Amazon plant Investition in InsurTech Start-Up – Die Zukunft der Honorarberatung – Deutsche bezahlen viel fürs Wohnen

Indien als Blaupause?

Die Meldungen um die globale Nummer 1 im digitalen Online-Handel Amazon wollen einfach nicht abreißen. Zunächst sorgte das Unternehmen für Schlagzeilen, als es auf unter anderem auf LinkedIn klammheimlich und dennoch presseseitig geschickt lanciert Stellenangebote für die neue Versicherungssparte ausschrieb. In Folge wurde der mögliche Eintritt in den Versicherungsmarkt auch in Deutschland diskutiert. Als Kernkompetenz dabei liegt immer wieder die disruptive Art und Weise, wie Kunden zukünftig Policen kaufen sollen. Nun werden die Gerüchte weiter befeuert, denn wie aus englischsprachigen Pressemitteilungen zu entnehmen war, plant Amazon wohl eine Investition in ein indisches Versicherungs-Start-Up in zweistelliger Millionenhöhe. procontra-online

Zitat des Tages           

“Der neu verankerte Versicherungsberater ist als Honorarvermittler nicht die Weiterentwicklung des Versicherungsberaters in der Prägung des § 34e GewO, sondern ein Versicherungsmakler in der Tradition des § 34d GewO mit erweiterten Möglichkeiten, Kundennutzen zu generieren.”

Zitiert Prof. Dr. Matthias Beenken von der Fachhochschule Dortmund das im letzten Jahr erschienene Fachbuch „Honorarberatung aus Sicht von Kunden, Beratern und Produktgebern“ von Ralf Teicher in einem Gastbeitrag. Detailliert erläutert Benken, wie das Berufsfeld und Berufsverständnis von Honorarberatern seit den gesetzlichen Änderungen einem steten Wandel unterliegen und welche Hürden zu meistern sind, um in diesem Geschäftsfeld erfolgreich zu sein. Versicherungsmagazin

 


— Anzeige —-

Special auf umdenken.co: Die IDD kommt

Die IDD stellt die Branche vor einige Herausforderungen. Die Bayerische bereitet sich seit einigen Monaten intensiv auf die neue Vermittler-Richtlinie vor und unterstützt Vermittler dabei.

„Unser IDD Special auf umdenken.co bietet Infos, Tipps und Know-how aus erster Hand“, berichtet Konrad Häuslmeier, Projektleiter IDD der Bayerischen. Nützliche Beiträge, Interviews mit Branchenexperten und eine Broschüre mit den wichtigsten Fragen und Antworten zu IDD für Vermittler gibt es auf umdenken.co.
umdenken.co.


Zahl des Tages
2020

Milliarden US-Dollar Marktkapitalisierung erzielte die eigentlich als Spaß ins Leben gerufene Digitalwährung „Dogecoin“. Offiziell als „Joke Coin“ (Spaß-Münze) im Jahr 2013 entwickelt, ist diese Kryptowährung mittlerweile zu einem gefeierten Außenseiter innerhalb der Digitalgemeinde avanciert. Handelsblatt

 


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Des Deutschen liebstes Kind

Seit der Marktdurchdringung des VW Käfers in Westdeutschland und des Trabants in Ostdeutschland, gilt die Fortbewegung im eigenen Kraftfahrzeug als ein elementarer Bestandteil unserer Sozialkultur. Doch wie eine aktuelle Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) zeigt, geben die Deutschen insbesondere für das Wohnen im europäischen Vergleich deutlich mehr Geld aus. So errechnete das Institut, dass knapp 27 Prozent aller Konsumausgaben in Deutschland in die Wohnung fließt, sei es nun in Form von Möbeln, Hausrat oder technischem Zubehör. Man könnte also sagen, dass des Deutschen liebstes Kind die Einrichtung der eigenen vier Wände ist. Cash.Online

Der Beginn einer neuen Zeitrechnung

Ab dem 13. Januar dieses Jahres tritt die europäische „Payment Service Directive“ (PSD2) auch hierzulande in Kraft und wird, da sind sich alle Experten einig, die Art und Weise von Geldtransaktionen nachhaltig verändern. Als Zielsetzung hatte Brüssel das Durchbrechen der Monopolstellung der Banken im Zahlungsverkehr bei der Initiierung der neuen Regeln ausgerufen. Und diese dürften sich zukünftig wohl einem steigenden Wettbewerbsdruck ausgesetzt sehen. Denn, so will es PSD2, der Zugriff von Drittanbietern auf Kontodaten darf durch die Banken nicht mehr behindert werden. Süddeutsche Zeitung

Ihre Meinung interessiert uns. Bitte teilen Sie sie mit uns!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe

%d bloggers like this: