Kanadisches Vorbild für Vergütung – Kundeninteresse als Richtschnur – Wahlfreiheit für Hamburger Beamte

Provisionsverbot nach kanadischem Vorbild?      

Mit der Entscheidung der kanadischen Regierung ein Provisionsverbot für die Finanzbranche auszusprechen und damit Großbritannien in die 100 prozentige Honorarberatung zu folgen, hat auch hierzulande erneut für neuen Diskussionsstoff gesorgt. So versuchte die Bundestagsabgeordnete Susanna Karawanskij (DIE LINKE) in einer kleinen Anfrage an die Bundesregierung, eine Stellungnahme zum Thema zu erhalten. Diese hält solch eine Umsetzung jedoch für „nicht angezeigt“ und betont, dass durch die vollständige Umsetzung von MiFID II und IDD europäische Vorgaben komplett in deutsches Recht überführt und somit auch die Honorarberatung in Deutschland gestärkt wurde. procontra-online

Bestmöglichstes Kundeninteresse als Richtschnur          

Durch die Umsetzung von MiFID II wurden eine ganze Reihe von neuen Regelungen initiiert, die auch Auswirkungen auf Vermittler im Schutze eines Haftungsdachs betreffen. Vor allem die Neuregelung der Vergütung ist stellt eine besondere Herausforderung dar und ist damit die Ferse des Achilles für so manchen Vermittler. Jens Reichow von der Hamburger Rechtsanwaltskanzlei Jöhnke & Reichow erläutert in einem Gastbeitrag, welche Punkte in der Vergütungsvereinbarung seitens des Vermittlers genauestens zu überprüfen seien und welche weiteren Grundsätze zu beachten sind. Cash.online

 


— Anzeige —-

Umgedacht bei der Gewerbe-Police: umfassender Schutz für Unternehmer

„Der Plan war, eine Lösung aus der Taufe zu heben, die optimal auf die Bedürfnisse der Kunden eingeht“, sagt Martin Gräfer, Vorstand Vertrieb der Bayerischen.

Die neue Gewerbe-Police der Bayerischen ist wie schon die “Eine meine Police“ im Privatkundenbereich ein Ergebnis des „Umdenkens“ der Bayerischen. Auch diese wurde konsequent als All-Risk-Police konzipiert. Für den gewerblichen Versicherten, also den Unternehmer oder sein Unternehmen bedeutet das: Alles, was in den Versicherungsbedingungen nicht als Ausschluss definiert ist, ist automatisch mitversichert. Neben dem deutlich stärkeren Versicherungsumfang liefert das neue Vertragswerk somit auch eine höhere Transparenz und Verständlichkeit.
Mehr auf umdenken.co.


Zahl des Tages

70

Lebensjahre soll es nach der Vorstellung von namhaften Ökonomen dauern, bis der Bundesbürger in den wohlverdienten Ruhestand treten kann. Die Erhöhung des Renteneintrittalters müsste demnach bis 2030 Anwendung finden, um die deutsche Volkswirtschaft nachhaltig auf ein sicheres Fundament zu stellen. RP-Online

 


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Hamburg ebnet seinen Beamten den Weg       

Die Freie und Hansestadt Hamburg als eine der ältesten Versicherungsstandorte stand schon immer in dem Ruf neue Wege zu gehen und progressiv zu handeln, ohne dabei jedoch traditionelle Werte außer Acht zu lassen. Und so verwundert es kaum, dass die Hamburger Bürgerschaft nun auch in Sachen Krankenversicherung eine komplett neue Richtung einschlugen. Demnach haben die Beamten des Bundeslandes die Möglichkeit zukünftig frei zu wählen, ob sie nun gesetzlich oder privatversichert sein wollen. Das sogenannte Hamburger Modell soll bereits ab August 2018 zur Anwendung kommen. Damit entschied der Hamburger Senat zugunsten einer Wahlfreiheit, auch wenn der bundesweite Gesetzentwurf erst im Juni dieses Jahres im Bundesrat keine Zustimmung fand. Frankfurter Allgemeine Zeitung

Immer mehr Anleger wollen physisches Gold       

In Zeiten weltweit niedrigster Zinsen suchen immer mehr Anleger nach sinnvollen Alternativen, um die eigenen Werte zu schützen und wenn möglich zu vermehren. Die Digitalwährung Bitcoin ist für einen Teil der Privatanleger ein lohnendes Investment. Der weitaus größere Teil wendet sich erneut dem traditionellen Zahlungsmittel Nummer 1 zu: Gold, und zwar in physischer Form. So kommentierte die auf den Rohstoffhandel spezialisierte Londoner Vermögensverwaltung Baker Steel Capital Managers, dass weiterhin eine robuste Nachfrage für das Edelmetall bestünde. Doch welche Gründe sprechen für eine Investition in physisches Gold? DasInvestment nennt derer gleich drei und zeigt auf, warum eine Anlage lohnend sein kann.

Ihre Meinung interessiert uns. Bitte teilen Sie sie mit uns!

Immer top informiert. Jetzt das Tagesbriefing per E-Mail abonnieren ->
Kostenlos abonnieren

Bitte folgen Sie uns hier!

Sie haben einen Facebook- oder Twitter-Account? Dann freuen wir uns, wenn Sie jetzt auf "gefällt mir" und/oder "folgen" klicken. Werden Sie Teil der wachsenden Tagesbriefing-Community.

  • Verpassen Sie nie mehr eine Top News
  • Zeigen Sie, dass Ihnen das Tagesbriefing gefällt
  • Halten Sie direkten Kontakt zu unserer Redaktion

Bequemer geht`s nicht: Abonnieren Sie jetzt Ihr persönliches Tagesbriefing!

Immer auf den Punkt informiert! Das tägliche News-Update für Versicherungs-Profis

Wir behandeln Ihre Daten vertraulich und geben sie nicht weiter!

Dieses Fenster schließen

Alle Infos für die erfolgreiche Vertriebsarbeit. Kostenlos. Von Montag bis Freitag. Immer morgens per E-Mail.

Probieren Sie es einfach mal aus!

  • Top-News der Versicherungsbranche
  • Vertriebstipps vom Profi
  • Kurz und knapp auf den Punkt
  • Fokus auf den Kunden 2.0
  • Jederzeit kündbar (Abmelde-Link in jeder Mail)
  • Praktische Vertriebshilfen
%d Bloggern gefällt das: