächste Pensionskasse

Bereits zu Beginn des Jahres raunte die Info durch die Flure der Fachmedienhäuser, dass der durch den chinesischen Investor Fosun kapitalisierte Run-off-Spezialist, die Frankfurter Leben-Gruppe, auch die Bestände der AXA Pensionskasse übernehmen würde. Mehr als 260.000 Verträge wechselten so den Besitzer. Die Kauflaune der Frankfurter Leben scheint damit aber längst noch nicht befriedigt. Denn erneut schlägt man die Scheckbücher auf und am Markt zu und schnappt sich mit dem Erwerb des Bestandes der Prudentia Pensionkasse AG weitere 50.000 Verträge. Noch aber muss die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) beiden Vorhaben zustimmen. procontra-online

Zitat des Tages 

 „Neu in der EU ist, dass drakonische Strafmaße, wie sie sonst nur im angelsächsischen Raum bekannt sind, eingeführt werden.“

Erläutert Versicherungsberater Christian Müller in seinem Gastbeitrag und meint damit die finanziellen Folgen, mit denen Unternehmen bei einem Verstoß gegen die ab 25. Mai dieses Jahres geltende EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) zu rechnen hätten. Insbesondere für klein- und mittelständische Unternehmen können die Strafen empfindlich, ja existenziell bedrohlich, ausfallen. Aber Panikmache gilt auch in diesem Fall nicht, da eine praktische Näherung an das sensible Thema mit Augenmaß und gesundem Menschenverstand durchaus machbar ist. Dennoch gibt es ein paar prinzipielle Grundthemen, deren man besondere Beachtung schenken sollte. Pfefferminzia


— Anzeige —-

Wie soll die BU-Beratung der Zukunft aussehen?

„Die BU ist für uns kein ‚Aktionsprodukt’. Sie ist Teil unserer langfristigen Strategie“, so Martin Gräfer, Vorstand der Bayerischen. Die Bayerische macht die Berufsunfähigkeitsversicherung zum Schwerpunktthema 2018. Weitere Infos hier.


Zahl des Tages
20

Milliarden US-Doller soll der schwedische Musik-Streamingdienst Spotify nach Start auf dem New Yorker Aktienparkett wert sein. Mit einem für Newcomer eher ungewöhnlichen Börsengang bei dem nicht bereits im Vorfeld an handverlesende Investoren größere Pakete an Unternehmensbeteiligungen vergeben wurden, ließ sich Spotify regulär durch das Prinzip von Angebot und Nachfrage taxieren und wurde, zumindest aus Sicht der Mittelzufuhr, für gut befunden. Berliner Morgenpost


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier.


Ist die Trendwende in Sicht?

Für die einen Fluch und für die anderen Segen. So oder so ähnlich, könnte man den seit mittlerweile 30 Jahre anhaltenden allgemeinen Abwärtstrend am Zinsmarkt beschreiben. Die einen, das sind risikoscheue private und institutionelle Anleger, die auch auf langfristige Zinspapiere und Anleihen höchster Bonität nur mit einem Bruchteil dessen rechnen können, was zur Erreichung des eigenen Sparziels, der privaten Altersversorgung beispielsweise, oder auch nur zum reinen Kapitalerhalt notwendig wäre. Die anderen, sind bekanntlich all die, die sich über niedrige Zinsen günstige Kredite verschafft haben. Doch so langsam scheint eine Trendwende in Sicht und birgt, neben höheren Erträgen auf Sparbuch und Co., auch für einige sorgenvolle Mienen. Cash.online

There’s a new kid in town [INFOGRAFIK]

Als Steve Jobs am 9. Januar 2007 medienwirksam das erste iPhone medienwirksam präsentierte, läutete er damit gleichermaßen eine Zeitenwende in der Mobilfunktelefonie ein und stieß die bis dahin als Marktführer geltenden Marken wie Nokia oder Motorola mit einem gekonnten Round-House-Kick vom Thron. Seitdem ist viel passiert und Samsung machte sich auf im mobilen Sektor freigewordene Marktanteile zu erobern. Nun scheint aus dem Zweikampf endgültig eine „ménage à trois“ geworden zu sein, nachdem der chinesische Hersteller Huawei in 2017 über zehn Prozent der weltweit im Einsatz befindlichen Smartphone produziert hat. ARD-Börse

PKV-Leistungsspektrum bei Krebserkrankungen – Stornohaftungszeit auch für die Honorarberatung gefordert – John Cryan nimmt den Fehdehandschuh des Aufsichtsrats auf

Krebs: Darauf kommt es an! [BILDERSTRECKE]

Im dritten Teil der großen PKV-Leistungsspektrum-Serie werden die notwendigen Tarifbausteine erläutert, die vor allem bei Krebserkrankungen sinnvolle Ergänzung in der eigenen privaten Krankenversicherung (PKV) sind. Ohne Zweifel, die Behandlungsmethoden haben eine rasante Entwicklung über die letzten Jahre und Jahrzehnte erfahren. Jedoch, und auch dieser Fakt gehört zur vollumfänglichen Betrachtung mit dazu, die Behandlungskosten stiegen gelichermaßen. Umso wichtiger also, dass im selbst gewählten PKV-Tarif auch für diesen Leistungsfall ausreichend vorgesorgt ist. Denn, auch im Jahr 2015 verliefen 3,2 Prozent (Männer) und 2,6 Prozent (Frauen) der Krebserkrankungen tödlich. procontra-online

Zitat des Tages 

 „So sollte – um dem Verbraucher einen vergleichbaren Schutz wie bei einem Versicherungsvermittler zu bieten – eine vergleichbare Regelung zur Stornohaftung wie in § 49 VAG eingeführt werden. Der Kunde sollte einen Anteil seines gezahlten Honorars zurückerhalten, wenn er den Versicherungsvertrag bereits nach kurzer Laufzeit wieder kündigt“

Heißt es in einer Stellungnahme des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV). Soll heißen, auch Versicherungsberater sollten im Rahmen einer adäquaten Stornohaftungszeit agieren, um auch in diesem Fall die Beratungsqualität als auch die Nachhaltigkeit des Betreuungsgedankens gleichermaßen hoch zu halten. Stein des Anstoßes war das von Verbraucherzentralen gerügte Vorgehen des Versicherungsvertriebs Afa AG, die vor allem Policen des Lebensversicherers Prisma Life mit gesonderten Vergütungsvereinbarungen vermittelten. Versicherungsmagazin


— Anzeige —-

Wie soll die BU-Beratung der Zukunft aussehen?

„Die BU ist für uns kein ‚Aktionsprodukt’. Sie ist Teil unserer langfristigen Strategie“, so Martin Gräfer, Vorstand der Bayerischen. Die Bayerische macht die Berufsunfähigkeitsversicherung zum Schwerpunktthema 2018. Weitere Infos hier.


Zahl des Tages
1.200

Euro soll es pro Jahr und Kind, gezahlt über einen Zeitraum von zehn Jahren, geben, um vor allem Familien mit mittleren Einkommen beim Erwerb der selbstgenutzten Immobilie finanziell zu unterstützen. Der Bund der Steuerzahler hält das Baukindergeld jedoch für eine ineffiziente Bezuschussung. SPIEGEL.online


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier.


Totgesagte leben länger

Da lasen wir noch Ende der letzten Woche die irgendwie offiziell und endgültig klingenden Medienberichte, wonach der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bank, John Cryan, durch den Aufsichtsratsvorsitzenden Paul Achleitner entthront werden sollte. Doch die eigene Stellung und vor allem der Willen zum Verweilen an der Spitze des größten deutschen Bankhauses scheint bei Cryan wohl sehr viel stärker zu sein, als es den auf Konfrontation gehenden Aufsichtsrat lieb gewesen wäre. Unmittelbar am Folgetag gab Cryan in einem kämpferischen Statement an die Belegschaft bekannt, dass er um seinen Posten und die unter seiner Ägide eingeleiteten strukturellen Veränderungen kämpfen werde. Wie dieser Diskurs ausgeht? Nun, dass werden wohl erst die nächsten Tage und Wochen entscheiden. Manager Magazin

Die Strafzölle des Donald T. [INFOGRAFIK]

Der amerikanische Präsident sorgte seit seinem Amtsantritt für eine ganze Menge Querelen sowohl in seiner Innen- als auch in seiner Außenpolitik. Nicht nur, dass er munter weiterhin die handelnden Personen seiner Administration austauscht. Nein, er scheut auch nicht seinen rustikal und oftmals in Kurzform über Twitter geäußerten Botschaften, Taten folgen zu lassen. Von Außenstehenden als kindisch oder gar unberechenbar abgestempelt, lohnt dennoch der Blick auf die Fakten. Und, auch wenn wir es nicht gerne zugeben, diese Fakten fußen dann doch auf einer erstaunlich klaren und in Teilen auch absolut nachvollziehbaren politischen Strategie. DasInvestment

Offene Immobilienfonds in Nöten – Die Entwicklung von InsurTechs bietet eine Basis für ein Umdenken – Deutsche Bank beendet Zusammenarbeit mit John Cryan

Anteilsscheine in Betongold-Fonds wertlos? [INFOGRAFIK]

Einst waren sie der Garant steten Wachstums und waren daher auch bei den eher risikoscheuen deutschen Privatanlegern äußerst beliebt. Offene Immobilienfonds zählten lange Zeit zu den absoluten Verkaufsschlagern bei Finanzanlagenvermittlern, bis, ja bis auch die renommierten Flaggschiffe des Segments in arge Liquiditätsengpässe kamen und, wenn teilweise auch nur vorübergehend, schließen mussten. Die Ratingagentur Scope hat sich in einer aktuellen Studie mit der 10-jährigen Wertentwicklung von offenen Immobilienfonds befasst und zeigt im Ergebnis schonungslos, dass vom einstigen Zwischengewinn oftmals nur ein Bruchteil übrig blieb. procontra-online

Zitat des Tages 

„Der alten Versicherungswirtschaft sei es bisher kaum gelungen, die Bedeutung des Produkts Versicherungen positiv in das Bewusstsein der Kunden zu bringen.“

Sagt Thomas Münkel, CEO des Start-Up-Versicherers Coya, und spricht damit schonungslos eine unbequeme Wahrheit an. Nun könnte man argumentieren, dass sich Coya selbst noch nicht einmal im operativen Live-Betrieb befände und sehr bald herausfinden werde, wie sensibel verärgerte Versicherungskunden bei vermeintlich ungerechter Behandlung reagierten. Doch, dies wäre wohl zu kurz gegriffen und ein bequemer Ausstieg aus einer elementaren Diskussion, die es wert ist geführt zu werden. Versicherungswirtschaft-heute


— Anzeige —-

Wie soll die BU-Beratung der Zukunft aussehen?

„Die BU ist für uns kein ‚Aktionsprodukt’. Sie ist Teil unserer langfristigen Strategie“, so Martin Gräfer, Vorstand der Bayerischen. Die Bayerische macht die Berufsunfähigkeitsversicherung zum Schwerpunktthema 2018. Weitere Infos hier.


Zahl des Tages
4

Milliarden Euro sollen bis 2021 in den Ausbau des sozialen Arbeitsmarkts für langzeitarbeitslose Bürgerinnen und Bürger fließen, wenn eine Eins zu Eins Umsetzung des Koalitionsvertrags der neuen Bundesregierung geben würde. Doch die Genossen der GroKo planen schon weitaus größer und fordern ein solidarisches Grundeinkommen und den Austieg aus Hartz IV. Frankfurter Allgemeine Zeitung


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier.


Sag zum Abschied leise Servus

Wenn man auf die letzten Tage und Wochen der Deutschen Bank zurückblickt, dann wird man das Gefühl nicht los, irgendwie im falschen Film zu sein. So manch Wettbewerber mag sich verwundert die Augen reiben und, ob der fast schon an Masochismus grenzenden Selbstmontage des größten deutschen Kreditinstituts, aus dem Staunen gar nicht mehr rauskommen. Erst schockte Finanzvorstand James von Moltke mit unglücklichen Formulierungen auf der Bilanzpressekonferenz private wie institutionelle Anleger und löste damit ein kleines kurstechnisches Erdbeben der Deutschen Bank Aktie aus. Und nun, ja nun scheinen sich auch die in der Londoner Times kommunizierten Vermutungen zutreffend sein, nachdem John Cryan, der erst vor drei Jahren den Chefsessel in den Twin-Towers einnahm, wohl seinen Hut hat nehmen müssen. Süddeutsche Zeitung

Dax-Titel auf der Negativ-Watchlist [BILDERSTRECKE]

Erst gestern berichteten wir von scheinbar blühenden Landschaften und verwiesen auf die hohen Dividendenzahlungen, mit denen die 30 Dax-Konzerne ihre Anleger wohl auch zukünftig verzücken werden. Aber, zur Wahrheit gehört natürlich auch, dass die grundsätzliche Kursentwicklung des gewählten Titels signifikant auf die eigene Vermögensplanung einwirkt. Logisch! Wie sich die Dax-Unternehmen zukünftig schlagen werden, weiß nur der, der eine magische Glaskugel sein Eigen nennt. Ob der gewiefte Hedgefonds-Manager Ray Dalio eine solche besitzt könnte der Grund sein, warum er rechtzeitig mit seinen Investments auf europäische Börsen „Short“ gegangen und damit Milliarden verdient hat. Nun prophezeit er weitere Kursverluste. Manager Magazin

Franke & Bornberg Rating zur Rechtsschutzversicherung – Friendsurance blickt auf eine positive Entwicklung – Destatis veröffentlicht neue Sterbetafeln

Deutlich mehr Deckungskonzepte auf dem Prüfstand

Das Analysehaus Franke & Bornberg hat in seinem aktuellen Rating 256 Deckungskonzepte aus dem Segment der Rechtsschutzversicherung untersucht und damit fast doppelt so viele wie noch im Jahr zuvor. Ganz klar die Rechtsschutzversicherungen sind im Kommen und werden für die unterschiedlichsten Leistungsbereiche aktiv vom Verbraucher angefragt. Die erhöhte Nachfrage zeigt sich dann zugleich auch in der vermehrten Anzahl von Schlichtungsanträgen, die beim Ombudsmann in 2017 eingingen. Um so wichtiger also, die in Frage kommenden Tarife genau unter die Lupe zu nehmen, um das für die eigene Risikoanalyse passendste Deckungskonzept zu finden. procontra-online

Zitat des Tages 

 „Das letzte Jahr stand ganz im Zeichen des weiteren, qualitativen Wachstums. Insbesondere von unserer Versicherungslösung für Banken versprechen wir uns für die Zukunft starke Impulse“

Nicht ganz ohne Stolz resümiert Tim Kunde, Geschäftsführer und Mitgründer der Alecto GmbH, die positive Entwicklung der eigenen Online-Plattform Friendsurance. Diese wirbt mit einem Peer-to-Peer-Ansatz um die Gunst der Kunden, die durch Kleingruppenkonzepte mit einem verminderten Prämienbeitrag und ggf. mit einer Beitragsrückerstattung für ihre Versicherungen rechnen können. Mit der Deutschen Bank konnte Friendsurance überdies einen finanzkräftigen Partner gewinnen, der zusätzliches Know-How im Bereich Bancassurance mit einbringt. Versicherungsmagazin


— Anzeige —-

Wie soll die BU-Beratung der Zukunft aussehen?

„Die BU ist für uns kein ‚Aktionsprodukt’. Sie ist Teil unserer langfristigen Strategie“, so Martin Gräfer, Vorstand der Bayerischen. Die Bayerische macht die Berufsunfähigkeitsversicherung zum Schwerpunktthema 2018. Weitere Infos hier.


Zahl des Tages
105,4

Punkte zeigte das IAB-Barometer im Monat März dieses Jahres an. Will heißen: Es brummt am deutschen Arbeitsmarkt. Dies geht zumindest laut einer Umfrage des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) unter den 156 Arbeitsagenturchefs hervor. Hamburger Abendblatt


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier.


Alt wie Methusalem

„Man wird alt wie eine Kuh, und lernt immer noch dazu.“ Also, wenn dieses zugegeben etwas flapsige Sprichwort zutreffend ist, dann haben zukünftige Geburtenjahrgänge deutlich mehr Zeit noch etwas hinzu zu lernen. Denn, das Statistische Bundesamt (Destatis) hat die aktuellen Periodensterbetafeln 2014/2016 veröffentlicht. Demnach haben männliche Neugeborene eine Lebenserwartung von 78 Jahren und vier Monaten, neugeborene Mädchen sogar 83 Jahre und zwei Monate. Die Krux dabei ist, dass eben nicht nur zukünftige Nachkommen immer älter werden, sondern, und nun folgt das volkswirtschaftliche Damoklesschwert, auch Rentner auf eine immer längere Lebenserwartung blicken. VersicherungsJournal

Dax-Unternehmen verzaubern Anleger mit Traumdividenden [VIDEO]

Satte 36,1 Milliarden Euro Dividendenzahlungen werden nach aktuellen Hochrechnungen durch die 30 Dax-Konzerne an ihre treuen Aktionäre für das Bilanzjahr 2017 ausgeschüttet. Dies ist absoluter Rekord und verdeutlicht, dass die Wirtschaft hierzulande auf einem wirklich soliden Fundament steht. Und auch für die kommenden Jahre vorhersagen Finanzexperten steigende Dividenden auf breiter Front der Dax- und H-Dax-Unternehmen. Wohl dem also, der bereits oder auch zukünftig investiert ist. ARD-Börse

IDD-Umsetzung: Tipps für die Praxis, Teil 1 – IDD-Umsetzung: Tipps für die Praxis, Teil 2 – Branchenkompass erkennt Umbrüche in der Assekuranz

IDD-Weiterbildung für „alle“? [INTERVIEW]

Ein wesentlicher Bestandteil der europäischen Vermittlerrichtlinie IDD sind die geforderten Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen, die eine Aktualität im Wissensstand der Mitarbeiter sicherstellen soll. Lange konnte über die praktische Umsetzung nur gemutmaßt werden, doch mit dem Inkrafttreten der Verordnung, gilt es nun praktische und vor allem praxisnahe Lösungsansätze dafür zu finden. Wie die Nürnberger Versicherungsgruppe sich diesem Thema näherte, erläutert in einem Interview Marlene Steinmann, die sich als Projektleiterin für die IDD-Umsetzung im Hause des Nürnberger Versicherungskonzerns verantwortlich zeigte. procontra-online

Zitat des Tages [INTERVIEW]  

 „Der Versicherungsvermittler muss sicherstellen, dass das konkrete Produkt zum Kunden passt und dem Kundenwunsch auch entspricht.“

 

Und auch aus rein juristischen Blickwinkel lässt die Überführung der EU-Vermittlerrichtlinie in deutsches Recht strenggenommen über alle Themen hinweg noch sehr viel Raum für Interpretation, die vollends sicherlich erst durch von Gerichten gefällten Grundsatzurteilen endgültig ausgeräumt werden können. Rechtsanwalt Norman Wirth, Partner der Kanzlei Wirth Rechtsanwälte, bewertet die noch strittigen Punkte auf Grundlage geltenden Rechts und leitet daraus mögliche Handlungsempfehlungen ab. Pfefferminzia


— Anzeige —-

Wie soll die BU-Beratung der Zukunft aussehen?

„Die BU ist für uns kein ‚Aktionsprodukt’. Sie ist Teil unserer langfristigen Strategie“, so Martin Gräfer, Vorstand der Bayerischen. Die Bayerische macht die Berufsunfähigkeitsversicherung zum Schwerpunktthema 2018. Weitere Infos hier.


Zahl des Tages [INTERAKTIVES KRYPTO-ABC]
225

Der weltweit 400 zum Patent angemeldeten Blockchain-Technologien kamen im letzten Jahr aus China. Damit darf man davon ausgehen, dass zukünftig das Gros der international gültigen Kryptowährungen aus dem Reich der Mitte kommen wird. Dies ist vor allem darum verwunderlich, als dass die chinesische Regierung eine härtere Gangart in der Regulierung digitaler Bezahlmethoden eingeschlagen hat. Handelsblatt


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier.


Auf Wiedersehen Herr Kaiser

Die aktuelle Studie „Branchenkompass Insurance 2017“ der Beratungsgesellschaft Sopra Steria Consulting in Zusammenarbeit mit dem F.A.Z.-Institut trägt die Ergebnisse einer Umfrage unter Versicherungsunternehmen zusammen, die sich im Schwerpunkt um die strategische Neuorientierung der Assekuranz dreht. Eine wichtige Erkenntnis dabei ist sicherlich, dass die befragten Entscheider auch zukünftig einen persönlichen Beratungsansatz als Grundlage einer gut funktionierenden Kundenbindung sehen. Jedoch, und auch das macht die Studie deutlich, dass diese Beratung zwangsläufig in einem reinen Vieraugengespräch stattfinden muss, bleibt indes offen. Fondsprofessionell

Die Favoriten der Versicherungsmakler [BILDERSTRECKE]

Die Analyse- und Beratungsgesellschaft ServiceValue GmbH hat, in Zusammenarbeit mit dem Versicherungsmagazin, durch die zum achten Mal erhobene Umfrage aus verschiedensten Bereichen die beliebtesten Anbieter der Versicherungsmaklerschaft gekürt. Als Grundlage der Befragung waren sowohl eine Beurteilung über die Güte der angebotenen Technik- und Serviceleistungen als auch ob praxistaugliche Zusatznutzen offeriert wurden, die das operative Tagesgeschäft merklich erleichterten. DasInvestment

Zankapfel Beitragsanpassungen in der PKV – BaFin-Präsident äußert sich erneut zum LV-Run-off – GfK stellt neue Studie zum Vertrauen vor

Die gutgemeinten Ratschläge der DAV

Vielleicht wäre es übertrieben zu sagen, dass sich eine Vielzahl der Tarife in der privaten Krankenversicherung (PKV) in finanziell rechnerischer Schieflage befinden. Doch, und dies ist nicht nur so ein Bauchgefühl der Kunden, die jährlichen Anpassungen der Prämien zur PKV nehmen statistisch gesehen zu. Dies bestätigte nun jüngst auch die Deutsche Aktuar Vereinigung (DAV). Die Beitragsstabilität ist ein wichtiger Faktor, will man nicht den Gegnern des dualen Gesundheitssystems in Deutschland zusätzliche Munition liefern, die eine Einführung der Bürgerversicherung fordern. Nun mahnt die DAV nicht einfach nur, sondern stellt auch sehr zielgerichtet Maßnahmen vor, die einer Sprunghaften Beitragsanpassung (BAP) entgegenwirken könnten. procontra-online

Zitat des Tages    

„Ein Verkauf ist kein Verrat am Kunden, sondern eine legitime unternehmerische Entscheidung.“

 

Mit dieser Aussage relativierte Felix Hufeld, Präsident der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), seine erst vor wenigen Tagen publizierte Position zu den Run-off-Plänen einzelner Lebensversicherer, die in der Fortführung des eigenen Lebensversicherungsbestandes keine Zukunft mehr sehen. Nichtsdestotrotz müsse die Vertrauensbasis in die deutschen Lebensversicherer unter allen Umständen gewahrt werden. D.h. für Hufeld im Klartext, dass eine Schlechterstellung von übertragenden Lebensversicherungsverträgen für seine Behörde nicht in Frage kommt und man aktiv dieses Vorgehen sehr genau untersuchen werde. Versicherungswirtschaft-heute


— Anzeige —-

Wie soll die BU-Beratung der Zukunft aussehen?

„Die BU ist für uns kein ‚Aktionsprodukt’. Sie ist Teil unserer langfristigen Strategie“, so Martin Gräfer, Vorstand der Bayerischen. Die Bayerische macht die Berufsunfähigkeitsversicherung zum Schwerpunktthema 2018. Weitere Infos hier.


Zahl des Tages [INTERAKTIVES QUIZ]
312

Vor Christus wurden durch das Römische Imperium die ältesten uns bekannten Straßennetze der Via Appia angelegt. In Deutschland findet heutzutage rund 80 Prozent des Warengüterverkehrs auf den Autobahnen und Bundestraßen statt. Doch der Streit um die Zukunft sinnvoller Mobilitätskonzepte hält sich erstaunlicherweise in Grenzen. SPIEGEL.online


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier.


Der Ruf der Versicherungswirtschaft weiterhin mies [INFOGRAFIK]

Die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK SE) hat in ihrer aktuellen Studie „Trust in Professions 2018“ eine Untersuchung von Berufen aus verschiedensten Branchen durchgeführt, die den Grad des Vertrauens ermitteln sollte, welches die Kunden den jeweiligen Akteuren entgegenbringen. Dies ist, alljährlich, vor allem für Vertreter der Assekuranz eine dunkle Stunde der Wahrheit. Denn, auch in diesem Jahr belegen Versicherungsvertreter den vorletzten Rang und bilden damit, wie in der Studie zuvor, gemeinsam mit Politikern das Schlusslicht in der untersuchten Gruppe. AssCompact

Durch Zwangsversteigerung zum Eigenheim [VIDEO]

Die weiterhin äußerst defensive Zinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) unter der Leitung von Mario Draghi, sorgte mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit bei allen Beteiligten der Immobilienwirtschaft für ein breites Grinsen. Keine Frage, die Show kann weitergehen. Und auch wenn die Kreditzinsen für das eigene Wohneigentum auch weiterhin sehr niedrig bleiben, kommen trotz alledem eine nicht unbeträchtliche Anzahl von fehlfinanzierten Immobilien unter den Hammer und werden zwangsversteigert. Doch welche Dinge sollten Privatanleger beachten, die ihre eigenen vier Wände, demnächst auf einer Auktion erstehen wollen? Wirtschaftswoche

Erhöhung der gesetzlichen Renten – Integration der Generali-Ausschließlichkeit schreitet voran – Deutschland verteidigt Spitzenplatz im europäischen Vergleich

Wie umgehen mit der Zukunft?

Die Wahrung einer soliden finanziellen Basis im Alter war, ist und bleibt ein essenzieller Dreh- und Angelpunkt im Aufgaben- und Maßnahmenpacket der Bundesregierung. Die gute Nachricht vorweg: Die nächste Erhöhungsrunde in der gesetzlichen Rentenversicherung (GRV) steht bereits fest und wird im Juli dieses Jahres eingeläutet. Dann werden die Renten im Westen um 3,22 und im Osten um 3,37 Prozent steigen. So weit, so gut. Doch die demografische Entwicklung in Deutschland macht deutlich, welche volkswirtschaftlichen Belastungen zukünftig von Nöten sein werden, um das jetzige Rentenniveau zu halten. Eine grundsätzlich strukturelle Anpassung des Rentensystems scheint unabdingbar und wird von einer ganzen Reihe von Experten seit Jahren gefordert. Doch scheint man seitens der Bundesregierung auch in diesem Fall eher dem Mantra „Weiter so!“ zu folgen. procontra-online

Zitat des Tages    

 „Ich freue mich über diesen großen Zuspruch! Über 2.500 Berater haben sich für eine neue berufliche Heimat in unseren Reihen entschieden.”

 

Die Erleichterung auf Seiten Andreas Pohl, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Vermögensberatung (DVAG), über den aktuellen Stand der Integration des ehemaligen Außendienstes der Generali in die Vertriebsorganisation der DVAG scheint förmlich greifbar. Die Ankündigung des Generali Konzerns den eigenen Vertrieb aufzugeben, schlug im Markt ein wie eine Rakete und wurde von Fachmedien kontrovers diskutiert. Das nun die eigentliche Umorganisation abseits eines größeren Pressetumults scheinbar in Ruhe und Ordnung abläuft zeigt, dass man bei der DVAG die Hausaufgaben gemacht hat. Die Vertriebsmacht der DVAG jedenfalls erhält dadurch einen merklichen Schub. Cash.online


— Anzeige —-

Wie soll die BU-Beratung der Zukunft aussehen?

„Die BU ist für uns kein ‚Aktionsprodukt’. Sie ist Teil unserer langfristigen Strategie“, so Martin Gräfer, Vorstand der Bayerischen. Die Bayerische macht die Berufsunfähigkeitsversicherung zum Schwerpunktthema 2018. Weitere Infos hier.


Zahl des Tages
270.000

Mal wurde die App „Thisisyourdigitallife“, die ein Psychologie-Professor der Universität Cambridge namens Aleksandr Kogan entwickelt hat von Facebook-Nutzern heruntergeladen. Die App analysierte daraufhin das Nutzerverhalten des App-Besitzers selbst, aber eben auch all derjenigen, die auf Facebook mit eben diesen App-Besitzern „freundschaftlich“ verbunden waren. Ein Datenschutz-Skandal ungeahnten Ausmaßes, der selbst Facebook-Gründer Zuckerberg reumütig werden ließ. Frankfurter Allgemeine Zeitung


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier.


Deutsche Wirtschaft zeigt sich robust [INFOGRAFIK]

Die breitangelegte Studie „Euro Monitor 2017“ der Allianz SE hatte es sich auch in diesem Jahr zur Aufgabe gemacht 19 Euro-Länder wirtschaftlich miteinander zu vergleichen. Dazu wurden insgesamt 20 Wirtschaftsindikatoren in den Kategorien Solidität der Staatsfinanzen, Wettbewerbsfähigkeit, Beschäftigung und Produktivität sowie private Verschuldung und Auslandsverschuldung untersucht. Deutschland konnte, wie auch im Jahr zuvor, seinen Spitzenplatz gegenüber der europäischen Konkurrenz behaupten, auch wenn der Abstand zwischen den zweitplatzierten Niederlanden merklich verringert wurde. Positives Fazit der Studie: Insgesamt 15 der 19 untersuchten Staaten zeigten sich im Vergleich wirtschaftlich robuster, als noch im Jahr zuvor. VersicherungsJournal

Was ist denn „Dash“? [VIDEO]

Bitcoin war gestern. Zumindest wenn es nach den Entwicklern der neuen Kryptowährung Dash geht. Diese wollen mit ihrem digitalen Geld (engl. digital cash) eine echte Alternative zu analogen Bezahlmethoden bieten. Dazu sind insbesondere Themen wie eine Erhöhung der Privatssphäre, aber im gleichen Atemzug auch eine größere Beteiligung der Öffentlichkeit notwendig. Als Vorbild dafür dient das basisdemokratische Modell der Schweiz. Ob sich Dash nun als revolutionäre Neuentwicklung entpuppen wird oder doch eben nur eine von vielen Kryptowährungen ist, bleibt indes abzuwarten. ARD-Börse

Elementarschutzversicherung gewinnt an Bedeutung – Klare Aussage zum Renteneintrittsalter – Steigende Investitionen in europäische Startups

Vom Winde verweht [INFOGRAFIK]

Die Extremwetterereignisse, die nicht nur in unseren Breiten im letzten Jahr in ungewöhnlich häufiger Anzahl auftraten, beschäftigen die Versicherungsbranche mehr und mehr. Auf der einen Seite hatten Überschwemmungen und Stürme die Schadenquoten der Versicherer negativ beeinflusst. Auf der anderen Seite stellen diese Wetterlagen auch im Kleinen Privatpersonen vor größten Herausforderungen, die bis hin zu einer Bedrohung der finanziellen Existenz gehen. Hier sind vor allem fachkundige Berater gefragt, die Hausbesitzer ausführlich zum Thema Elementarschutz beraten und durch die Bereitstellung entsprechender Absicherungen Hilfe angedeihen lassen. procontra-online

Zitat des Tages    

„Mit mir wird es keine Erhöhung des gesetzlichen Renteneintrittsalters geben.“

Das im Rahmen eines Interviews mit der FUNKE Mediengruppe getroffene Statement des neuen Bundesministers für Arbeit und Soziales, Hubertus Heil, macht deutlich, wie stark die Belange der größten Wählergruppe in Deutschland Priorisierung erfahren. Doch, es mag auch stark an den einst vom damaligen Arbeitsminister Norbert Blüm getroffenen Ausspruch „Die Renten sind sicher.“ Erinnern. Daher bleibt, ob der Vehemenz, wenig Spielraum für Interpretation und wird das Maß sein, an dem die Arbeit der Bundesregierung in diesem komplexen und anspruchsvollen Bereich gemessen werden wird. Pfefferminzia


— Anzeige —-

Wie soll die BU-Beratung der Zukunft aussehen?

„Die BU ist für uns kein ‚Aktionsprodukt’. Sie ist Teil unserer langfristigen Strategie“, so Martin Gräfer, Vorstand der Bayerischen. Die Bayerische macht die Berufsunfähigkeitsversicherung zum Schwerpunktthema 2018. Weitere Infos hier.


Zahl des Tages
60

Prozent des mittleren Einkommens beschreibt die Grenze, welche die Schwelle zur Armutsgefährdung in Deutschland bedeutet. Leistungsempfänger von Hartz-IV bekommen deutlich weniger. Ein Ergebnis dessen: Rund 1,5 Millionen Menschen nehmen das Angebot der Tafeln für sich und ihre Familien in Anspruch. ZEIT.online


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier.


London (aktuell) noch vor Berlin

Das Interesse internationaler, finanzkräftiger Investoren an neuen Geschäftsideen auch in Europa ist ungebrochen. Zum einen fehlen am Kapitalmarkt aktuell sinnvolle Alternativen. Zum anderen ist die innovative Startup-Kultur in der Europäischen Union eine besonders Vielfältige. Kein Wunder also, dass die sich getätigten Beteiligungen zu neuen Höhen aufschwingen. Noch liegt im europäischen Vergleich London mit 4,9 Milliarden Euro vor der deutschen Kreativschmiede Berlin mit drei Millionen Euro Investitionssumme auf Platz eins. Doch mit dem Austritt Großbritanniens aus der EU könnte ein Wachtwechsel eingeläutet werden und Berlin das Zepter übernehmen. Gründerszene

Unternehmer kritisieren steigende Regulierung [BILDERSTRECKE]

Kaum ist die Neuauflage der GroKo operativ im Amt, werden auf Seiten einer großen Mehrheit externer Beobachter bereits erste Resümees gezogen und die Planung der einzelnen Ministerien in den kommenden dreieinhalb Jahren bewertet. Eine zu hohe Anzahl an Regulierungen und Auflagen werden dabei vor allem von Unternehmern beklagt, die ihrem Unmut medienwirksam Luft machen. Die Diskussion um die bürokratische Umsetzung von Themen wie Equal-Pay und Mindestlohn erhitzen die Gemüter und sorgen allenthalben für mit harten Bandagen geführten Diskurs. Wirtschaftswoche

Immer top informiert. Jetzt das Tagesbriefing per E-Mail abonnieren ->
Kostenlos abonnieren

Bitte folgen Sie uns hier!

Sie haben einen Facebook- oder Twitter-Account? Dann freuen wir uns, wenn Sie jetzt auf "gefällt mir" und/oder "folgen" klicken. Werden Sie Teil der wachsenden Tagesbriefing-Community.

  • Verpassen Sie nie mehr eine Top News
  • Zeigen Sie, dass Ihnen das Tagesbriefing gefällt
  • Halten Sie direkten Kontakt zu unserer Redaktion

Bequemer geht`s nicht: Abonnieren Sie jetzt Ihr persönliches Tagesbriefing!

Immer auf den Punkt informiert! Das tägliche News-Update für Versicherungs-Profis

Wir behandeln Ihre Daten vertraulich und geben sie nicht weiter!

Dieses Fenster schließen

Alle Infos für die erfolgreiche Vertriebsarbeit. Kostenlos. Von Montag bis Freitag. Immer morgens per E-Mail.

Probieren Sie es einfach mal aus!

  • Top-News der Versicherungsbranche
  • Vertriebstipps vom Profi
  • Kurz und knapp auf den Punkt
  • Fokus auf den Kunden 2.0
  • Jederzeit kündbar (Abmelde-Link in jeder Mail)
  • Praktische Vertriebshilfen
%d Bloggern gefällt das: