Generali kämpft mit Sparkurs gegen Übernahme, Lebensversicherer schicken Nachbelehrung, Cyber-Versicherung wird zum Milliardenmarkt, Google-Gefahr geschrumpft, Große Beitragsunterschiede bei leichten Kraftfahrzeugen, Beitragserhöhungen der Axa unwirksam, Kunden trauen der IT von Finanzdienstleistern

Thema des Tages

Generali kämpft mit Sparkurs gegen Übernahme Bleibt die Generali eigenständig oder wird sie übernommen? Der italienische Versicherer bevorzugt offenbar erstere Option und will mit einem verschärften Sparkurs bei den eigenen Aktionären punkten. Das legt zumindest ein Bericht der „Financial Times“ (bezahlpflichtig) nahe. Dem Bericht zufolge, will die Generali die Betriebskosten in den großen Märkten statt um vier Prozent nun um sechs bis sieben Prozent senken, wie ein Mitarbeiter der Zeitung erklärt. Die bisherigen Sparpläne sahen jährliche Einsparungen in Höhe von rund 200 Millionen vor. Procontra-online

Vertrieb & Markt

Lebensversicherer schicken Nachbelehrung Seit der Bundesgerichtshof Kunden, die Verträge nach dem Policenmodell abgeschlossen haben, ein „ewiges Widerrufsrecht“ eingeräumt hat, verschicken immer mehr Lebensversicherer so genannte Nachbelehrungen mit der korrekten Widerrufsbelehrung. Damit wollen sie die für den Verbraucher lukrative Rückabwicklung einer Lebensversicherung verhindern. Wallstreet-online und Versicherungsbote

Diskussion um Werbung von Allianz-Agentur Sexismus-Vorwürfen sieht sich eine Berliner Generalvertretung der Allianz ausgesetzt. Die Leipziger Publizistin Inge Bell hat das Thema aufgebracht, weil auf einem Team-Foto auf der Homepage des Unternehmens der Inhaber als einziger Mann im blauen Anzug vor seinen acht Mitarbeiterinnen in kurzen schwarzen Kleidern zu sehen ist. Nun hat Das Investment zur Online-Abstimmung über den Vorwurf aufgerufen.

Cyber-Versicherung wird zum Milliardenmarkt In den kommenden 20 Jahren steigt das Prämienvolumen für die Absicherung von Risiken von Cyber-Schäden in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf 19,6 Milliarden Euro. Diese Summe hat die Beratungsgesellschaft KPMG errechnet. Procontra-online

Netto-Tarife bei Risiko-LV oft günstiger Wer als Kunde eine Risiko-Lebensversicherung bei einem Berater gegen Honorar statt gegen Provision abschließt, fährt oft günstiger. Wie aus einer Übersicht des Map-Report 890 hervorgeht liegen die Netto-Tarife je nach Versicherer und Police um vierstellige Beträge unter den Brutto-Tarifen. Versicherungsjournal

Google-Gefahr geschrumpft Der Internetkonzern Google und andere Big Player der Digitalwirtschaft haben derzeit offenbar wenig Interesse ins Versicherungsgeschäft einzusteigen. Obwohl Google hervorragendes aktuelles Datenmaterial seiner Nutzer besitzt, sei derzeit nicht einmal ein Vergleichsportal geplant, schreibt Cash-online.

Große Beitragsunterschiede bei leichten Kraftfahrzeugen Maximal 50 Kubikzentimeter Hubraum, Höchstgeschwindigkeit 45 Stundenkilometer und maximal 350 Kilogramm Leergewicht weist ein Kraftfahrzeug der Wagnisklasse 008 auf. Wer ein solches Kfz versichert, zahlt eine Jahresprämie zwischen 99 und 796 Euro. Versicherungsjournal


— Anzeige —-

Die Bayerische: Neue All Risk-Deckung in der Gewerbeversicherung

Nicht nur im Privatkundenbereich, sondern nun auch für gewerbliche Kunden setzt die Bayerische neue Maßstäbe: Die Gewerbepolice des Versicherers dokumentiert die zunehmende Kompetenz im Komposit-Bereich und wurde zudem als All Risk-Deckung konzipiert. Kein Wunder, dass der Tarif schon auf der DKM auf viel Interesse stieß.

Infos, Unterlagen, Vertriebstipps und einen Online-Rechner finden Vermittler unter www.diebayerische.de


Zahl des Tages

5,7 Millionen

Menschen über 55 sind in Deutschland von Altersarmut bedroht. Damit stieg die Zahl binnen fünf Jahren um 800.000. Versicherungsbote

Zitate des Tages

„Gegenwärtig gibt es eine Vielzahl an Berufsbezeichnungen, wie den Versicherungsagenten, den Makler, den Finanzanlagenvermittler, den Honorarberater oder Darlehensvermittler“, sagt Hans-Georg Jenssen, Geschäftsführender Vorstand des Verbands Deutscher Versicherungsmakler. „Es wäre wesentlich geschickter gewesen, nur zwei Formen zu unterscheiden. Einmal den Vermittler, der im Auftrag einer Versicherung, Bank oder eines  Finanzdienstleisters tätig ist, und auf der anderen Seite der Makler im Lager des Kunden.“ Versicherungswirtschaft-heute


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Unternehmen & Produkt

Volkswohl mit neuer Unfallversicherung Über die Internet-Tochter Prokundo bietet die Volkswohl neuerdings eine Unfallversicherung an, die den Unfallschaden so reguliert, als sei sie der Haftpflichtversicherer des Unfallverursachers. Beim Tarif „Gleichgewicht“ geht es auch darum, Einkommenslücken zu schließen. Versicherungsjournal

Altersvorsorge per Internet Das Frankfurter InsurTech myPension vertreibt neuerdings eine vollständig digitalisierte Rentenversicherung. Angeboten wird die über ETF fondsgebundene Versicherung ausschließlich per Internet. AssCompact

Beitragserhöhungen der Axa unwirksam Das Amtsgericht Potsdam hat einem Versicherten, der gegen die Axa wegen einer Beitragserhöhung seiner Krankenversicherung geklagt hat, Recht gegeben. Die Beitragsanpassung sei unwirksam gewesen, weil der Treuhänder über 15 Jahre lang jährlich mindestens 150.000 Euro von der Axa für seine Tätigkeit erhalten hatte. Damit seit er nicht mehr unabhängig gewesen, so das Gericht. Pfefferminzia

Zu guter Letzt

Kunden trauen der IT von Finanzdienstleistern 84 Prozent der Deutschen glauben, dass ihre Daten bei Banken und Versicherungen besonders sicher sind– im Gegensatz zu E-Commerce-Unternehmen (20 Prozent) und Telekommunikationsfirmen (16 Prozent). Ber der selben Umfrage kam aber auch heraus, dass von den leitenden Angestellten im Finanzwesen nur 17 Prozent der Meinung ist, dass die eigene Organisation einen Datenverlust nicht aufdecken geschweige denn verhindern kann. Cap Gemini

Ihre Meinung interessiert uns. Bitte teilen Sie sie mit uns!

Immer top informiert. Jetzt das Tagesbriefing per E-Mail abonnieren ->
Kostenlos abonnieren

Bitte folgen Sie uns hier!

Sie haben einen Facebook- oder Twitter-Account? Dann freuen wir uns, wenn Sie jetzt auf "gefällt mir" und/oder "folgen" klicken. Werden Sie Teil der wachsenden Tagesbriefing-Community.

  • Verpassen Sie nie mehr eine Top News
  • Zeigen Sie, dass Ihnen das Tagesbriefing gefällt
  • Halten Sie direkten Kontakt zu unserer Redaktion

Bequemer geht`s nicht: Abonnieren Sie jetzt Ihr persönliches Tagesbriefing!

Immer auf den Punkt informiert! Das tägliche News-Update für Versicherungs-Profis

Wir behandeln Ihre Daten vertraulich und geben sie nicht weiter!

Dieses Fenster schließen

Alle Infos für die erfolgreiche Vertriebsarbeit. Kostenlos. Von Montag bis Freitag. Immer morgens per E-Mail.

Probieren Sie es einfach mal aus!

  • Top-News der Versicherungsbranche
  • Vertriebstipps vom Profi
  • Kurz und knapp auf den Punkt
  • Fokus auf den Kunden 2.0
  • Jederzeit kündbar (Abmelde-Link in jeder Mail)
  • Praktische Vertriebshilfen
%d Bloggern gefällt das: