Juristischer Streit zwischen jungen Digitalversicherern – Neugestaltung im Innenverhältnis zwischen Versicherungsmakler und Handelsvertreter gefordert – Check24 äußert sich zu Vorwürfen

Lemonade verklagt One

Das in New York ansässige Insurtech Lemonande hatte es sich zur Aufgabe gemacht, Versicherung neu zu definieren. In starker Anlehnung an den Auftritt etablierter eCommerce-Plattformen wie Amazon, machte sich der US-amerikanische Digitalversicherer daran, die gesamte Prozesslandschaft von Vertrieb bis Betrieb neu aufzusetzen. Dass ein solch innovativer Ansatz Nachahmer finden würde, war anzunehmen. Doch, so teilte das New Yorker Startup mit, dass gesamte Prozessketten eins zu eins übernommen werden würden, war dann doch des Guten zu viel. Und so reichte Lemonade nun gegen den deutschen Mitbewerber One Versicherung oder besser gesagt gegen dessen Mutter wefox Klage ein und machte diesen Schritt gleichermaßen medienwirksam publik. procontra-online

Zitat des Tages [GASTBEITRAG]

„Die europäische Versicherungsvertriebsrichtlinie IDD (Insurance Distribution Directive) hat zahlreiche Gesetzesänderungen nach sich gezogen. Diese betreffen nicht nur Versicherungsmakler, sondern auch angestellte Handelsvertreter nach den Paragrafen 84 ff. Handelsgesetzbuch (HGB).“

In ihrem Gastbeitrag möchte Stephanie Has, Fachanwältin für Arbeitsrecht bei der Hamburger Kanzlei Michaelis Rechtsanwälte, Versicherungsmakler für die neuen Herausforderungen sensibilisieren, welche die europäische IDD mit der Überführung in die deutsche Gesetzgebung mit sich brachte. Darüber hinaus gibt die Fachanwältin hilfreiche Lösungsansätze für die Neugestaltung des Innenverhältnisses zwischen Versicherungsmakler und Handelsvertreter. Pfefferminzia


— Anzeige —-

BU-Versicherung: Das fragen die Nutzer im Netz

Gerade die Berufsunfähigkeits-Absicherung wirft eine Menge Fragen auf: „Brauche ich überhaupt eine BU?“ oder „Welche Vorerkrankungen muss ich im Antrag erwähnen?“ Unsere BU-Experten geben Antworten auf die häufigsten Fragen im Netz.

Weitere Infos hier.


Zahl des Tages
2,4

Milliarden Euro beträgt die durchschnittliche Schadensumme, welche hiesiger Versicherer aufgrund von Naturgefahren wie Überschwemmungen, Sturm oder Starkregen zu begleichen hätten. Dies geht aus einer Statistik des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hervor. Und auch in diesem Jahr, so bislang die Hochrechnung, dürfte man wieder auf einen ähnlichen Wert kommen. Finanztreff


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier.


Verbraucher sind informierter als behauptet [INTERVIEW]

Mit ihrer Kleinen Anfrage an die Bundesregierung wollte die Bundestagsfraktion der Partei „Die Linke“ zu der ihrer Meinung nach bestehenden „Zwitterposition“ von Vergleichsportalen wie Check24 oder Verivox aufmerksam machen und den aktuell hart geführten Diskurs zwischen den klassischen Vertriebswegen und den Online-Anbietern auch seitens der Legislative genauer beleuchten zu lassen. Nun äußert sich Check24 Vorstand und Sprecher der Geschäftsführung Christoph Röttele in einem Interview zu den Vorwürfen und macht deutlich, dass seiner Meinung nach die Verbraucher durchaus informierter sind, als von Politik und Wettbewerb behauptet. procontra-online

Bargeld ist Schnee von gestern [VIDEO]

Der in Asien dominierende Online-Händler Alibaba bedient mit seinem eigenen Bezahldienstleister Alipay mehrere hundert Millionen Kunden. Und das täglich. Die Anzahl der durchgeführten Transaktionen dürfte demnach in der Größenordnung Milliarden liegen. Die Besonderheit des Geschäftsfeldes von Alibaba ist dabei die Verschmelzung des Online- und Offline-Handels. So sind insbesondere in den Metropolregionen ein Großteil der klein- und mittelständischen Offline-Händler über die Alibaba-App an das Netzwerk angeschlossen und bieten ihren Kunden somit auch die Zahlung ihrer Produkte und Dienstleistung mittels App an. SPIEGEL.online

Ihre Meinung interessiert uns. Bitte teilen Sie sie mit uns!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: