Die Ambivalenz der PKV-Bestandsentwicklung (INFOGRAFIK)

Deutschlandweit entwickeln sich die Bestände der privaten Krankenversicherung (PKV) in den einzelnen Sparten höchst unterschiedlich. So können die Bestandszahlen der privaten Krankenvollversicherten im besten Falle als stabil bezeichnet werden, denn eigentlich waren sie in den letzten sieben Jahren (leicht) rückläufig. Ganz anders, nämlich höchst erfreulich, präsentieren sich die Bestände der privaten Krankenzusatzversicherung, deren positive Entwicklung der letzten Dekade, wohl auch in diesem Jahr fortgesetzt werden dürfte. Die Anbieter wird’s freuen, denn die Kundenakquisitionskosten in der Zusatzversicherung sind deutlich geringer als in der Vollversicherung. VersicherungsJournal

Ihre Meinung interessiert uns. Bitte teilen Sie sie mit uns!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe

%d Bloggern gefällt das: